Darf man in der Früh-SS einen Langstreckenflug machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von russianblue83 07.05.10 - 16:49 Uhr

Bin da etwas ratlos...

Habt ihr davon schonmal was gehört das die Strahlung des Flugzeugs dem "Zellhäufchen/Baby" sagen wir in der 4ten Woche schaden könnte? Gerade dann wenn die Organe usw. gebildet werden!? #kratz
Wir wollen eine Reise machen wo der Flug fast 10Std. dauert.

Wäre super wenn jemand n paar Info´s hat. DANKE schonmal.



#herzlich LG russianblue83

Beitrag von katrinredrose 07.05.10 - 16:52 Uhr

hallo,
es ist nur ein gerücht das man nicht fliegen darf.
bin damalsauch in der 17.ssw in die karibik geflogen, habe vorher mein gyn gefragt er meint ist kein problem.

lg

Beitrag von lsmf0815 07.05.10 - 16:57 Uhr

Hi Du,

also meine Antwort geht jetzt leider etwas an Deiner Frage vorbei, aber vielleicht interessiert es Dich trotzdem.

Ich bin in der Frühschwangerschaft Langstrecke geflogen. Ich wusste damals nicht, dass ich schwanger war. Und es war mir die ganzen 10 Stunden hin und zurück sowas von schlecht , dass ich gedacht habe ich müsse sterben. Bin alle 5 Min. auf Toilette gerannt und hab mir geschworen niemals wieder in ein Flugzeug zu steigen. Es war wirklich schlimm!!! Und das obwohl ich sehr viel mit dem Flugzeug unterwegs war bzw. nun wieder bin.

Ich würde es nicht wieder machen.

Wollte Dir halt nur kurz von meiner Erfahrung berichten.

Wie Ihr Euch auch entscheidet, ich wünsche Euch und Eurem Würmchen viel Glück und alles Gute #herzlich!

Beitrag von ostsehstern 07.05.10 - 16:59 Uhr

Ich musste in der Frühschwangerschaft fliegen. Wir sind 3 mal Texas - Deutschland geflogen (alles innerhalb der ersten 12 Wochen). Dem Baby hat es nicht geschadet. Genau Infos habe ich aber nicht für Dich, sondern kann Dir nur schreiben, wie es mir erging.

Alles Gute :-)

ostseestern

Beitrag von tdhille 07.05.10 - 17:24 Uhr

Hi,

ich habe letzte Woche mit meiner Ärztin gesprochen, da ich im Moment Urlaub hab und wir nächste Woche auch in den Urlaub wollen! Sie meinte die beste Urlaubszeit wäre ungefähr in der Mitte der SS! Sie würde mir nicht empfehlen in der Frühschwangerschaft weg zu fliegen. Weil es ja immer mal Probleme geben könnte und dann im Ausland ins KH ist nicht so gut! Vorallem je nachdem wo man hin will!
Also Deutschlandreisen o.ä. sind okay, alles andere nicht empfehlenswert! Find ich auch irgendwie einleuchtend!! :-)

Lg Tanja mit Krümelchen inside #sonne

Beitrag von jwoj 07.05.10 - 17:38 Uhr

Meine Freundin ist Stewardess. Die bekommen umgehend Flugverbot, da die Strahlung sich natürlich negativ auswirken kann (muss nicht aber kann) - natürlich sind die durch dauerndes Fliegen besonders belastet. Du bist in der Höhe ungewohnten körperlichen Strapazen ausgesetzt, die du nicht immer merkst, die aber da sind. Ich würde es nicht unbedingt machen, wenn es nicht wirklich sein müsste.

Beitrag von froschkoenig25 07.05.10 - 18:38 Uhr

Wusste genau zwei Tage vorher, dass ich schwanger bin. Also 4. Woche und bin nach Tunesien geflogen. War zwar Magic Life sprich mit Essen super und hatte keine Probleme. Wenn Dir das Kleine bleiben soll, bleibt es auch. Die Babies sind zäh, wenn die SS intakt ist.

Also denk nicht soviel drüber nach, wird schon