unterhalt und auszug

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von katrinredrose 07.05.10 - 13:34 Uhr

hallo,
hab mal ne frage .wie regelt man das mit dem unterhalt?
muss ich zum jugendamt und das beantragen?
muss ich was mitbringen?
ich möchte mit meinen sohn so schnell wie möglich hier ausziehen aber das kann ich doch erst wenn mein partner unterhalt zahlt?
muss er für mich auch zahlen?
unser sohn ist 3mon alt und ich habe 1 j. elternzeit.
wir sind unverheiratet.

ich habe mein partner drum gebeten das wir gemeinsam zumm JA gehen aber er will da absolut nicht hin er meint er wartet bis er einen brief bekommt.

da habe ich zu ihn gesagt wenn er gleich mitkommt geht das schneller über die bühne und um so eher ist er uns los.

wie lange zieht sich sowas hin.?

lg

Beitrag von lamila82 07.05.10 - 20:02 Uhr

Hallo,

also du musst mit der Vaterschaftsanerkennung zum Jugendamt.
Allerding weiß ich das er auch mit muss um zu unterschreiben, das er belehrt worden ist und über die Höhe des Unterhals bescheid weiß.

Wenn er nicht freiwillig mit geht bleibt dir nur der Gang zu einem Anwalt um den Unterhalt einzuklagen und da brauchst du nur die Vaterschaftsanerkennung mit zu nehmen.
Sollte er so viel verdienen das nach den Unterhalt für euer Kind noch wa hängen bleibt kannst du für dich auch Unterhalt einklagen.
Tipp: Es ist zwar gemein aber einfacher geht es wenn du seine letzten Lohnsteuerbescheid und 3 Gehaltsnachweise in Kopie mit zum Anwalt nimmt. Habe ich damals auch gemacht.

Aber mit Elterngeld und Unterhalt wirst du wohl kaum soviel Geld zusammen haben um ausziehen zu können.
Ich bin damals zur Arge gegangen und habe mir eine Zusage für eine eigene Wohnung geholt und bin anschließend ersteinmal ohne Unterhalsregelung ausgezogen.
Das wäre wohl das einfachste und dann natürlich zum Anwalt.

Lg Lamila