Frage an Mütter, die nach der Geburt wieder arbeiten....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superstar01 07.05.10 - 14:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Kleine ist jetzt 7 1/2 Wochen alt und ich bin der glücklichste Mensch! Ich genieße die Tage mit ihr, Stillen, spazieren, kuscheln etc.

Ich bin aber selbständig und werde irgendwann wieder arbeiten. Ich habe schon zwei einzelne Arbeitstag im September angenommen, da wird der Papi dann die abgepumpte Milch füttern.
Jetzt habe ich ein Arbeitsangebot Ende August über 4 Tage am Stück. Habe es -direkt nach der Geburt - abgesagt, aber der Auftraggeber möchte mich unbedingt für die vier Tage haben.

Sie wollen mir da einen ruhigen Raum mit Kühlschrank besorgen, damit ich in Ruhe abpumpen kann.

Wenn ich aber zum jetzigen Zeitpunkt darüber nachdenke, könnte ich weinen, weil ich es nicht ertrage 4x tagsüber von ihr getrennt zu sein! (nachts wäre ich bei ihr)

Möchte aber auch nicht undankbar sein, weil ich bei diesem Job wirklich gutes Geld verdienen würde.

Könnt Ihr mir vielleicht ein bisschen helfen? Drehe mich bei der Entscheidung komplett im Kreis, weil ich eigentlich nicht möchte, aber auch nicht undankbar sein will.

Freue mich über Tipps, vielleicht wart Ihr schon einmal in einer ähnlichen Situation?!?!

Danke im Voraus und einen schönen Abend!!!!

Beitrag von cherymuffin80 07.05.10 - 14:51 Uhr

Hallo,

ich war in einer ähnlichen Situation als meine Kleine 2 Monate alt war, ich sollte ein 3 tägiges Seminar leiten, wäre zwar abends zu hause gewesen aber ebend ca. 10 Stunden am tag außer Haus, ich habe auch noch abgepumpt, aber die Voraussetzungen dort wären schon nicht die gewesen um dort in Ruhe abzupumpen oder die Milch zu lagern.

Klar, das Geld hätt ich sehr gut gebrauchen können, aber letzendlich hab ich es nicht gemacht weil ich mir dachte das die Kleine so schnell wächst und diese Zeit nicht wieder kommt, klar wären nur 3 Tage gewesen, aber ich habe es dann nicht gemacht weil ich auch nen mega schlechtes Gewissen gehabt hätte und mich nicht wirklich auf die Leute hätte konzentrieren können.

LG

Beitrag von kaykay86 07.05.10 - 15:23 Uhr

Hallo!

Ich bin zwar nicht ind er gleichen Sitiation, aber ich habe diese Woche angefangen ein bisschen zu arbeiten. Unsere Kleine ist jetzt 14 Wochen und ich arbeite erst einmal 2 Vormittage. Zwei Tage bevor es losgehen solltehabe ich nur geweint... Aber als es dann los ging lief alles super!

Und mir geht es auch gut dabei!!! Und der Kleinen scheinbar auch. ;-) Einmal kommt die Oma und einmal die Uroma (da mein Mann auch arbeitet).

Ich denke es war die richtige Entscheidung... Im September kommt die Kleine in die Kinderkripee. Mal sehen wie es ihr dort dann gefällt.

Schrieb mal, wenn du dich entschieden hast. Wäre ineteressant zu hören/lesen. :-D

Alles Gute euch!

KayKay

Beitrag von snak77 07.05.10 - 16:52 Uhr

Hallo,

ich arbeite schon wieder (bin auch selbständig), seit unser Liebling 3 Wochen alt ist. Ich arbeite von zu Hause aus und mein Mann hat das Elternjahr genommen, es klappt wirklich perfekt.

Die zwei haben den ganzen Tag Spaß, man muss den Papa´s nur ein bisschen was zutrauen.

Ich durfte mir leider immer wieder anhören, was für eine schlechte Mama ich bin, weil ich so früh schon wieder angefangen habe, mit arbeiten.
Aber das Gequatsche ist mir egal, ich sehe, wie unser Spatz sich entwickelt (er läuft mit seinen 9 Monaten, ist super lieb und freut sich immer wieder, wenn er mich sieht.)

Ich habe ihn bis 4 Monate voll gestillt, geht alles.

Lass Dich nicht verrückt machen, und glaube mir, die Kleinen profitieren von Mamas, die ausgeglichen sind. Geh arbeiten, wenn Du die Gelegenheit bekommst und die Rahmenbedingungen (Kühlschrank...) stimmen.

LG und alles Gute

Snak77