Eifersucht und Sexualität

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von dragonpapa 07.05.10 - 20:20 Uhr

Hallo zusammen!

Mir geht es richtig schlecht und ich bin total verzweifelt!

Vielleicht kann mir hier jemand helfen oder ein paar gute Tipps geben?

Ich bin seit ca. 5 Jahren mit der wunderbarsten Frau der Welt verheiratet und ich liebe sie über alles. Wir haben auch 2 wunderbare Kinder im Alter von 2 und 4. Doch seit längerer Zeit sieht es im Bett sehr, sehr schlecht aus und ausgehend davon sagt mir mein Bauch dass es für sie neben mir einen anderen Mann geben muss. Ich versuche es mir zwar immer wieder einzureden dass das nicht so ist – zumal sie mir immer wieder sagt dass sie nur mich liebt – aber ich bekomme einfach den Gedanken nicht aus dem Kopf dass sie mir irgendetwas verheimlicht. Wir haben auch schon über die Sache mit dem Sex gesprochen aber leider nicht zu meiner Zufriedenheit. Sie sagt sie hat einfach nie Lust und könne es nicht „erzwingen“ und ich könnte (oder würde gerne) jede Gelegenheit nutzen um Sex mit ihr zu haben. Zwischendurch kommt sie zwar mal angekrochen, aber es gibt Monate wo wir nur einmal bis keinmal Sex haben. Ich muss gestehen dass ich mich aus dieser Situation heraus momentan auch mindestens jeden zweiten Tag (oft auch täglich) selbst befriedige. Irgendwie habe ich ein schlechtes Gewissen weil ich das tue aber ich brauche es einfach. Es ist zwar nicht annähernd so schön wie Sex aber es erfüllt gezwungenermaßen auch seinen Zweck. Sex ist für mich die schönste Sache der Welt und am liebsten hätte ich (wie schon zuvor erwähnt) mindestens jeden Tag Sex. Ich weiß nicht wie meine Frau dazu steht dass ich mich selbst befriedige, aber da sie eigentlich sehr verständnisvoll ist, glaube ich dass es ihr nichts ausmacht – aber ich habe nicht den Mut mit ihr darüber zu sprechen. Wir hatten zwar mal versucht einen Kompromiss zu finden und sagten einfach: OK, es gibt einmal pro Woche Sex, aber das hat sich auch schon wieder aufgehört! Außerdem muss ich auch dazu sagen dass es nicht wirklich Spaß macht mit einer Frau zu schlafen die offensichtlicht nicht will. Manchmal hatte ich zwar das Gefühl dass sie will aber ich denke meistens spielte sie mir das nur vor.
Egal was ich mache, egal wie schön ich ihr den Tag gestalte, egal wie nett ich zu ihr bin, es gelingt mir nicht mir den Sex zu „verdienen“. Ich muss leider auch zugeben dass ich oft den ganzen Tag daran denken muss ob wohl heute Nacht etwas im Bett läuft – doch fast immer geht der Tag für mich enttäuschend zu Ende.
Wie ist das bei euch? Wie oft habt ihr so in der Woche oder im Monat Sex? Kann es sein dass ich den ganzen Tag auf Sex „hinarbeite“ weil ich ihn nicht bekomme oder meint ihr ich bin krank uns sollte mich therapieren lassen?
Übrigens, mir den Sex wo anders zu holen kommt für mich überhaupt nicht in Frage – nicht einmal im Traum!
Auch hat meine Frau eine beste Freundin mit der sie viel unterwegs ist, doch diese Freundin ist ihrem Mann gegenüber nicht immer ganz treu und ich hab irrsinnige Angst dass sie meine Frau da mal irgendwo mit hineinzieht. Ich mag ihre Freundin nicht und denke auch dass sie ein schlechter Umgang für sie ist!
Irgendwie möchte ich gerne zu jeder Zeit wissen was sie so den ganzen Tag mit wem macht, mit wem sie über was spricht, mit wem sie sich trifft – ich denke ich möchte sie einfach kontrollieren! Ich weiß dass ich das nicht darf und ich möchte es auch nicht tun, aber in ihren Augen mache ich es schon viel zu viel. Ich bin so sehr eifersüchtig dass ich schon unbewusst nicht anders kann als alles zu hinterfragen was sie tut. Jedesmal wenn sie abends ausgeht (wir gehen immer getrennt aus damit immer einer bei den Kindern zu Hause ist) habe ich ein mulmiges Gefühl und ich spinne mir die wildeste Dinge in meinem kranken Kopf zusammen mit wem sie sich wohl wieder trifft von dem ich nichts weiß und ob da nicht mehr ist als nur „etwas trinken gehen“. Wenn ich am nächsten Tag zu viel frage heißt es ich will alles kontrollieren und wenn ich gar nicht nachfrage wie es war heißt es ich habe kein interesse mehr an ihr! Am meisten Sorgen mache ich mir wenn sie auch etwas trinkt weil sie dann ja, wie fast jeder, etwas lockerer wird. Noch dazu hat meine Frau eine extrem freundliche Art anderen Menschen gegenüberzutreten, sodass man gleich glauben würde (als Mann) „Die will was von mir!“

Manchmal denke ich, dass einzige das uns noch verbindet sind unsere wunderbaren Kinder. In Sachen Kindererziehung sind wir uns übrigens zu 99% einig – da gibt es so gut wie nie etwas zu streiten.

Hat irgendjemand einen Guten Rat für mich was ich machen soll? Ich liebe meine Frau über alles und möchte Sie auf keinen Fall verlieren (obwohl ich sicher schon auf dem besten Weg dazu bin). Ich möchte das mit der Eifersucht irgendwie auf die Reihe bekommen, aber ich weiß nicht wie! Vielleicht wäre ja eine Therapie sinnvoll, aber dazu fehlt mir (oder uns) leider das Geld! Und viel mehr Sex hätte ich auch gerne aber ich weiß nicht wie ich das anstellen soll wenn sie (laut ihrer Aussage) einfach keine Lust hat.

Irgendjemand sagte mal: Wenn du deine Frau liebst dann lass sie ziehen und du wirst sehen sie kommt immer wieder zurück. Aber ich kann es einfach nicht!


Danke im Voraus an alle die mir zu helfen versuchen und auch mit guten Ratschlägen kommen und auch danke an alle die mir einfach nur „zugehört“ haben und sich meine lange Geschichte zu Gemüte geführt haben.


Liebe Grüße
Ein sehr verzweifelter Ehemann!

Beitrag von ichkennedas 07.05.10 - 20:25 Uhr

Hallöchen,

als ich jetzt deinen Text gelesen hab... hab ich mich darin wieder gefunden...

bei uns ist es genauso... nur das ich (sie) die Leidtragende ist...

also genau umgedreht...

finde auch keine Lösung...

:(

Beitrag von lillydiefee 07.05.10 - 20:44 Uhr

du setzt deine Frau total unter Druck!! Meine meinung
#Du stresst sie einfach!!!!! Dann hat sie keinen Bock weil sich in deinem leben vieles nur um den Sex dreht!!!! Sex ist jeds zweite wort bei dir,dun denkst auch das sie dir fremd geht und sich denn Sex wo anders holt dabei will sie vllcht einfach nur mal Ruhe vor dir!!!

Beitrag von dragonpapa 07.05.10 - 21:41 Uhr

Hallo Lillydiefee!

Wie lange soll den die Ruhe von mir deiner Meinung nach dauern? 2 Monate? 6 Monate? Oder noch länger vielleicht? Einfach mal so Ruhe von mir haben geht ja gar nicht. Wir sind verheiratet, haben erst vor kurzem ein Haus gebaut, wir leben zusammen, wir erziehen die Kinder zusammen, wir planen teilweise Tagesprogramme zusammen wenn sie arbeiten geht und ich mal zu Hause bin (ich bin momentan Alleinverdiener, meine Frau in Karrenz und sie arbeitet nur 2 Nachmittage in der Woche). Klar fällt der Hauptteil der Kindererziehung und -beschäftigung auf meine Frau weil ich einen 40 Wochenstungen-Job habe und ich verstehe auch daß sie manchmal genervt ist wenn die Kinder den ganzen Tag auf ihr hängen. Aber Beziehung kann doch nicht heißen daß jeder nur auf sich selbst schaut sondern auch mal auf die Bedürfnisse des anderen eingeht, oder?
Ob du es glaubst oder nicht! Ich habe sie schon öfter mal für längere Zeit in Ruhe gelassen aber geholfen hat es auch nix, und wenn sie im Bett manchmal nur kuscheln will kann ich auch nicht aus meiner Haut und sie merkt sofort daß ich mehr will (das kann ich als Mann leider nicht verstecken). Und dann heißt es: nicht einmal mehr kuscheln kann man mit dir ohne daß du Hintergedanken hast! Aber da ich so wenig Sex bekomme und ich ihn mir so sehr wünsche passiert das einfach.
Glaub mir, wenn ich könnte würde ich dieses Bedürfnis nach Sex abschalten und meine Frau ohne Hintergedanken nach Strich und Faden verwöhnen und somit wäre alles gut.
Aber leider ist es nicht so einfach und werde wohl eine andere Lösung finden müssen.

LG
dragonpapa

Beitrag von connie36 07.05.10 - 22:09 Uhr

hi
du hast in deinem text mehrmals gesagt, du liebst sie überalles. wenn du das im normalleben auch machst, würdest du mich damit erdrücken.
ich mag das nciht andauernd hören.
viell. ist es einfach deinem kontrollwahn zuzuschreiben,das sie nicht mehr will. weil sie weiss, es wäre mal wieder soweit, das letzte mal ist lange her, du bist den ganzen tag supernett...da käme bei mir auch null lust auf. wenn ich schon mittags wüsste, so heute abend bin ich fällig.....nee danke.
sie geht mit ihrer freundin aus, lass sie doch, du magst sie wahrscheinlich nur deshalb nciht, weil sie dir "zeit" mit deiner frau stiehlt.
wenn du nicht aufhörst so zu klammern wird deine angst zu einer sich-selbst-erfüllenden-prophezeiung.
lg conny

Beitrag von aeternum 07.05.10 - 23:21 Uhr

Aloha,

was Du schreibst erinnert mich relativ stark an meine erste Beziehung.

Wir waren 6 Jahre zusammen, von 17 bis 23, und waren die ersten drei, vier Jahre wirklich sehr glücklich. Dann wurde mein Freund.. leider muß ich sagen, ähnlich wie Du.

Eifersüchtig war er immer, aber es nahm massive Züge an - oder vielleicht fiel es mir auch nur stärker auf. Wir konnten nicht mehr weggehen (und ich allein mit Freundinnen auch nicht mehr), ohne danach zu streiten, weil mich angeblich jemand/viele angesehen hätten und mir das ja gefiele.. oder ich andere Männer angesehen hätte usw.

Egal, wie ich argumentiert habe, egal, wie ehrlich ich war, wie ich es ab und an versucht hab, mit Humor zu nehmen.. er konnte nicht über diese Eifersucht hinübersehen und erkennen, dass ich ihn nie betrogen habe oder hätte und nur ihn geliebt habe. Dazu kamen noch ein, zwei andere Dinge, aber dies alles hat mich sehr von ihm weggetrieben.

Lust auf Sex hatte ich ergo absolut auch keine mehr - für ihn sehr schwierig, wie für Dich. Und je mehr er wollte, desto weniger wollte ich. Ich konnte da nicht aus meiner Haut, Deine Frau scheinbar auch nicht. Je mehr sie merkt, dass Du schon morgens denkst, was nachts sein könnte.. desto weniger wird sie dasselbe wollen, wenn sie ähnlich "tickt" wie ich. Man befindet sich in ständiger Alarm- und Abwehrbereitschaft, weil man immer "befürchtet", gleich wieder mindestens unterschwellig zum Sex gedrängt zu werden. Und Sex ohne Lust auf Sex - den hatte ich einmal, danach nie wieder. Das ist, entschuldige, widerlich, auch mit dem Mann, den man liebt.

Ich hätte meinen Freund wie gesagt nie betrogen und war immer fassungslos, dass er das überhaupt denken konnte. Ich weiß nicht, wie Deine Frau in dieser Hinsicht ist, aber wenn Du ihr bisher immer vertrauen konntest, solltest Du das nicht plötzlich so stark anzweifeln - denn Anlass gibt sie Dir (von mir ausgegangen, natürlich kenne ich sie nicht) meiner Meinung nach nicht dazu. Ich habe auch sehr.. promiskuitive Freundinnen, aber deswegen bin ich selbst nicht so, und werde durch sie auch nicht dazu verführt.

Und ganz ehrlich.. Sex kann man sich nicht verdienen. Wie kommst Du darauf? Man muß ihn wollen. Du sagst, egal, wie nett Du zu ihr bist... ganz ehrlich, da schaudert es mich leicht. Du liebst sie doch - sei nicht nett zu ihr, weil Du Sex willst, sondern weil es Dir ein Bedürfnis ist, nett zu ihr zu SEIN, ohne dafür bezahlt werden zu wollen.

Mein zweiter Ex (ich hatte nur zwei lange und ernsthafte Beziehungen in meinem Leben, die ich auch so bezeichnen würde - befinde mich grad in der dritten) war so ähnlich - bitte permanent Sex, IMMER. Es war auf Dauer nicht auszuhalten, dieses permanente "hinterher-sein". Man sollte schon ein wenig darauf achten, wie der Partner empfindet..

Wie Du beides in den Griff bekommst (die Eifersucht und den dringenden Wunsch nach Sex), kann ich Dir leider nicht sagen.. aber ich würde Dir dringend raten, sie bezüglich des Sex eine ganze Weile in Ruhe zu lassen - und mit ihr vorher darüber zu reden. Dann solltest Du Dich aber auch unbedingt daran halten.. man liest doch deutlich heraus, dass Du sie liebst, daher - vertrau ihr und lass sie ein wenig "in Ruhe".

Ich wünsche euch alles Gute!

Ae

Beitrag von coffeteaor 08.05.10 - 00:35 Uhr

Super geschrieben und erklärt. #pro

Beitrag von schatz.78 08.05.10 - 08:20 Uhr

Mein lieber , es scheint mir du bist nicht richtig ausgelastet!
Sorry!
Deine Frau hat den ganzen Tag die Kinder, ist wahrscheinlich eh mit den Nerven am ende, und dann kommst du nach der Arbeit, und bist das 3 Kind, und verlangst wieder was von ihr! Statt kuscheln, oder einfach so nette Worte, schiebst du ihr dein 3 bein zu! :-(
Du bist nicht wirklich aufrichtig, du sagst du liebst sie, in wirklichkeit forderst du aber nach einem netten Tag am Abend deine Belohnung ein? Das ist mehr als kindisch!
Klar, du bist ein Mann, und bruchst es wahrscheinlich öfter, wobei ich denke das bei einer gesunden Beziehung- egal wie viele Kinder man hat- der sex auch regelmäßig passt!

Vielleicht ist vorher schon was gewesen, das sie jetzt weniger will?

Andererseits, ich würde mal mit ihr reden, und mal was gemeinsam unternehmen, habt ihr denn keine Oma, die mal aufpassen kann? Damit ihr beide mal gemeinsam fortgehen könnt?

Im übrigen, wenn du ihr ständig unterstellst sie könnte mit dem oder dem was haben, nur weil sie freundlich ist, könnte sie es genauso gut auch wirklich machen! Denk mal nach!
Freunde oder bzw Freundinnen die es mit der treue nicht so ernst nehmen, die haben wir glaub ich alle!
Deshalb sind wir noch lange nicht gleich! Oder machen das selbe nur weil wir gemeinsam unterwegs waren, bzw sind!

Meiner Meinung nach, denkst du nur an Dich ! In keiner Zeile, schreibst du darüber , was sie wirklich gerne möchte!

Ein gutes sex leben , dazu gehört vertrauen, und kein druck!

Lass sie einfach mal wieder kommen, warte es ab, wenn du ihr nicht ständig nachsteigst, wird sie schneller kommen als du denkst!

Ich hoffe nur du bist jetzt nicht böse, aber das is meine Meinung!

Lg Michi

Beitrag von aeternum 08.05.10 - 12:59 Uhr

Merci ;-)

Beitrag von janamausi 08.05.10 - 08:42 Uhr

Hallo!

Macht ihr denn auch etwas als Paar oder nur als Eltern gemeinsam?

Warum geht ihr immer getrennt aus? Das jeder mal mit seinen Freunden ausgeht ist ok, aber immer? Warum gebt ihr die Kinder nicht zu Oma/Opa oder sucht einen Babysittter und macht euch gemeinsam einen schönen, aufregenden Abend?

Ich denke, wenn man nur als Eltern lebt, ist es zwar auf der einen Seite schön, aber es kehr schnell der Alltagstrott ein. Mit gemeinsamen schönen, spannenden Abenden ist es doch viel aufregender und dadurch wird die Beziehung auch wieder interessanter.

"Nur" weil sie fast keinen Sex will, würde ich nicht darauf schließen, dass sie einen anderen hat. Ihr "funktioniert" zwar als Eltern gut aber nicht als Paar. Deine Frau sieht dich wohl momentan mehr als Vater für die Kinder und Ernährer. Das sind zwar auch wichtige Bestandteile einer Beziehung, aber nur mit den zwei Punkten, kann keine Beziehung langfristig funktionieren. Mach dich interessant als Mann und nicht nur als Ernährer und Vater.

LG janamausi

Beitrag von nicoletta24 08.05.10 - 09:39 Uhr

Hallo,
ich muss mich da janamausi anschliessen!
Ich lebe in einer ähnlichen Beziehung, mein Mann und ich haben 2 Kinder und wir sind einfach "nur" Eltern. Ich gehe alleine mit Freunden aus weil er dazu keine Lust hat, er bleibt dann lieber daheim bei den Kids. Partnerabende gibt es wenig und wenn es dann dazu kommt das gekuschelt wird oder wir ausgehen weiss ich im Endeffekt schon das er aufjedenfall mehr will als nur Händchenhalten;-) es ist nicht so das ich nicht gerne mit ihm schlafe aber dieses bedrängen macht mich abwehrend, ich mag nicht nur für Sex dasein sondern erwarte das mein Mann mich auch in anderen Dingen als Frau sieht, mit mir ausgeht mich verwöhnt und verehrt einfach nur weil er mir vertraut und mich liebt und nicht weil er rattig ist#schmoll
Ich denke du könntest eure Beziehung entspannen indem du deine Frau zeigst das du auch gerne was mit ihr machst was nicht gleich mit sexuellen Handlungen enden muss, verwöhne sie mit einen schönen romantischen Paarabend im Restaurant oder mache dich irgendwie anders wieder reizvoller und interressanter für sie, du wirst sehen das auch deine Frau dann wieder auf den Geschmack kommt und wieder freier und vorallem gerne und evt sogar häufiger mit dir schafen will!
Eine Paartherapie könnte euch aber evt auch helfen mal über eure gedanken und Wünsche zu sprechen wenn ihr es so miteinander nicht schafft! Das kostet auch nichts soweit ich weiss bieten viele caritative oder städtische Einrichtungen Eheberatungen oder paartherapien an, das wäre evt ja mal was für euch( ich weiss das weil ne Freundin das gemacht hat und echt begeistert war wieviel es ihr gebracht hat)
Mit dem Gedanken das deine Frau fremdgeht, das würde ich verwerfen, ich denke einfach das sie mit ihren Freundinnen wenn sie ausgeht einfach mal das Kinder und Mannfrei geniesst, ja mein Gott vielleicht flirtet sie etwas um ihren marktwert zu testen und bestäigung zu erhaschen aber das ist doch alles nicht so schlimm, lass ihr doch den Spass! Wer weiss vielleicht wartet sie auch nur darauf das du mal mitkommst und ihr zusammen einen lustigen Abend mit Freunden verbringt?!

LG und viel Erfolg,
Nicole

Beitrag von --------------- 08.05.10 - 18:30 Uhr

Hallo!

Ich war in der selben Situation wie deine Frau jetzt.

Mein Freund - und Vater unserer Tochter- wollte immer nur Sex! Ich war zu Hause,hatte Haushalt+ Kind,was ja so abgesprochen war.
Kleine Kinder SIND anstrengend,und abends is man dann einfach froh,wenn die Mäuse schlafen-und man sich entspannen kann.

So, und dann kommt der liebe Mann angerobbt und will poppen-egal,wie der Tag war. Dieses ständige unterschwellige Drängen,wenn man morgens schon weiß,daß man abends wieder " fällig" is-aahhh!!!!
Deine Frau hat sich dir AUS LIEBE wohl auch einige Male hingegeben,obwohl sie keine Lust hatte...hm,euch Männern scheint DAS aber egal zu sein-hauptsache,ihr habt euren Spaß!!:-[
Und wenn du besonders lieb bist-in der Hoffnung auf Sex-soll dich deine arme Frau dann belohnen...du bist aber eifersüchtig und bedrängst sie dauernd.
Glaub mir,als Frau fühlst du dich nur noch wie ein OBJEKT!!!
Wenn man mal kuscheln will,wird man gleich angesprungen...#zitter#augen
Das hat auch etwas mit Respekt zu tun!!!
Und schön,wenn du sie mal ein paar Wochen in Ruhe gelassen hast-wie sah das denn aus? Leidensmiene,Gejammer daß der Druck so groß is,ständiges Begrappschen,beleidigt sein!?

Wenn sie sich im Alltag mit dir nicht wohl fühlt,hat sie auch keine Lust auf Sex!!! (und nicht-wohl-fühlen ist: ständig unterstellt zu bekommen,fremd zu gehen,ständig bedrängt werden,nur liebevoll beachtet zu werden,wenn Mann wieder Überdruck hat!!!!)
Und glaube mir: deine Frau GEHT NICHT fremd-wenn sie so scharf auf Sex wäre,hättet sie ja dich!!!! Sie will sich nicht nur als Objekt fühlen!!!
Wenn sie mit ihrer Freundin unterwegs is,"entkommt" sie dem wenigstens...

Ach ja,die Sache mit der Selbstbefriedigung: hat mein Ex dann täglich gemacht-ich fands nur wiederlich!!!!

Schau,daß DU etwas änderst! Geh zu einem Arzt deines Vertrauens!
Wenn du so weiter machst,bist du bald allein!!

(Ich muß wohl nicht dazu sagen,daß ich jetzt alleinerziehend bin?!)