Sch.... Arbeit, jetzt Schmerzen (SiLoPo)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janeengel 07.05.10 - 18:56 Uhr

Guten Abend Ihr lieben,

bin meistens nur stiller Leser, aber heute muß ich auch mal mein
Frust ablassen.
Hatte heute Frühdienst (Altenheim), und mußte eine komplette Pflegtour von 8 Bewohner machen darunter 1 Schwerstpflegefall. Nach dem ich die Hälfte mit müh und not geschafft habe, mußte ich eine Bew. auf den Boden gleiten lassen da sie nicht mehr stehen konnte und ist es passiert, es hat dermaßen in meinen Rücken gekracht das ich mich bis jetzt nicht mal zur Toil. bücken kann um den Deckel hoch zu tun.
Mußte ntürlich den Rest der Bew. auch noch machen (mit dem schweren).
Ich war um 12 fertig und meine Cheffin fragte nur, ist was habe ich was flasch gemacht boah ich hätte der die Schmutzwäsche am liebsten in die Hand getrückt :-[.

Ich kapier es nicht #gruebel, hatte die ganze zeit Tagesbetreuung und heute das, es war eine eingekaufte Fachkraft in dem Tagesraum, das ist echt zu viel.

Ok danke für`s "zuhören"

LG Jule mit Bauchkrümel

Beitrag von sissikatz72 07.05.10 - 19:31 Uhr

Hallo Jule, weiß Deine Chefin schon, das Du schwanger bist??? Ansonsten solltest Du es ihr dringend mitteilen.
Alles Liebe, Sissi

Beitrag von janeengel 07.05.10 - 19:38 Uhr

ja sie weis es eit dem ersten Tag; deswegen verstehe ich Ihr verhalten ja nicht. :-(

Beitrag von castorc 07.05.10 - 20:13 Uhr

Ganz ehrlich? Ich würde zum FA gehen und dem alles mal erzählen. DAS ist für mich nämlich eine perfekte Vorlage für eine BV.
Du lässt Dir da Arbeit aufbrummen, die Du einfach nicht mehr machen darfst und auch nicht tun solltest.
Ich kann verstehen, dass qualifizierte Pflegekräfte Mangelware sind, aber mit einem BV könnte Deine Chefin wenigsten Ersatz-Kräfte bezahlen.

Lass Dir das mal durch den Kopf gehen, denn es wird sicher nicht besser werden.

Beitrag von sissikatz72 08.05.10 - 20:02 Uhr

Hallo, ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Du bekommst ganz normal Dein Gehalt weiter. Da brauchst Du Dir also wegen Krankengeld oder so keine Sorgen machen. Bis zum Beginn des Mutterschutzes wird ganz normal das Gehalt weitergezahlt. Dein Doc wird mit einem BV kein Problem haben...Denk` an Dein Baby!!!

LG Sissi