Paracetamol 125 oder 250

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmusetuch78 07.05.10 - 21:00 Uhr

Hallo!
Wir haben hier zwei Packungen mit Paracetamol-Zäpfchen liegen,
einmal 125mg und einmal 250mg.
In den 250ern steht drin für Kinder aber 1 Jahr mit einem Mindestatabstand von 6-8 Stunden.
Von den 125ern soll im gleichen Alter auch "nur" ein Zäpfchen gegeben werden, allerdings ist dort kein Zeitabstand angegeben.
Was gebe ich denn nun?
Ich möchte dem Kleinen natürlich nicht durch eine Überdosierung schaden, aber er fiebert sehr schnell und plötzlich hoch und ich habe Angst, dass die niedrigere Dosis nicht richtig wirkt und dann etwas passiert.
Ach ja, er wiegt 11kg.
LG SIlke


Beitrag von nori78 07.05.10 - 21:10 Uhr

Hallo!


Also bei unseren Paracetamol-Zäpfchen steht im Beipackzettel, die 125er bei einem Gewicht bis zu 12kg bzw. 2 Jahren.
Ab einem Gewicht von 13kg und ab 2 Jahren dann die 250er. (Haben zur Zeit beide Packungen hier.)

Ich würde mich bei den Angaben immer am Gewicht orientieren und nicht am Alter, da die Dosierung von Medikamenten immer gewichtsabhängig sind, die Altersangeben stellen nur eine Orientierungshilfe dar.

Unser älterer Sohn bekommt auch erst seitdem er jetzt 13,5 kg hat die höhere Dosierung, obwohl er in 2 Monaten bereits 3 Jahre wird. (Leider fiebert er seit ein paar Tagen bis 4o°C.)

Soweit ich weiß, wurden die kg Angaben für Paracetamol auch erst vor einiger Zeit hoch gesetzt, damit keine zu hohen Dosen in 24 Stunden gegeben werden können.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen.

Liebe Grüße

Elisa
mit Mathis und Luis

Beitrag von angelsgarden 07.05.10 - 21:11 Uhr

Huhu, wie alt ist er denn? Ich würde mit Paracetamol vorsichtig sein, laut meiner Kinderärztin gab es damit viele Vergiftungen, da wohl der Zeitabstand oft nicht richtig eingehalten wurde.
Ich habe meinem Kleinen bisher nur 60 bzw. 75 mg gegeben. Aber ich glaube 125mg ist o.k, aber auf jeden Fall würde ich die sechs Std. einhalten.
Lg

Beitrag von anita24883 07.05.10 - 21:16 Uhr

Hallo Silke

Also bei meinem Großen wars noch so dass man ab Geburt die 125mg gab bis ca ein Jahr. Dann die 250ger.
Beim Kleinen wars dann schon so dass man ab Geburt die 75mg bekommen hat und ab ca einem halben Jahr die 125mg. Die gebe ich ihm wenn er fiebert. Er ist jetzt 14 Monate alt. Bin bis jetzt damit gut aus gekommen.

Ich denk wenn s nicht anschlägt kannst du immer nochmal was nach geben. Mein Großer hats auch "überlebt". :-p Ich denk, das wurde halt irgendwann mal umgestellt. Halte dich aber wenns geht an die Dosierungsanleitung auf den 125gern.

Lg Anita

Beitrag von schmusetuch78 07.05.10 - 21:33 Uhr

VIelen Dank für Eure Antworten,
ich werde dann auch die 125 er geben und notfalls einen kürzen Zeitabstand (es steht ganz klar in der Packungsbeilage, das nur in bestimmten Fällen 6 Stunden eingehalten werden müssen).
Ich hoffe nur, er fiebert nicht mehr so plötzlich so hoch, da habe ich echt Angst das nicht rechtzeitig in den Griff zu bekommen.
LG Silke

Beitrag von anita24883 07.05.10 - 21:38 Uhr

Ja und falls es absolut nicht runter geht würd ich eh nochmal nen Arzt aufsuchen. Evtl würde dann auch ein anderer Wirkstoff besser wirken.

Wünsche auf jeden Fall mal gute Besserung auf diesem Wege!!!

Lg Anita

Beitrag von queenofrain 07.05.10 - 21:31 Uhr

Hallo,

das hatte ich letzte Woche auch. Beim Kinderarzt sagte man, dass man die 250er schon ab einem Jahr bzw. 12 kg gibt bzw. man dazu übergegangen wäre. Ich bin also mit dem Rezept in die Apotheke und auf der Zäpfchenpackung stand dann "ab 3,5 Jahren bzw. 17 kg".

Davon sind wir 22 Monate bzw. mind. 5,5 kg entfernt und auch der Apotheker meinte, er würde es noch lassen und die 125er geben.
Also habe ich beides hier liegen und da die 125er bei Fieber und Schmerzen völlig ausreichend sind, gibt es erstmal nichts anderes. Zuviel Paracetamol ist ungesund, da der Wirkstoff über die Leber abgebaut wird und bei einem zuviel die Leber schädigen kann.

Bei dem Gewicht würde ich die 125er nehmen und evtl. mal nach Fiebersaft fragen bzw. nach Präparaten mit denen man abwechseln kann.

LG + gute Besserung

Alexandra

Beitrag von babylove05 07.05.10 - 21:51 Uhr

Hallo

mein Sohn bekommt kein Para weil er Gift pur ist ... nehm lieber Ibo .... Para geht dirket an die Niren und ist in manchen Ländern sogar nicht Käuflich .

Lg Martina

Beitrag von lara2727 07.05.10 - 22:41 Uhr

Hallo!

Mein Freund ist Anästhesist und sagt, sie geben den Kindern nach einer OP 250mg gegen die Schmerzen. Bei Fieber meint er reichen die 125 mg völlig aus. LG!