ab der 36 ssw kein magnesium mehr nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moinsen83 07.05.10 - 14:50 Uhr

Hallo!
Ich habe vom Geburtsvorbereitungeskurs meine Hebamme ein paar wichtige Tips ab der 36 SSW bekomm.
Wie man die Brust am besten aufs Stillen vorbereitet, wie man den Damm dehnbarer macht etc.
Wo ich etwas erstaunt war, als es hieß wir sollen ab ende der 36 ssw. kein Magnesium nehmen. Is mir schon klar warum, aber wie erträgt man dann diese wehwehchen wie leistenziehen etc.?
Hat jemand das auch von seiner Hebi gehört oder jemand Erfahrungen?
LG Jasmin (33 ssw)

Beitrag von qrupa 07.05.10 - 14:53 Uhr

Hallo

ohne dir zu nahe treten zu wollen. Aber das ziehen gehört nunmal dazu, wenn man schwanger ist. Und die Wehen werden deutlich mehr schmerzen machen. Wenn du weiterhin Magnesium nehmen würdest, dann machst du es dem Körper schwerer selbst Wehen zu entwickeln udn das Risiko, mdass am Ende eingeleitet werden muß steigt

LG
qrupa

Beitrag von moinsen83 07.05.10 - 14:56 Uhr

ne is schon in ordnung. ich weiß wie du das meinst.
Also dann einfach auf Magnesium verzichten und den "schmerz" ertragen.

Beitrag von channa1985 07.05.10 - 14:56 Uhr

hi, also die wehwechen wie dus chreibst sind doch gut auszuhalten:) gehört hinzu.... ich nehm magnesium nur wegen dem gebärmutterhals.
lg

Beitrag von bountimaus 07.05.10 - 15:00 Uhr

huhu,

....aber wie erträgt man dann diese wehwehchen wie leistenziehen etc.?


Wie willst Du die Entbindung ertragen ? #schein #schock

36 ssw rechne mal noch vielleicht wenn es hoch kommt 4-6 Wochen dann hast Du es geschafft. Dann war es doch schon ein großer Fortschritt die restlichen 36 Wochen Magnesium nehmen zu dürfen ;-)


Du wirst es überleben glaub mir ... Mir geht es gerade auch nicht besser #schmoll aber ich weiss ja wofür ich es aushalte #huepf #liebdrueck #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Alles gute #klee Sabrina 36 SSW

Beitrag von svenjag87 07.05.10 - 15:11 Uhr

Also ich habe auch viel Magnesium zu mir genommen in der Schwangerschaft. Nicht wegen der Wehwehchen im Unterleib wegen wachsen etc. blabla. Das fand ich nicht schlimm. Jedoch habe ich staaarke Problem mit Krämpfen. Andauernt Krämpfe üüüberaaall...war überrascht wo man alles Krämpfe bekommen kann. #rofl
Nun ja...auf jeden Fall bin ich ab morgen 37.SSW und da muss man dann halt durch. Ist zwar nervig, wenn man andauernt Krämpfe hat etc. Aber ich kann nicht verstehen, wie man das nicht ertragen sollte? Wie will man denn dann die Gebur ertragen wenn man die kleinen Wehwehchen schon nicht ertragen kann?

Beitrag von dominiksmami 07.05.10 - 15:53 Uhr

Hallo,

da hab ich auch schon den blanken Horror vor *seufz*.

Bei mir ist es so das ich trotz regelmäßiger Magnesiumeinnahme ( 1 bis 2 mal 300mg pro Tag) immer noch hier und da Wadenkrämpfe habe, vergesse ich das Magnesium nur einen Tag lang, dann habe ich die ganze Nacht lang Krämpfe und das teilweise nicht nur in den Waden...sondern im ganzen Bein.

Keine Ahnung wie da durchkomme...muß aber wohl irgendwie #heul#heul

Mag sein dass das dazu gehört, aber wenn sich Muskeln so heftig verkrampfen das man am nächsten Tag noch nicht vernünftig laufen kann etc. dann ist das sehr belastend.

lg

Andrea

Beitrag von tapsitapsi 07.05.10 - 18:21 Uhr

Hey,

warte ab, bis du Wehen hast.

Dann weist du, wie du Wehwehchen ertragen hast!:-p

Nee mal ganz im Ernst, Magnesium ist wehenhemmend. Wenn du es durchnehmen willst, dann bekommst du dein Kind nie!

Ich nehms jetzt auch bis zur 36. Woche, weil dann unser kleiner Mann auf die Welt kommen kann!

LG

Beitrag von yvonnechen 07.05.10 - 20:01 Uhr

hallo ,

war gestern erst wieder zur vorsorge und habe meine ärztin gefragt wie lang man magnesium nehmen darf- sie sagte bis zur 37 woche, wehen werden dadurch nicht gehemmt,denn wenn ein kind kommen will dann kommt es.

lg yvonnechen

Beitrag von tapsitapsi 07.05.10 - 20:10 Uhr

Hey,

toll, sind die sich da auch nicht mal einig!:-p

Meiner meinte zu mir, dass ich bis zur 36. Woche Magnesium nehmen soll (allerdings frag ich mich, warum ich das bekommen habe. Bei Charlotte hab ich keins genommen und hatte auch zum Anfang Blutungen.). Danach kann das Kind kommen. Jetzt ist es halt wehenhemmend und auch schmerzlindernd.

Ich merks ja auch, dass ich keine Krämpfe usw. habe.

LG Michaela