AVENT Flasche

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwester28 07.05.10 - 12:45 Uhr

Mädels, ich hab ein Problem!

Mein Sohn (11,5 Monate) trinkt seit fast 1 Jahr aus den Antikolikflaschen von Avent.
Nun hab ich gelesen, dass in manchen noch BPA drinnen ist und habe neue besorgt (genau diesselben aber ohne BPA). Die alten gleich alle in den Müll geworfen.
Nun ja, jetzt haben die neuen auf einmal einen Sicherheitsring zwischen Flasche und Sauger (vorher war da nix), ansonsten würden die auslaufen.
Jedenfalls mit diesem Ring geht keine Luft mehr in die Flasche und Amaru muss beim Trinken absetzen und den Sauger kurz auslassen um Luft reinzulassen. Bisher kannte er sowas gar nicht. Und beim Einschlafen wenn er trinkt schreckt ihn das sogar.

Nun ist das Problem das, dass der liebe Herr aus keinem anderen Sauger trinkt. Alles was nicht Avent ist, vor dem ekelt ihm und er macht keine Anstalten auch nur einen Zug daraus zu nehmen.
Ich habe sämtliche (wenn nicht alle anderen ) versucht.

#schwitz#schwitz


Naja, wenn er aus nix anderem trinkt, muss er wohl damit leben, dass er das Trinkverhalten (mit Absetzen) ändern muss). Aber ich finds total schade, denn auf diese Art und Weise sind das doch keine "Antikolikflasche" mehr eigentlich, oder?

Oh mann.......

Beitrag von nimafe 07.05.10 - 13:30 Uhr

Hallo!

Das Problem hatten wir jetzt auch, wollte ein paar neue kaufen. Es gibt auch welche ohne BPA, die sind so goldfarbig. Haben das alte System. Dann gibt es noch die, die du gekauft hast. Die wollte ich auch nicht, da ich die mit den alten nicht kombinieren konnte.

Gruß
nimafe

Beitrag von agrokate 07.05.10 - 13:32 Uhr

Hallöchen,

das gleiche Problem haben wir auch mit den neuen Avent-Flaschen-
ich finde es auch sehr mühsam, da sie jetzt länger braucht, um ihre Flasche leer zu trinken.
Tja, ein Übel (BPA) beseitigt und ein neues Problem geschaffen#kratz!
Ich denke aber, daß es in dem Alter Deines Kleinen deswegen nicht zu vermehrten Kolliken führen wird-aber bei den kleinen Neugeborenen stell ich mir das schon etwas schwerer vor#schwitz!

Und das milchige Design an den neuen Flaschen finde ich auch nicht so gelungen-sieht irgendwie etwas abgenutzt aus!

GLG,agrokate mit Kira Noelle, die evtl. bald keine Avent-Flaschen mehr braucht#schein!

Beitrag von froschkoenig25 07.05.10 - 14:17 Uhr

Probiers mit den Sigg Flaschen. Meine beiden Kinder haben schon mit 6 und 8 Monaten aus Gläsern bzw. Bechern und meine Kleine aus der Sigg Flasche getrunken. Am Anfang schwierig, aber das wird, da musst Du vieeeeeeeeeeeeel Geduld haben. Von den ewigen Fläschentrinkkindern halte ich eh nix, weil durch die ewige Nuklerei total leicht Karies entstehen kann. Und ich scheine zumindest in der Hinsicht nix verkehrt gemacht zu haben. Meine Große fast 6 und die Kleine fast 3 haben kein einziges Loch.
Also lass das lieber mit den Flaschen, nimms einfach zur Entwöhnung

Beitrag von helly1 07.05.10 - 14:36 Uhr

ich habe im dm eine gefunden, die genauso ist, wie die alte von Avent (wusste gar nicht, dass es von Avent neue gibt #kratz) Jedenfalls steht dort auch drauf BPA frei. Hast du diese schon versucht?

Beitrag von schwester28 07.05.10 - 16:13 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Soeben habe ich gerade gesehen, dass es da 2 verschiedene gibt und die goldfarbigen haben diesen Ring nicht (altes System) und sind aber BPA-frei!!
Ich hab sie grad bei Babywalz bestellt.

Boah, bin ich froh ;-)

Lg, Michi