Ich brauch mal Hilfe......

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1987julia 07.05.10 - 12:53 Uhr

Aaaaalso, ich hab diesen Monat meinen ersten Clomi-Zyklus.
Letzten Freitag wurde mit Predalon ausgelöst, ich war gestern bei der Blutabnahme ES+5...
Ich sollte heute mal anrufen ob mein Progesteronwert okay ist oder wir nachspritzen müssen.......
da sagt die Arzthelferin die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ist "recht hoch", mein Wert liegt bei 14,5.........

Eigentlich hatte bei "recht hoch" mein Kopf schon ausgeschaltet und ich fragte nicht ob dass der HCG wert ist........ aber sonst gibt es doch keinen anderen der auf eine SS hindeutet oder?
Was meint ihr? Gibt es schon ein bisl Grund zur Freude?

Beitrag von hasi59 07.05.10 - 13:08 Uhr

Also wenn die Blutentnahme bei ES+5 stattgefunden hat, kann es kein Beta HCG Wert sein. Der bildet sich erst ab der Einnistung (um ES+7). Entweder das ist der Rest HCG von der Auslösespritze oder der Progesteronwert, der in der 2. ZH > 10 sein sollte!



LG
Hasi

Beitrag von 1987julia 07.05.10 - 13:12 Uhr

Hmmm...... wie kommt sie dann auf die Wahrscheinlichkeit einer SS ist recht hoch? Steigt das Progesteron bei einer SS mit?

Beitrag von hasi59 07.05.10 - 13:14 Uhr

Muss nicht sein!

Vielleicht ist es wirklich der Rest HCG der Spritze! Ist ja bis zu 10 Tage nachweisbar.

Muss aber nicht heißen, dass es nicht geklappt hat. Also schön weiter hoffen! ;-)

Beitrag von 1987julia 07.05.10 - 13:19 Uhr

Gestern sagt sie mir noch "ich kann ihnen dann sagen ob die Chance dass es geklappt hat hoch oder unwahrscheinlich sind"......... ich hoffe weiter, die Hoffnung stirbt nämlich zuletzt!

Beitrag von hasi59 07.05.10 - 13:24 Uhr

Ich wollte damit auch nicht sagen, dass es nicht klappen wird! Bei ES+5 kann man es nur NOCH nicht sagen.
Auch wenn du einen schönen Progesteronwert hast, muss das nicht heißen, dass sich was eingenistet hat.

Wünsche dir viel Glück! #klee

Beitrag von 1987julia 07.05.10 - 13:25 Uhr

Danke #verliebt

Beitrag von ally_mommy 07.05.10 - 13:49 Uhr

Hallo,

ES+5 wird noch kein HCG gebildet, also kann es nur Progesteron oder ein Spritzenrest sein. Für Progesteron wäre es ein ganz normaler Wert für diese Zeit. Nicht besonders hoch, aber auch nicht besorgniserregend niedrig. Allerdings kann man überhaupt nicht von irgendwelchen Progesteronwerten auf die Wahrscheinlichkeit einer SS schließen. Schon gar nicht vor einer möglichen Einnistung. Genauso gut könnte man es auswürfeln ;-)

Arzthelferinnen reden ziemlich viel wirres Zeug, wenn der Tag lang ist. Ich höre schon gar nicht mehr hin - glaub mir, das ist besser so.

LG ally

Beitrag von ally_mommy 07.05.10 - 13:54 Uhr

Huhu nochmal,

wenn dein ES Freitag mittag ausgelöst wurde, war er erst am Sonntag (36 Stunden nach HCG-Gabe), bist also heute erst bei ES+5. Wenn es zu einer Befruchtung kam, dann beginnt frühestens heute die Einnistung.

LG ally

Beitrag von rothe 07.05.10 - 13:57 Uhr

14,5 Progesteron klingt doch gut ...

Beitrag von 1987julia 07.05.10 - 14:00 Uhr

Ich bin total verwirrt........


ich sollte echt aufhören zu googeln..... ich hab Seiten gefunden da stand wenn der Progesteron am Es+5 noch nicht unter 10 gesunken ist das für eine SS spricht...... und 14,5 ist ja deutlich über 10....... hm.........
also ich bin mir echt nicht sicher ob ich es schaffe bis zur mens zu warten......:-[

Beitrag von twinmommy 07.05.10 - 14:15 Uhr

Verständlich :-)
Ganz ehrlich -ich würde meine Höhrer in die Hand nehmen, in der Parxis anrufen und den Doc fragen was er von deinen Werten hält. Ich habe von den Arzthelferinnen z.T. auch shcon so seltsame Aussagen erhalten und war dann jedesmal völlig durch den Wind.
Dein Doc hat sicher Verständniss für deine Frage und auch dass Du damit nicht ins WE gehen willst....also RUF AN !!!!
Viel Erfolg
Twinmommy

Beitrag von 1987julia 07.05.10 - 14:24 Uhr

Aaaaaaaaalso, hmm, ich weiß nicht ob ich weiter bin.......

im Grunde sagte er dadurch dass das SG tiptop ist, wir den ES ausgelöst haben und der Progesteronwert sich so gesteigert hat alles schon für einen positiven Ausgang spricht, er würde sich allerdings ungern festlegen......#zitter

Ich hatte ja vor diesem Clomiversuch mehr als nur miserable Werte.

Ab Mittwoch oder Donnerstag könnte ich doch einen Frühtest wagen oder?

Beitrag von hasi59 07.05.10 - 14:21 Uhr

Bei meinen negativen IVF´s hatte ich Progesteronwerte von über 20 und ich war nicht schwanger! ;-)

In meiner jetzigen Schwangerschaft lag der letzte Progiwert bei 17,8!

ES muss nix heißen!