Maus kommt nachts wieder zum Stillen (15 Wochen)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mirisept 07.05.10 - 20:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Meine Tochter hat schon ca. 3 Wochen am Stück nachts 6-8 Stunden durchgeschlafen, aber seit 2 Wochen kommt sie nachts wieder mit absoluter Regelmäßigkeit alle 3 Stunden (ich kann die Uhr danach stellen, es ist echt irre). Ich stille also alle 3 Stunden, tags als auch nachts. Kennt Ihr das auch und meint Ihr, das Durchschlafen kommt bald wieder? Ich merke, das ich ganz schön verwöhnt war, denn seit 2 Wochen bin ich echt ziemlich müde tagsüber :-)
Liebe Grüße
Miri

Beitrag von vicky02 07.05.10 - 20:46 Uhr

Hallo,

also mein Kleiner hat auch traumhaft angefangen. Die ersten 4 Monate kam er einmal in der Nacht.
Habe ihn um 8 hingelegt und er hat bis 3 oder so geschlafen.
Dann gestillt und dann wieder gegen 5:30.
Super....
Nun gehe ich langsam auf dem Zahnfleisch, da er seit Wochen alle 2 Stunden stillen will und nun ist er in einem Schub und schläft total unruhig und kommt stündlich.
Ich hoffe auf Antworten, die sagen, dass es wieder besser werden kann.

Viele Grüße
Vicky und Viktor (fast 6 Monate)

Beitrag von aggie69 07.05.10 - 23:36 Uhr

Mein Sohn ist 13 Monate und will auch nachts immer mal wieder gestillt werden. Na und? Ich hole ihn dann zu mir ins Bett, er schnappt sich "seinen Zipfel" und trinkt und dann schlafen wir einfach dabei ein. Macht doch nichts. Er liegt in der Mitte in seinem Schlafsack und kann nicht abhauen.

Wir liegen beim Stillen immer - früher auch tagsüber. (jetzt gibt es am Tage nur noch Troststillen) Wenn Mama müde ist und dabei einschläft, macht es doch auch nichts.

Beitrag von inka1981 08.05.10 - 08:47 Uhr

Hallo,
meine hat anfangs nachts auch nur alle 4-6 Stunden trinken wollen, seit sie 3 Monate alt ist will sie alle zwei Stunden. Sie schläft bei uns mit im Bett und daher stört es mich nicht, ich schlafe dabei einfach weiter. Außerdem trinkt sie immer nur sehr kurz ca. 4 Minuten und schläft auch dabei ein.
Ich fand diesen Link ganz beruhigend:

http://www.ferbern.de/alternativenzumferbernjkksl/co-sleeping.html

Lg Inka mit Tessa 4 Monate