wie bezahlt ihr das alles???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweetys 07.05.10 - 22:02 Uhr

haben schon so halb erfahren das es bei uns auf ne icsi hinaus laufen wird...nur problem nr 1: wir sind noch nicht verheiratet und 2.: wir haben auch mal nich so 2.000€ unterm Kopfkissen!

Bitte dringend um Erfahrungen!!!

Danke euch viel mals!#schmoll

Beitrag von cosy-80 07.05.10 - 22:07 Uhr

Also ich stehe jetzt bald vor meiner ersten Insemination und stelle mich auf das Schlimmste ein, dass es irgendwan sogar zur ICSI kommen kann.

Wir sparen richtig. Ich bin total knauserig und leg mich Geld zur Seite wo es nur geht. Weil ich es zur Not auch bis zur fünften ICSI durchprobieren möchte, falls das Schicksal uns dort hinschicken will....

Beitrag von 444444444444444 07.05.10 - 22:19 Uhr

Hallo
Ich denke das beste wäre es für euch zu überlegen ob ihr nicht vor dieser Behandlung heiraten wollt. Je nach Diagnose kommt es als unverheiratete Selbstzahler zu kosten zwischen 4000 Euro - 10.000 Euro pro Versuch.

Als verheiratetes Paar werdet ihr sicher nur 2000 Euro zahlen müssen da ja die Krankenkasse 50% bezahlt.

Vielleicht könnt ihr ja dann auch auf eine Hochzeitsreise verzichten und euch auch einfach nur Geld wünschen.. Ansonsten entweder.. Nebenjob.. Kredit aufnehmen und sparen sparen sparen.

Denn es klappt auch leider nicht immer beim ersten Versuch

Beitrag von ally_mommy 07.05.10 - 22:21 Uhr

Hallo Sweetys,

man muss halt anderswo kürzer treten und sparen. Bei der ersten ICSI war ich noch Studentin. Mein Mann hat zwar schon gut verdient, aber "unterm Kopfkissen" hatten wir nichts. Jetzt verdienen wir beide und brauchen nicht mehr so lange zu sparen für einen Versuch. Wir brauchen aber auch "nur" 2500 pro Versuch, weil wir verheiratet sind.

Einfach mal so aus der Portokasse zahlt wohl kaum einer seine Behandlungen. Ist schon echt brutal, welche Belastungen da auf einen zukommen. Wir haben neulich mal grob überschlagen und festgestellt, dass wir inzwischen etwa 15.000 für den Kiwu "verblasen" haben #gruebel

LG ally

Beitrag von shiningstar 07.05.10 - 23:11 Uhr

sparen, sparen, sparen...
Wir versuchen, einen normalen Alltag zu führen -also auch mal ins Kino, Essen gehen oder so - aber größere Anschaffungen oder Urlaub ist nicht drin. Wenn es mit der ICSI nicht geklappt hat, können wir alles andere immer noch nachholen. Aber jetzt steht der Kiwu im Vordergrund.

Beitrag von lesson 08.05.10 - 06:54 Uhr

Hey !
man muß einfach sparen und abwegen was einem wichtiger ist , wir verzichten auf alles was nich notwendig is um jeden euro dafür zu sparen.

ich glaub keiner hier is reich und zahlt das mal eben aus der protokasse.

sparen sparen sparen , man muß sich zu einem richtigen geizhals entwickeln um schnellst möglich das geld zusammen bekommen , da ja auch die zeit rennt , weil man ja nich jünger wird.

glg

Beitrag von nadine1976 08.05.10 - 08:50 Uhr

Wenn ihr noch nicht verheiratet seid, kostet die ICSI nicht 2.000€ sondern knappe 4.000€ - 5.000€. 2.000€ kommt sie, wenn Ihr von der KK 50% bezahlt bekommt und das geschieht nur, wenn Ihr verheiratet und mindestens 25 Jahre alt seid.

Wir sparen uns das auch immer zusammen, was bleibt sonst anderes übrig. :-(

Beitrag von connie36 08.05.10 - 09:09 Uhr

hi sweetys

bei uns hatte die icsi, eigenanteil,n ur 1400 euro gekostet. wir haben die medis in frankreich gekauft, da wir nur ein paar min. zur grenze haben.
wir sind allerdings verheiratet, würde sich lohnen darüber nachzudenken, wenigstens standesamtlich vorher zu heiraten.
die iui hat bei uns nur 40 euro pro versuch gekostet, da ich niht stimulieren oder auslösen muss. macht mein körper von alleine:-p
kommt aber immer auf die kiwu an, unsere ist dahingehend schon günstig.
lg conny

Beitrag von daisydonnerkeil 08.05.10 - 10:27 Uhr

Hallo,
unsere ICSI hat 5000 Euro gekostet, sind auch Selbstzahler. Wir hatten gespart und verdienen beide jetzt auch nicht soooo schlecht. Das ist der Vorteil, wenn man schon ein reiferes Semester ist. ;-) Für den zweiten Versuch haben wir Geld innerhalb der Familie geschenkt bekommen.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von julimond28 08.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo,

kann mich den anderen nur anschließen!
Sparen, sparen, sparen....

Mit zwei Verdienern schaffen wir es momentan jeden monat 500€ zu sparen!
Na ja, und von dem Geld werden dann immer nach und nach die rechnungen bezahlt!

lg:-D

Beitrag von chez11 08.05.10 - 14:36 Uhr

huhu

kann mich nur anschließen sparen sparen sparen, wir haben es so gemacht das wir von einem gehalt (mein Mann verdient gut) leben und mein gehalt immer aufs Sparbuch packen.

hinzu kam das wir bei der ersten icsi (weswegen wir damals auch schnell geheiratethaben) das hochzeitsgeld genommen haben. die hochzeit selbst haben wir uns komplett schenken lassen, der eine hat die hochzeitstorte geschenkt uns....

tja nun sind wir bereits beim 9. versuch#schock#schock#schock und ich frage mich bis heute wie wir das immer wieder zusammen gekratzt haben#kratz

lg sabine die vergeblich auf ihre mens wartet um endlich mit gonal beginnen zu können:-[