Umfrage: Muttermund

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von losel 07.05.10 - 14:06 Uhr

Hallöchen,


erst mal eine #tasse für euch hinstellen... und gleich danach eine etwas doofe (Um)Frage! xD


Was glaubt ihr wie weit man seinem Muttermund vertrauen kann?

Was haltet ihr allgemein vom Muttermund abtasten so?

Und zeigt eurer Muttermund immer die richtigen anzeichen?
Also bei Fruchtbarkeit, bei beginn einer Schwangerschaft oder bei beginn der Periode?



Über Antworten würde ich mich freuen. #huepf


Lieben Gruß #liebdrueck

Beitrag von mibu6622 07.05.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

ich haben den Mumu immer abgetastet. Hat 100 % gestimmt.

2 Tage vor ES hat er sich geöffnet und war weich, 2 Tage nach ES war er wieder verschlossen. 2 Tage vor Mens hat er sich wieder leicht geöffnet und ist weich geworden - außer als ich schwanger wurde. Da blieb er hart und stand ganz weit hinten.

Also ich vertrau auf den Mumu.

Lg
Mibu

Beitrag von kleene-fee 07.05.10 - 14:13 Uhr

ich weiß nicht einmal wie man den fühlen kann...bin zu doof für sowas =((

Beitrag von mibu6622 07.05.10 - 14:20 Uhr

braucht etwas Übung - ist aber gar nicht so schwer.

Am besten in die Hocke gehen und den Weg nehmen wie wenn du ein Tampon einführst. Fühlt sich an wie eine vertrocknete Pfaume #rofl. Alles andere da drinnen ist weich. Am besten am Anfang des Zyklus anfangen zu suchen, da steht er weiter unten und man erreicht den Mumu eigentlich recht schnell. Nur um den ES herum ist er weit oben - da erreichen ihn manche Frauen gar nicht.

Beitrag von luuuzii 07.05.10 - 14:24 Uhr

Das hört sich irgendwie voll einfach an.

Ich glaub ich fang auch mal damit an :-D

Beitrag von twokidsmum 07.05.10 - 14:14 Uhr

Ich habe mein mumu auch immer abgetastet, aber verlass mi da net mehr drauf! Bei mir ist die Öffnung nie ganz zu, vielleicht weil i schon 2Kinder geboren habe?!


Bei ES+7 habe ich ihn abgetastet er war leicht auf und hatte dann blut am finger :-[

Bei ES+9 habe ich wieder abgetastet er war dann etwas mehr zu als bei ES+7 und diesmal kein Blut am Finger!

Heute bei ES+12 ist er so wie bei ES+9 aber trotzdem net ganz zu! Komme auch nur dran, wenn ich drücke wie beim Geschäft machen;-)

Ich lass jetzt die Finger davon.

lg

Beitrag von winzling2008 07.05.10 - 14:20 Uhr

bei mir hat er Mumu auch immer gestimmt... heute bei Es+12 ist der zu hart und oben. Sonts kurz vor der Mens immer schon weit unten und wird weich und öffnet sich leicht...

Beitrag von malkin 07.05.10 - 14:38 Uhr

Ich fand's schwierig zu beurteilen - bis nach meiner Schwangerschaft. Es braucht auch wirklich ein bisschen Zeit, bis man hoch/tief offen/zu bei sich beurteilen kann, finde ich. Und selbst dann: schwierig.
Aber seit der Geburt ist er bei mir nie mehr so fest. Selbst wenn er früher "weich" war, war er viel fester und offener als jetzt, wenn er "fest" und "zu" ist. Dafür ist gibt es jetzt viel deutlichere Unterschiede zwischen weich und fest/offen und zu. Ich kann mir jetzt denken, warum es mit dem zweiten Kind bei vielen schneller klappt als mit dem ersten ... das *muss* einfach einen Unteschied machen.

Beitrag von twokidsmum 07.05.10 - 14:42 Uhr

Genau das habe ich auch festgestellt!! Denke das Geburten den mumu beeinflussen oder? Er wird dann nie mehr ganz zu gehen wenn man geboren hat!

Meiner ist heute bei ES+12 wie ein Propfen und weit innen so das ich nur drann komme indem ich leicht presse wei beim .. machen. Aber er ist leicht auf so das Fingerspitze rein kann.

lg