"Joana, lass IHN doch mitspielen" "Mama, das ist ein Mädchen" *silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

muss mich jetzt mal ein wenig ausfrusten #schein;-)

Ich war gerade mit Kathleen zur Meningokokken-Impfung beim Kinderarzt. Diese hat sie auch super tapfer überstanden #verliebt#huepf

Aber im Wartezimmer gabs wieder nen Vorfall, grrrrrrrrrrrr...

Kathleen hatte heute dieses Ensemble an:
http://s5.directupload.net/images/100507/p8neqbna.jpg
nur halt ohne Hut.

So sieht sie ohne Kopfbedeckung aus:
http://s10.directupload.net/images/100507/fuyse6ih.jpg


So, nun waren im Wartezimmer auch andere Kinder, unter anderem ein etwas größeres Mädchen. Die Mutter saß neben mir. Unsere Kinder wuselten also durchs Wartezimmer und Joana (das größere Mädchen) nahm sich ein Spielzeug, welches Kathleen wohl auch interessant fand. Erst saßen sie ein paar Minuten zusammen beim Spielen und plötzlich wollte Joana wohl alleine weiterspielen und nahm Kathleen die Teile des Spiels (so ein Holzpuzzle) aus der Hand.
Ich hatte vorher mehrmals Kathleen beim Namen gerufen.

Also sollte man doch davon ausgehen, dass man bei dem Namen und der Kleidungskombi ein Mädchen vor sich hat.
Aber die Mutter war wohl resistent gegen diese Hinweise. Sie sagte mehrmals: J"oana, lass IHN doch mitspielen."

Beim ersten Mal hab ich nichts gegsagt, weil ich wusste ehrlich gesagt auch nicht, ob ich mich nicht vielleicht verhört habe. Beim zweiten Mal sagte dann die Tochter selbst: Mama, das ist ein Mädchen.
Aber irgendwie wollte "Mama" das nich, sie sagte immer wieder "Lass ihn mitspielen."

Klar, es ist nicht dramatisches, aber irgendwann nervt es doch, wenn jeder glaubt, dein Kind wäre das andere Geschlecht.

Sorry fürs Silopo

Lieben Gruß
Sandra mit dem "Jungen" Kathleen und der Zicke Leandra ;-)

Beitrag von dianaanni 07.05.10 - 13:35 Uhr

Hallo,

also auf dem zweiten Bild sieht die Kleine wirklich aus
wie ein Junge aber dem T-Shirt nach zu Urteilen ganz klar ein
Mädchen aber auch nur wegen dem T-Shirt...

zu meinem Großen haben alle immer gesagt : OH ist DIE süße...

was solls...

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 13:37 Uhr

Ja, ich weiss, dass man bei Kathleen vom Äusseren leicht auf einen Jungen schliessen kann.

Aber der Vorname und dann das Oberteil sollte doch eigentlich aussagekräftig genug sein :-(

Naja wat solls. Irgendwann wird sie schöne lange Haare haben und absolut weiblich aussehen #verliebt:-p#rofl


Gruß
Sandra

Beitrag von dianaanni 07.05.10 - 13:39 Uhr

Genau ;-)

Beitrag von dragonmother 07.05.10 - 13:37 Uhr

Ja meiner wurd auch immer für ein Mädchen gehalten. Dann Haare ganz kurz geschnitten, wir gedacht jetzt wirds besser...und immer noch: Oh...so ne Süße kleine...

Beitrag von krokolady 07.05.10 - 13:37 Uhr

da hätte ich glatt zur Mutter gesagt
" Wenn Ihr Sohn das nicht möchte muss mein Kind das akzetieren"

Beitrag von celia791 07.05.10 - 15:08 Uhr

#rofl dass ist ja mal ne echt gute Antwort.

Ich denke, es liegt daran, dass sie noch nicht soviele Haare hat. Bei meinen Kindern ist es im Babyalter auch schonmal verwechselt worden, fand ich nicht so schlimm.
Ich selber hatte mit 12 Jahren einen Kurzhaarschnitt, der Friseur hatte sich verschnitten und die Haare mussten sehr kurz geschnitten werden. Wir waren dann mal im Zug unterwegs und eine Frau meinte zu meiner Mutter: Mensch, ihr Junge hat aber schöne grosse blaue Augen. Das sieht man bei Jungs aber selten". Der Frau war scheinbar entgangen, dass ich eine Brust besitze. Die war damals schon sehr ausgeprägt und trotzdem...

Lg Celia.

Beitrag von knueddel 07.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo Sandra,

ja das kenne ich nur zu gut.
Carlotta kann sogar in Rosa gekleidet sein ( kommt nicht so oft vor, Mama steht eher auf Rot oder Gelb) und die Leute sagen: "Das ist aber ein netter Junge".
Ich denk dann immer nur, was ich ihr sonst noch anziehen soll, dass man sieht dass sie ein Mädchen ist, hatte schon Mal spaßeshalber über ein Schild nachgedacht ;-)

LG Cindy

PS: Ich guck gleich mal nach nem Foto, dann kannst Du mal schauen.Muss ich aber erst noch einstellen.

Beitrag von knueddel 07.05.10 - 13:56 Uhr

So, jetzt hab ich eins hochgeladen, ich hoffe, man kann es richtig sehen.
LG Cindy

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 13:58 Uhr

Deine Fotos dürfen leider nur Freude sehen :-(

Beitrag von knueddel 07.05.10 - 14:09 Uhr

so, hab ich freigeschaltet-
Kannst Du das Foto normal sehen, wenn ich nicht draufklicke, ist ein Teil abgeschnitten.

Cindy

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 14:12 Uhr

Is aber auch süss #verliebt

Beitrag von steinchen80 07.05.10 - 13:38 Uhr

*lach*

Wie ich das kenne ;-)

Meine Tochter ist mittlerweile 2,5 Jahre alt und hat immernoch kaum Haare, an Frisur ist gar nicht zu denken.
Sie hat aber meistens Mädchenkleidung an, selten etwas von ihrem großen Bruder.

Ständig wird sie als Junge bezeichnet.
Mittlerweile sagt sie schon selbst, das sie ein Mädchen ist.

Toll sind auch Sprüche wie "ES hat aber keine Haare"
Ja, sorry das Haare nicht mitgeliefert werden bei der Geburt. #augen

Noch besser sind dann zickige Mütter in irgendwelchen Kursen.
Mdeine Tochter war sehr früh trocken und sagte im Musikgarten zu mir das sie mal pullern muss (da war sie noch keine 2 Jahre alt), die anderen Mütter machten große Augen und eine Zicke sagte dann laut, so das ich es hören konnte: "naja, dafür hat sie keine Haare" und streichelte die Löckchen ihrer Tochter #augen

*lach* Du siehst also, DAS wird nicht besser in nächster Zeit ;-)

Nimm es mit Humor !

Liebe Grüsse und alles Gute für euch !

Steinchen mit Kids

Beitrag von pegsi 07.05.10 - 13:42 Uhr

Meine Tochter ist jetzt 2 und wird oft angezogen wie ein Junge von mir, weil wir ganz viele abgelegte Kleidungsstücke geschenkt bekommen haben. Inzwischen sieht sie trotzdem zu sehr nach Mädchen aus als daß es noch zu Verwechslung käme, aber anfangs wurde sie auch oft "er" genannt.

Mich persönlich stört das nicht die Bohne. Ob mir nun jemand zu meinem tollen Jungen oder zu meinem tollen Mädchen gratuliert - das Kind ist toll. *grins*

Wenn es Dich aber stört, dann antworte doch mit Humor:
Wenn Ihr Junge gerne alleine spielen möchte, dann ist das aber auch in Ordnung oder Kathleen, lass mal das Mädchen alleine spielen, der Papa von ihr meckert sonst die ganze Zeit oder so etwas ;-)

Beitrag von dianaanni 07.05.10 - 13:44 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

der zweite war gut

Beitrag von knutschka 07.05.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

Heli wird auch immer für einen Jungen gehalten - egal was sie anhat...

Ich lade gleich mal ein Foto in die VK...

Mach dir nichts drauß - aber ich weiß, dass es nervig sein kann.

LG Berna

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 14:00 Uhr

Naja, was soll man auch großartig machen.

Wie gesagt, irgendwann werden unsere Mädels aber sowas von weiblich aussehen. Dann interessiert das keinen mehr. :-p#verliebt;-)

Gruß
Sandra

Beitrag von knutschka 07.05.10 - 14:04 Uhr

Genau: Ohren auf Durchzug und immer hübsch lächeln... Das hellt das Gemüt auf! ;-)

LG Berna

Beitrag von evebaby 07.05.10 - 13:44 Uhr

ui ist die kleine süß #verliebt

Beitrag von natascha88 07.05.10 - 14:01 Uhr

Hallo!

Bei uns gibts zum Glück selten Verwechslungen...

War die Mutter Deutsche? Denn ich kenne es aus Erfahrung, dass Leute, deren Muttersprache nicht deutsch ist, schwierigkeiten haben, "ihn" und "sie" richtig zu benutzen, also auch bei Mädchen "ihn" sagen, weil sie es nicht besser wissen.

Lg, Natascha

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

ja ich denke schon, dass sie deutsch war. Zumindest hörte man keinen Akzent ;-)

Wie gesagt, ich bin ihr auch eigentlich nicht böse, sondern nur verwundert, dass sie selbst nicht drauf reagiert hat, als ihre eigene Tochter meinte, dass Kathleen ein Mädchen ist ;-)


Gruß
Sandra

Beitrag von alinashayenne 07.05.10 - 14:04 Uhr

Hach ja, darüber würde ich mich überhaupt nicht aufregen, manche sind resistent gegen alles. Aber es schadet doch keinem...Zu meiner Maus, - und die hat schon richtig lange Haare und sieht nicht einmal ansatzweise wie ein Junge aus, wurde schon ER trotz Kleidchen gesagt...Was will man da noch sagen?

Beitrag von helly1 07.05.10 - 14:13 Uhr

Hallo Sandra,

reg dich nicht auf; manche Leute sind mit ihren Gedanken scheinbar wo ganz anders.
Meine Maus sieht richtig aus wie ein Mädchen, lange Haare, fast nur Kleider/ Röcke etc. Sie war schon immer so. Wir hatten als Baby einen absoluten Mädchen MaxiCosi, sie hatte an dem Tag rosa an und ein Kollege meines Mannes meinte zu uns, als er uns zufällig im Supermarkt traf: "Ist ein Junge, gell!?" und das voll ernst, nicht aus Spaß! Da denkt man sich doch wirklich, dass manche Leute blind sind :-p

Einfach wundern und weiterleben ;-)

LG helly

Beitrag von bezzi 07.05.10 - 15:18 Uhr

Mach ihr doch Ohlöcher und stecke ein paar auffällige Ohrringe rein.
Dann passiert das wahrscheinlich nicht mehr so oft.

*duck-und-weg*

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 16:40 Uhr

Ja, wenn sie 18 is und immer noch für ein Junge gehalten wird ;-)

Gruß
Sandra

  • 1
  • 2