Beschäftigungsverbot wurde ausgesprochen ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunflower2010 07.05.10 - 16:28 Uhr

Hallo,

bin heute 6+6SSW und juhu das Herzlein hat geschlagen.
Aber nun wirde mir auch ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen da ich beim Kinderarzt arbeite und keine Immunität gegen Ringelrötel habe.

D.h. Montag muss ich das Gespräch mit meinen Chefs suchen und schauen was sie dann wohl mit mir vor haben-hoffentlich stecken sie mich nicht auf den Dachboden zum Aktensortieren.

Dürfen sie eigentlich meine Arbeitszeiten ändern???

Wo finde ich genaues über Beschäftigungsverbot was ich ggf. meinen Chefs vorlegen kann.

Danke im Voraus

LG sunniii....

Beitrag von finkipinky 07.05.10 - 16:31 Uhr

wenn du ein beschäftigungsverbot hast, darfst du garnicht arbeiten gehen, oder hast du ein teilBV wo bestimmte arbeiten ausgeschlossen werden?

Beitrag von carlos2010 07.05.10 - 16:31 Uhr

Das kommt darauf an, wie umfangreich Dein BV ist.
Also ich darf gar nichts mehr machen, ausser meine Schwangerschaft genießen.
Job ist absolut tabu.
Was hat der BV denn genau geschrieben, was Du noch machen darfst?

LG

Beitrag von angeleye1983 07.05.10 - 16:31 Uhr

Hast du denn ein komplettes oder eingeschränktes Beschäftigungsverbot bekommen? Bei einem kompletten Beschäftigungsverbot darfst du nämlich gar nimmer arbeiten. So ging es meiner Schwester, die hat auch bei nem Kinderarzt gearbeitet...

LG
angeleye 33. SSW

Beitrag von sunflower2010 07.05.10 - 16:33 Uhr

Da steht drin : ... ein BV für die gesamte Schwangerschaft für den beruflichen Umgang mit Kinder bis zum 10 Lj.

Beitrag von angeleye1983 07.05.10 - 16:40 Uhr

na also, dann darfst du gar nicht mehr arbeiten, außer du arbeitest nur noch mit Kindern ab dem 10. LJ zusammen, wenn das dein Chef nicht ermöglichen kann, dann darfst gar nimmer arbeiten.

Beitrag von sunflower2010 07.05.10 - 16:41 Uhr

irgendwie sagte mein FA das ich ja noch das Auto von den Chefs waschen darf????

Beitrag von carlos2010 07.05.10 - 16:42 Uhr

Das war bestimmt ein Scherz#rofl#rofl#rofl

Beitrag von sunflower2010 07.05.10 - 16:45 Uhr

naja so sah er garnicht aus, war schon nicht begeistern mir das BV auszustellen-er hält davon gar nix!!!

Naja, mal gucken wie die beiden reagieren-werden bestimmt erstmal ihren Rechtsanwalt anrufen #zitter

Beitrag von carlos2010 07.05.10 - 16:48 Uhr

Dann könntest Du ja bei Deinen Chefs auch als Putzfrau arbeiten!
Das geht dann ja wohl doch etwas zu weit!!!

Die können gerne ihre RA anrufen, aber Gesetzt ist Gesetz, da kommen auch Deine Chefs nicht rum!

Ich wünsche Dir viel Glück und genieß´Deine Schwangerschaft#klee#klee


LG

Beitrag von carlos2010 07.05.10 - 16:41 Uhr

Ich kenne mich zwar nicht so gut aus aber für mich heißt das, dass Du gar nicht mehr arbeiten darfst.
Weil selbst wenn Du andere Tätigkeiten ausüben solltest, laufen Dir doch die Kinder über den Weg, oder?!?
Wenn Du Dir unsicher bist, ruf´lieber noch mal Deinen FA an.
Das sollte schon klar sein, damit Du am Montag die Situation klären kannst.

Wünsche Dir alles Gute#klee#klee#klee

Beitrag von miau2 07.05.10 - 17:01 Uhr

Hi,
du darfst - und musst - alles machen, was deine Chefs von dir verlangen, was dein Arbeitsvertrag hergibt und dein BV (oder das Mutterschutzgsetz) dir nicht verbietet.

Wenn sie es schaffen, dir einen schwangerschaftsfreundlichen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen hat sich das Thema Beschäftigungsverbot (wenn es nicht irgendwann einen anderen Grund gibt) erledigt.

Und wenn Akten sortieren zu den Dingen gehört, die lt. deinem Arbeitsvertrag zu deinen Aufgaben gehören kann das passieren...

Deine Arbeitszeiten dürfen m.W. nach so angepasst werden, wie sie lt. deinem Arbeitsvertrag vereinbart sind.

Ich weiß ja nicht, was du vorlegen willst, aber deine Chefs haben das Recht, dir einen schwangerschaftsfreundlichen Arbeiptsplatz zu geben.

Warte ab, entweder sie können es, dann heißt es weiterarbeiten, oder sie können es nicht, dann hast du lange Urlaub.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von de.sindy 07.05.10 - 17:38 Uhr

hast du keinen schein oder so bekommen wo drauf steht was für ein BV du hast?
Ich hatte damals so einen schein bekommen da stand eben drauf dass ich ein volles BV bis zum Mutterschutz habe.