Bio-Eier mit Dioxin belastet (Lidl)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von ohnezucker 07.05.10 - 16:48 Uhr

Bio-Eier mit Dioxin belastet (Lidl)
http://www.rueckrufaktion.net/2010-05-07/bio-eier-mit-dioxin-belastet-lidl/

Beitrag von alpenbaby711 07.05.10 - 19:40 Uhr

Siehste, deswegen hab ich meine eignen Hühner und brauch den Bio Mist nicht kaufen. Meine Eier sind nicht verseucht. Und vor allem meine Eier sind kein Biobetrug. In Biofutter darf nämlich bis zu 30% normales Futter, nennste das dann wirklich Bio? Es gibt sogar Bio Bodenhaltung so sie ein Mini bißchen mehr Platz haben aber trotzdem oft nie wirklich die Sonne sehen. So viel Spaß mit Bio!
Ela

Beitrag von julia222 07.05.10 - 19:59 Uhr

Aber dir ist schon klar, dass sich nicht jeder einen Hühnerstall zuhause hinzimmern kann? In Berlin mitte bspw. sind eigene Hühner wohl eher eine Rarität. Gerade deswegen finde ich deine Aussage irgendwie...wie soll ich sagen?! --Sinnlos! :-)


p.s.: WIR haben auch Hühner und eigene Kartoffeln, Salat, Äpfel usw. und wenn ich wollte auch eigenes Kaninchenfleisch *kotzurbini*
:-D

Beitrag von alpenbaby711 07.05.10 - 20:05 Uhr

Es stimmt schon das nicht jeder eigne Eier von Eignen Hühner hat. Wieso auch immer sei jetzt mal dahin gestellt.
So gesehen haste schon recht ich finde nur das Bio Eier so oder so Beschiss sind wenn man eben etwas dahinter schaut. Daher würde ich mich nicht aufregen das die sowas enthalten. Die arme Tiere werden gequält und sinnlos mit Medis vollgepumpt da verwundert mich sowas überhaupt nicht. Dann kann ich mir das Geld auch sparen und die Billigeier kaufen. Das ist derselbe Schrott dann aber wenigstens günstiger.
Na ja Ok Kotzurbini bei den Hasen, grins ich esse unsere Hasen auch. Wobei das nicht jeder tut manche halten sie eben auch einfach so.
Ela

Beitrag von .nefur. 07.05.10 - 21:59 Uhr

Hallo Ela,

deinen Beitrag finde ich grenzwertig. Du rätst zu einer konventionellen Haltung damit man dann gleich weiß, dass man Dreck isst?

Die Tierquälerei interessiert dich nicht? Womit fütterst du? Bist du der Hersteller der Sachen?

Grüße

Beitrag von alpenbaby711 08.05.10 - 07:07 Uhr

Es ist ja OK wenn du meinen Beitrag grenzwertig findest, aber wo bitte schön rate ich zu einer konventionellen Haltung? Ich sage lediglich das ich bei MEINEN Hühnern weiß was ich esse und wie sie gehalten werden. Bei den anderen weiß ich das nicht. Im übrigen hab ich zwar was geschrieben das keiner genau weiß welchen Dreck man ist oder so ähnlich weil wirklich keiner weiß was in den Eiern alles drin ist. Aber hälst du Hühner? Ich nehme mal an nicht von daher hast du dich vielleicht nicht oder nur bedingt damit beschäftigt was alles in die armen Bodenhaltungstiere reingepumpt wird nur damit sie GESUND sind.
Womit ich füttere kann ich dir sagen:
Keine Fertigmischungen, ich kaufe fertigen Futtermais ( geschrotet), WEizen, Austernschalen und mische selbst. Sie kriegen noch ein paar kleine Extras von GEmüse und solchen Sachen und Kräuter womit ich gute Ergebnisse erziele und von der Chemie so weit wie möglich wegzukommen.
Ela

Beitrag von unipsycho 08.05.10 - 13:11 Uhr

ich glaub, das war eh nur ein trollbeitrag... #kratz
Kann ich gar nicht nachvollziehen, wie nefur auf sowas kommt... #kratz

Ich beneide dich um deine Hühner :-) Ist ein großer Wunsch von mir, aber da muss ich noch viele Pullover stricken, bis ich die halten kann ;-)

Bio kauf ich gar nicht mehr - kenne die Praktiken von verschiedenen Biobauern (aus 2. Hand, da der Vater einer Freundin von mir Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel herstellt).
WENN Bio, dann entweder aus eigener Zucht (Garten, eigene Tiere), oder vom Bauer des Vertrauens.

Hab das Vertrauen in das Bio-Siegel komplett verloren, seit es den Kram billig in Discountern gibt. #contra

Was die Hühnerhaltung angeht, kann man in dem Buch http://www.amazon.de/Die-Ern%C3%A4hrungsl%C3%BCge-Lebensmittelindustrie-Verstand-bringt/dp/3426778076 viel interessantes lernen. Und da kauf ich ganz bewusst lieber Eier aus Käfighaltung.

Beitrag von alpenbaby711 08.05.10 - 16:17 Uhr

Gute Frage obs nur ein Trollbeitrag ist, schließlich kommt sowas in Wahrheit auch immer wieder vor.
Eigne Hühner kamen eher zufällig und inzwischen hab ich 50 Hühner ( einschließlich Küken und Hähnen), und noch 16 Enten!
Aktuell läuft der Brüter und 2 Glucken ( Hühner wollen Mama werden und brüten). Also kommt demnächst noch was nach. Bei mir haben die Hühner Namen und ich streichel sie auch mal. Aber nicht zu verwechseln mit Streichelhühnern. Kuscheltiere sinds nicht. Ich meine lediglich das ich welche habe die besonders zutraulich sind und denen ich auch mal über den Rücken streichel.
So wild ist das mit der Haltung gar nicht finde ich.
Ach so wenn du magst kann ich dir mal Bilder schicken, grins.
Gruß Ela

Beitrag von .nefur. 08.05.10 - 21:09 Uhr

Käfighaltung. Du bist echt arm dran.


Tierquäler. #zitter

Beitrag von .nefur. 08.05.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

du schreibst: Dann kann ich mir das Geld auch sparen und die Billigeier kaufen. Das ist derselbe Schrott dann aber wenigstens günstiger.


Ich habe es mir extra kopiert, damit hier nicht noch ein Tippfehler reingerät.

Du rätst uns doch hiermit gerade, dass wir keine Bioeier sonder konventionelle kaufen sollen!!

Kaufst du fertigen Bio-Futtermais? Bioweizen?

Ich denke mal nicht,

Beitrag von alpenbaby711 08.05.10 - 21:11 Uhr

Geraten hab ich euch gar nichts meine Beste. Ich rede lediglich von mir und habe nicht und nirgends geschrieben ihr solltet das auch tun. Ist lediglich meine Meinung. im übrigen muss ich kein Biofutter kaufen. Meine Hühner leben auch so wie ein glückliches Huhn.
Ela

Beitrag von .nefur. 11.05.10 - 20:36 Uhr

Hallo Ela,

dann kauf man deine normalzeug-genfutter ein und gebe hier keine Bewertungen zu Bioeiern. Einerseits aufregen, wie Biofutter zusammengesetzt ist und selbst "Dreck" verfüttern.

Drei Komponenten kann jedes einjährige Kind miteinander mischen. das ist dann immer noch keine Bio.

Dass deine Hühner glücklich sind, bezweifel ich im übrigen nicht.

Beitrag von alpenbaby711 11.05.10 - 21:15 Uhr

Also ich glaube sicherlich nicht alles aber bei einigen Sachen von mir weiß ich das sie nicht Genmanipuliert sind weil ich den Bauer kenne der sie anbaut. Ob ich Dreck verfüttere weißt du selbst ja gar nicht, aber trotzdem sind meine Hühner auf jeden Fall glücklicher. Im übrigen gehts mir hier weniger um die Tatsache Bio und das Futter bei Lidl sondern um die Haltungsform. Und die ist bei Bodenhaltung und Käfig einfach scheiße. Das prangere ich in erster Linie an. Bio muss ich gar nicht füttern, nur wenn ich es täte würde ich es 100prozentig und aus überzeugung tun. :Ich selbst aber wie gesagt tus nicht lege aber viel wert auf die Haltung der Hähner.
Und wie du schon sagst Sachen mischen kann jeder, jedoch kommt natürlich bei mir noch ein wenig mehr dazu als nur 1 plus 1 plus 1 und fertig.
ela

Beitrag von .nefur. 07.05.10 - 22:00 Uhr

Danke für den link!