So verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mucki35 07.05.10 - 15:55 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
War heute beim FA nachdem mein Persona den dritten Monat hintereinander keinen ES angezeigt hat. Hatte zwar Mittelschmerz und das ZB sah auch nach ES aus, aber heute bin ich ZT 18 und die FÄ hat gemeint, dass am linken ES zwar eine Zyste ist, dass es aber sehr fraglich ist, ob die noch springt...wird sich eher wieder zurückbilden, d.h. anovulatorischer Zyklus.
Bin eben leider schon 35 - habe aber einen Sohn auf ganz normalem Weg bekommen. Meine Zyklen sind recht lang (31 - 35 Tage)...meint Ihr, da kommt noch ein ES? Tempi spricht wohl dagegen, steigt ja schon.
Hier mal mein urbia-Zyklusblatt : http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/902515/509334
Ab in die KiWuKlinik, oder? Und ins andere Forum...bin vermutlich zu "alt" für ES (zumindest seit 3 Monaten...:-( schnief)
Würde mich sehr sehr sehr über Antworten freuen - danke Euch!!!

Beitrag von majleen 07.05.10 - 15:58 Uhr

Deine Zyklen sind gar nicht so lang. Hb hier schon von wesentlich längeren gelesen. Und ich finde, daß am ZT15 oder ZT16 dein ES war. Du brauchst noch 2 Tage, dann kommen die Balken.

Viel Glück

Majleen

Beitrag von tosse10 07.05.10 - 16:01 Uhr

Eigentlich finde ich dein ZB ganz normal. Deutlicher Anstieg. Wenn du heute beim FA warst, dann kann der ES ja auch nicht mehr im US zu sehen gewesen sein. Das Ei ist ja dann längst unterwegs gewesen.

Eine Zyste ist doch kein Ei? Wie soll die denn springen? Diese Aussage finde ich doch etwas befremdlich.

LG

Beitrag von mucki35 07.05.10 - 16:05 Uhr

Das fand ich auch komisch...sie hat aber nicht den Begriff "Folikel" benutzt...War so down, dass ich nur noch aus der Praxis wollte, rufe sie aber nochmal an und frag nach. Danke für Deine Antwort!

Beitrag von jupiterjones 07.05.10 - 16:02 Uhr

Also, ich meine auch nicht, dass deine Zyklen zu lang sind - bei mir hat es jetzt in einem Zyklus geklappt, der 34 Tage lang war. Und manche Frauen hier haben Zyklen, die mehr als doppelt so lang sind.

Mit ZBs kenn ich mich leider nicht aus, habe nie eines geführt. Aber womöglich konsultierst du mal einen Homöopathen, um eine Eizellenreifung und einen ES sanft zu fördern!? Ich finde, es ist einen Versuch wert und ich bin nicht dafür, immer direkt harte Medikamente zu nehmen. Manchmal braucht es ja auch nur einen Stups in die richtige Richtung...

Viel Glück #klee und liebe Grüße

Beitrag von mucki35 07.05.10 - 16:03 Uhr

Ja danke für den Tipp, habe jetzt von der FÄ Mönchspfeffer bekommen. Kennst Du das? Soll das den ES fördern?

Beitrag von jupiterjones 07.05.10 - 17:11 Uhr

Hab ich vor ewiger Zeit auch mal genommen - sollte bei mir den Zyklus regulieren... bei mir waren manche Zyklen 14 Tage lang und der nächste 70 Tage. Total sprunghaft. Hat sich aber durch Möpf nur bedingt gebessert! Aber bei vielen schlägt das total gut an, wie ich gehört habe. Und ist bestimmt erstmal besser als (sofort) Chemie zu schlucken. Bin zwar kein Öko und nehme durchaus auch "richtige" Medis, aber ich denke, dass man auch homöopathischen Mitteln gegenüber offen sein sollte...

Vielleicht solltest du deine FÄ auch mal nach Ovaria Comp (fördert die Eizellenreifung, 1. Zyklushälfte) und Bryophyllum (ab ca. ES, fördert eine mögliche Einnistung und den Aufbau der Gebährmutterschleimhaut) fragen... kannst ja mal danach googeln, gibt viele Infos. Aber ich würds erst nach Absprach einnehmen!!!

Viele Erfolg weiterhin und vlG!

Beitrag von trine65 07.05.10 - 16:47 Uhr

das sieht definitiv nach ES aus.
mir zeigt persona auch oftmals keinen ES an, obwohl tempi und clear blue monitor was anderes sagen