Ich weiß nicht mehr weiter...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von LadyO 07.05.10 - 12:08 Uhr

es ist alles so furchtbar kompliziert....

ich bin mit ihm seit 3 jahren zusammen, alles war super und harmonisch.
ziemlich schnell wurde ich shwanger, er war total schockiert - hat sich dann aber damit angefreundet - dann verlor ich das kind.

ziemlich genau 1 jahr später, wurde ich wieder schwanger...selbes thema!
ich bekam 2009 eine gesunde kleine tochter - aber schon seit der zweiten schwangerschaft, läuft es total besch****!

er will nicht von zuhause ausziehen und ist einfach vom kopf her teilweise noch so ein absolutes kind ( er ist 27 jahre alt ). er machte bis vor kurzem seine 2. ausbildung, die erste prüfung die zum zeitpunkt der geburt unserer tochter war, hatte er nicht bestanden. er hatte noch einenn versuch - aber nahm den nicht wahr und lernte nicht. dadurch hatten wir viel streit. jetzt vor ein paar monaten hat er dann die prüfung bestanden - aber auch nur weil er 5 wochen am stück gelernt hat, dafür mussten wir wieder zurückstecken, da wir ihn kaum gesehen haben...

ich komme mit ihm einfach irgendwie nicht mehr klar. seit der prüfung ist er jetzt arbeitslos - er hat ja immerhin schon 5 bewerbungen geschrieben #augen (er denkt so in etwa "dass die wohl alle auf IHN warten)...

mit allem bin ich total auf mich alleine gestellt - finanziell auch.
ich weiß bzw. bin soweit dass ich mich trennen will, obwohl ich mir gewünscht hätte, dass alles anders wäre...aber ich kann und will so nicht mehr, aber irgendwie schaffe ich es eifnach nicht von ihm "los zukommen"!

Schon seit ende der schwangerschaft, habe ich immer mal wieder mit meiner alten "jugendliebe" geschrieben - ich war damals mit 16 jahren oder so, absolut in ihn verliebt, aber es wurde nichts daraus...seitdem haben wir total nett geschrieben...er meinte auch immer ich hätte was besseres verdient und hatte andeutungen gemacht, dass er wohl auch wollen würde #hicks seit 2 monaten ist der kontakt leider etwas eingeschlafen...aber aus heiterem himmel habe ich heute nacht von ihm geträumt #aerger und zwar dass ich mit ihm fremdgegangen wäre (ich würde sowas niemals tun) aber seit heute morgen bin ich total aus dem häuschen...

oh man, was soll ich denn nur tun?!

Beitrag von bambela86 07.05.10 - 12:26 Uhr

eure Beziehung scheint echt zum scheitern verurteilt...trenn dich und tu dir und deiner Tochter den gefallen.

Dein Partner scheint sich nicht großartig zu bemühen...weder bei seiner Tochter noch was arbeitssuche an geht.

und was deiner Jugendliebe an geht glaube ich das du dich da in etwas verennst. Du vermisst im moment denke ich etwas die Zuneigund oder einfach einen netten kontakt zum ausheulen. Tu einen Gefallen und renn nicht von einer Beziehung in die nächste. Bleib lieber erstmal mit deiner Tochter alleine. Ist nicht immer einfach aber man schafft es.

Beitrag von *drück* 07.05.10 - 17:48 Uhr

Hallo

**oh man, was soll ich denn nur tun?!**..... schieß den Vogel ab.

Du bist eh finanziell unabhängig von ihm und ohne ihn wahrscheinlich sogar besser dran.
Ihn bockt es nicht, was mit Dir oder der Kleinen ist.

Er bekommt sein Leben nicht auf die Reihe, wie soll da jemand anderes Platz haben?

Such Dir lieber einen, der es ernst meint. Jemanden an der Backe kleben zu haben, der ständig einen Arschtritt braucht, ist nervtötend und zehrt nur an den Kräften.

Hoffe Du machst Deinen Weg :-)