Mein Sohn 8 Monate alt und schläft nicht durch

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von maxi-09 07.05.10 - 20:32 Uhr

Hallo zusammen ich kann mir schon vorstellen das ihr mir schreibt das es ganz normal ist das der kleine noch nicht durchschläft weil manche brauchen länger und die andere nicht aber komischerweiße wenn ich ihn zu uns ins Bett liege dann schläft er durch, jedesmal schläft er im seinen Zimmer ein und dann kommt er so 23:00Uhr und dann um 04:00Uhr und will nicht schlafen aber wenn ich ihn zu uns liege dann schläft er wieder sofort ein.

Ich will aber nicht das er bei uns schläft den ich will auch mit meinen Mann auch Privatsphäre haben und Kuscheln und alles und außerdem haben wir dann mehr platz und alles.

Ich bitte um Rat :) Hoff das ihr mir helfen könnt.

Beitrag von emily1505 07.05.10 - 20:52 Uhr

Ich denke, du weißt selbst, dass das Zeichen, dass der Kleine bei euch im Bett durchschläft, ein deutliches Signal von ihm ist, dass er Nähe braucht.
Wenn ihr das nicht wollt, ist das natürlich eure Entscheidung und zu akzeptieren. Vielleicht wäre es eine Hilfe, z.B. ein Kuscheltier, welches nach Mama und Papa riecht, bei ihm im Bett zu deponieren oder ein getragenes Kleidungsstück von dir, vielleicht lässt ihn das besser in seinem Bett schlafen.

Viel Erfolg,

Emily

Beitrag von sternenzauber24 07.05.10 - 20:53 Uhr

"Hoff das ihr mir helfen könnt"

Das könnt Ihr als Eltern nur selber, er ersucht Nähe, das er durchschläft bei euch, macht dies deutlich.
Also würde ich mir eine Lösung überlegen..
LG, Julia

Beitrag von kati1981 07.05.10 - 20:59 Uhr

hallo!

also ich kann dir nur sagen es ist normal weil bei meinem sohn ist es auch so,er ist auch 8 monate alt! schlafen sieht bei uns so aus zwischen 18.30-19 uhr ins bett schläft dann bis 4.00-4.30 uhr,trinkt dann sein fläschchen und schläft nochmal! es gibt aber auch nächte da wird er wach und schläft nur bei uns/mir weiter! hab mir eine matratze bei ihn ins zimmer gelegt,papa schnarcht zu laut da kann er nicht bei weiter schlafen! somit ist mit privatsphäre bei uns auch nichts,was ich aber auch nicht schlimm finde! der kleine mann ist noch so klein das er einfach die nähe braucht und auch bekommen soll! einen rat kann ich dir nicht geben ausser akzeptier einfach das dein kind dich brauch und verzichte erstmal auf dein privatsphäre! es wird auch wieder anders kommen!

lg
kati mit elias-noel

Beitrag von tina4370 07.05.10 - 21:29 Uhr

Hallo, maxi09!

Ich beneide Dich gerade ein bisschen.....
Meine Maus schläft zur Zeit weder bei sich im Beistellbett noch bei uns im Bett weiter, wenn sie morgens zwischen 3 und 4 wach wird.
Sie spielt aber auch nicht leise vor sich hin, sondern weint/quengelt so lange, bis wir beide wach sind.
Da hilft weder Kuscheln noch Stillen noch Singen noch sonstwas.
Schlafen tut sie dann nach ca. 2 Stunden wieder, aber dann auch nur für eine Stunde.

Wollen wir tauschen? ;-)

Liebe Grüße!
Tina (sehr müde!!!) mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von maxi-09 07.05.10 - 22:15 Uhr

Hallo,

naja wenn ich das mir durchlese was du da geschrieben hast dann bin ich doch froh das der kleine so ist ;) Aber ich habe es auch schon probiert sein Bett zu mir ins Schlafzimmer zu geben aber leider ohne Erfolg er will einfach bei uns schlafen aber ich hab nen Bandscheibenvorfall und brauch viel Platz im Bett den wenn er bei uns schläft liegt er auf meiner Seiten und ich liege nur auf der Seite und dann hab ich echte schlimme Schmerzen den ganzen Tag und hab auch fast die hälfte meines Körpers dann paar Stunden Taub.


Ach wegen was du geschrieben hast das sie nicht schlafen will sondern spielen will, wir machen es jetzt schon nur so das er über den Mittag nur 2 Stunden schläft und sonst nichts es war am Anfang sehr nervig weil er das nicht gewöhnt war aber jetzt geht er um 20:00 Uhr ins Bett und kommt zwar in der Nacht paar mal aber schläft dann bis 8 Uhr manchmal auch länger.

Beitrag von s-hibbel 07.05.10 - 22:17 Uhr

Hallo du,
irgendwie kommt es mir so vor, als wäre dieser 8 bis 9 monatsschub der schlimmste bisher.
Uns gehts ähnlich wie dir; wir "muessen" unseren kleinen mann auch jede nacht ins bett holen, so ca ab 2 uhr....
Ich lege ihn aber immer konsequent in sein bett hin, damit er - wenn der schub hoffentlich mal vorbei ist - wieder in seinem bett einschläft.
auch das einschlafen, das bisher seeeehr problemlos verlief, klappt jetzt nicht mehr so gut. Vorher hat er immer um 8 geschlafen - wie gesagt, alleine eingeschlafen ohne Murren !!! Aber jetzt ist alles sooo aufregend, da will er seit einer woche nicht mehr vor 9 ins bett. heute war es halb 10. Ich lege ihn hin, er dreht sich krabbelt zum bettrand, steht auf und wippt, lacht und weint 1 minute später..... ich lege ihn konsequent hin - heute 5 mal insgesamt, bis er es dann vor muedigkeit aufgegeben hat - geschrieen wie am spiess und dann vor muedigkeit von jetzt auf gleich augen zu und geschlafen....
#aerger#verliebt
morgens ist spätestens um 7 Aufstehzeit mit mindestens 5 mal aufwachen nachts....
Tippe auf die Zähne und ggf. Träume ???
Naja- da muessen wir eben durch - ist ja nur eine Phase hoffentlich
Mein Rat: Verschiebt eure Kuscheleinheiten einfach auf übernächste woche, oder tagsüber..... oder fruehabends ...
;-)
lg, Tanja

Beitrag von tantom 08.05.10 - 22:51 Uhr

..... und will nicht schlafen aber wenn ich ihn zu uns liege dann schläft er wieder sofort ein.

- Er will ja schlafen, kann es aber nicht alleine und benötigt Hilfe. Es ist doch schön, dass er bei euch so friedlich schläft.
Er ist noch so klein, gib ihm die Nähe die er benötigt #verliebt
Irgendwann wird er ausziehen aus eurem Bett und ihr könnt euch doch für eure Kuschelstunden etwas anderes einfallen lassen...

VG Tanja