38. SSW Jungenname... Bin verzweifelt...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sunnywolke 07.05.10 - 12:04 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich weiß einfach nicht was ich machen soll... Ich bekomme nun in etwa 3 Wochen unser 2. Kind und bin mir immernoch soooo unsicher mit dem Namen. Bei meiner Tochter wussten wir schon im 4. Monat ganz genau wie wir sie nennen werden, aber ich finde einfach keinen Jungennamen, der mich so überzeugt, wie damals bei meiner Tochter...

Kennt ihr das auch? Was habt ihr da gemacht?

Wir haben nun 2 bis 3 Namen zur Auswahl, wobei der Name für meinen Mann schon eher festgesteht... Aber so richtig anfreunden kann ich mich mit keinem so richtig, aber ich hab auch schon alle Namen durch und es kommt nix besseres dazu... Was mache ich denn nur?? :-(

Beitrag von jujo79 07.05.10 - 12:09 Uhr

Hallo!
Wartest du "nur" noch auf den perfekten Namen oder findest du die 2-3 Namen, die zur Wahl stehen richtig blöd? Ich wurde nämlich besonders zum Ende hin auch noch mal sehr unsicher, das gehört vielleicht einfach dazu. Und es ist eben nicht immer so, dass man so überzeugt von dem Namen seines Kindes ist wie du es bei deiner Tochter warst.
Ich würde auf jeden Fall die 3 Namen mit den den Kreißsaal nehmen und dann dort entscheiden. Und bis dahin würde ich schon noch weiter suchen. Manchmal läuft einem DER Name ja ganz plötzlich und unerwartet über den Weg ;-)!
Wie sind denn die Namen? Bin neugierig... Und wie heißt eure Tochter?
Grüße JUJO

Beitrag von bubalu 07.05.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

möchtest du noch Namensvorschläge? In welche Richtung denn... modern, klassisch?

Wieso hast du denn bedenken?

Beitrag von julie8r 07.05.10 - 12:11 Uhr

Hey,

wenn Ihr schon eine engere Auswahl habt, dann könnt Ihr Euch doch entspannen und den Kleinen erst mal in Ruhe anschauen. Und dann entscheiden, welcher Name aus Eurer Auswahl am besten passt.

Nicht verzweifeln...

#blume Julie

Beitrag von lene76 07.05.10 - 12:12 Uhr

na wenn ihr schon ein paar namen zur auswahl habt, dann ist das doch prima. dann muesst ihr nur noch warten, dass der kleine kommt und wenn er da ist, seht ihr schon, ob er nach name 1, 2 oder 3 aussieht!

Beitrag von katjafloh 07.05.10 - 12:36 Uhr

Um welche Namen geht es denn, wenn ich fragen darf?

Vielleicht können wir Dir dann einen Tipp geben, was besser zum Namen Deiner Tochter passen würde. In deiner VK steht, sie heißt Fiona. Oder?

Lg Katja + Jannik & Elisa

Beitrag von bienja 07.05.10 - 12:39 Uhr

hey

ja ich kenn das :-) man bekommt schon fast bisschen panik ne ;-) kenn ich

ich hab es so gemacht das ich hier viel geschaut habe, dann auf www.baby-vornamen.de und in den ganzen babygalerien der umliegenden KH`s .... da sieht man mal wie andere ihre kinder wirklich nennen und wie die kinder dazu aussehen - ich fand das toll!

welche namen habt ihr denn? 2-3stck sind doch schon recht gut ;-)
aber ich kenn das wenn man nicht wirklich überzeugt von den namen ist.... sich dann wirklich fest zu legen ist schwer! man denkt immer "soll es DER nun sein" ist das der richtige für immer usw " ;-)
kenn ich.....

wir bzw ich habe dann von unserer liste die wirklich ellenlang war.... am ende so 5stck gehabt und dann nur noch 3 irgendwann..... und nun sind wir uns zu 99% einig und sicher das es der name werden soll... den wir jetzt haben ;-)
ich hab aber meinem freund anfangs auch nur meine liste vorgelegt wo die namen von anfang an alle auf meinem mist gewachsen waren ;-) er hatte nie wirklich nen vorschlag und hat sich damit auch kaum befasst nur gezwungener maßen weil ich ihn genervt habe.... aber er hat immer nur ne und ja und ist doof und der geht usw gesagt mehr nicht... von daher hatte ich es leichter weil mir alle namen von den 30stck e schon gefallen hatten ;-) nur sicher war ich halt bis zum ende nie so wirklich....

lg und viel erfolg
Bienja mit #verliebt Lian Fynn #verliebt 37.ssw #stern

Beitrag von qayw 07.05.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

da sich bei uns nicht DER Name für unseren Sohn manifestierte, bzw. wir uns sehr uneinig waren, haben wir eben einen genommen, den wir beide nur ok fanden. Irgendwie mußte der Kleine ja heißen.

Ich finde Jungennamen viel schwerer als Mädchennamen. Bei meiner Tochter hatten wir sofort DEN Namen und für meinen Sohn hätten wir auch gleich DEN Namen gehabt, wenn er ein Mädchen gewesen wäre.

LG
Heike

Beitrag von sunnywolke 07.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo nochmal...

Danke für eure antworten...

Ich möchte keine weiteren Namensvorschläge haben, danke... :-)

Es ist richtig, unsere Tochter heisst Fiona und zur Auswahl steht nun Fiete ( diesen Name hab ich auch recht früh vorgeschlagen, bin aber bis heute hin- und her gerissen), Nicklas und Fabian...

Nach weiteren Namen gucke ich nicht mehr. Na klar lese ich nochmal Geburtsanzeigen etc. aber auf diesen ganzen Namensseiten werd ich einfach nur noch wahnsinnig... :-(

Beitrag von katjafloh 07.05.10 - 14:29 Uhr

Weiß jetzt nicht, ob Du noch Meinungen dazu willst. Aber Fiete finde ich nicht toll und passt auch nicht wirklich zu Fiona, da es ein urtypischer friesischer (oder wo kommt der her?) Name ist. Also für meine Ohren hört der sich furchtbar an. Wie spricht man das eigendlich? Fiiite oder Fiiitje?

Ich finde Niklas und Fabian sehr schön und auch sehr gut passend zu Fiona.

Vielleicht schreibt ihr Euch die Namen einfach auf einen Zettel und nehmt ihn mit ins KH. Entscheidet doch, wenn ihr den Kleinen im Arm haltet, was am besten zu ihm passt. Machen viele so. #pro

LG Katja

Beitrag von lachris 07.05.10 - 15:33 Uhr


Fiete ist für mich keine Name für ein Kind...

Aber Nicklas und Fabian sind beide TOP :-)

Ich würde warten bis er da ist. Meist ist dann klar was besser passt. Man hat ja auch ein paar Tage Zeit sich zu entscheiden.

VG lachris

Beitrag von cori0815 07.05.10 - 14:02 Uhr

hi sunnywolke!

Ich speicher dieses Posting mal unter der Rubrik "Wer keine Sorgen hat, denkt sich welche aus" ab. #augen

Mal ehrlich: klar ist eine Namenswahl schwierig, aber VERZWEIFELN #heul kann ich, wenn mein Mann stirbt, mein Kind behindert zur Welt kommt oder der 3. Weltkrieg bevorsteht und ich hochschwanger flüchten muss.

Also nun mal Ruhe bewahren und recherchieren! Dann wird sich wohl alles finden.

Und davon mal ganz abgesehen: dieser ganze Namenshype zeigt doch eigentlich, wie viel Zeit wir heutzutage haben. Ein Kind wird nicht weniger seinen Weg machen, nur weil er einen Namen bekommt, bei deren Wahl die Eltern keine Glücksgefühle hatten.

Wenn ich mir immer vorstelle, was die Kinder heute alle für tolle, seltene und ausgefallene Namen haben... Und trotzdem verhungern noch welche oder werden welche von ihren Eltern totgeschlagen (mitten in Deutschland). Was ich damit nur sagen will: vielleicht sollte manch einer (und damit meine ich nicht unbedingt euch)das Engagement, das er in die Namenswahl investiert, viel besser in die Erziehung und Fürsorge für sein Kind investieren.:-)

So, das musste mal raus. Und nun könnt ihr alle über mich herfallen.#zitter

cori (die zwei Kinder hat, deren Namen sie nicht berühmt#ole, aber sicher auch nicht unglücklich machen)

Beitrag von celia791 07.05.10 - 15:14 Uhr

Hallo,

ja, dass war bei uns auch so. Bei unserer Grossen stand sehr schnell der Name Hannah fest.
Bei unserem Sohn waren wir bis kurz vorher auch überhaupt nicht einig. Zur Auswahl hatten wir Oliver, Elias, Niklas oder Nicolas. Meinem Mann gefiel Elias und mir Nicolas (zur Zeit heissen ganz viele Kinder Niklas und Nicolas ist ähnlich aber mal etwas anderes). So heisst er Nicolas Elias. Haben wir eine Woche vor Geburt entschieden.

Lieben Gruss und viel Erfolg bei der Entscheidung!
Celia.