Kommen gerade vom Notdienst - wann hört der Spuk endlich auf :(((

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zoora2812 07.05.10 - 22:18 Uhr

Nabend zusammen,

erst die Nachricht mit dem Zahn der raus muss gestern, heute fing der Tag eigentlich normal an, sollte aber in der Kinderklinik enden:-(

Als mein Mann heim kam hab ich gekocht, jedoch wollte Emilia nix essen, nicht ein Stückchen Frikadelle, garnichts. Sehr komisch, da sie wenigstens etwas isst... naja. Es gab halt keinen Nachtisch, fertig.
Wir danach losgefahren, wollten heute endlich den Sandkasten für Emi abholen, sie freute sich riesig. Wir waren 5 Minuten unterwegs als ich von der Rücksitzbank ein zittriges "Mama" hörte - und da war es auch schon passiert; Emi hat gebrochen, schwallartig, alles war voll mit Erbrochenem, die Jacke, Hose, der SItz, Boden, Sitzschoner - ALLES#schock

Als der 2. Schwall dann vorüber war und ich endlich neben ihr saß um wenigstens den Mund sauber zu machen fuhren wir nach Hause. Natürlich alles sauber gemacht, Kindersitz saß sehr lecker aus #zitter

Mein Mann fuhr dann alleine los, ich blieb mit Emi zu Hause. Plötzlich übergab sie sich nochmals, auf den Küchenboden. Da kams mir dann komisch vor.

Jedenfalls hat sie heute ca. 12 mal gebrochen, nach dem 7-8. Mal sind wir dann in die nächste Kinderambulanz, 25 km, aber egal...
Der Arzt stellte eine eitrige Angina (Mandelentzündung) fest und hat den Verdacht auf Gastritis (Magenschleimhautentzündung??).

Sie kann nichts bei sich halten, kein Schluck Wasser, Kamillentee, nichts essbares, Brötchen Brezel - nichts. Nach spätestens 10 Minuten kommt alles wieder raus.

Ich kann echt langsam nicht mehr, wann hört es denn endlich auf?? Hoffentlich können wir den Termin für die OP am 25.5. wahrnehmen, mensch #schmoll

So, jetzt hoff ich auf eine ruhige Nacht

LG Jennifer

Beitrag von crushedice 07.05.10 - 22:24 Uhr

Oh man Jennifer..

drück dich mal.. ich hoffe das es deiner kleinen maus schon ein bisschen besser geht und ihr den termin wahrnehmen könnt.

drück euch..

lg anni mit fin luca 16 monate und 3 tage

Beitrag von nightwitch 07.05.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

das hatten wir am Dienstag/Mittwoch.

Dienstag morgen zu einer untypischen Zeit, hat Kathleen geweint. Ich hin, merkte, dass das Bett komplett nass ist - gebrochen.

Ich also sie rausgenommen umgezogen und weil sie halt wach war, spielen lassen.
Sie hat dann noch ein paar Mal gespuckt (nicht so viel, aber doch genug).

Als Leandra dann gegen 6 Uhr wach wurde, das gleiche Spiel.
Auch mehrfach gespuckt, aber nicht so schwallartig.

Den ganzen Tag gings eigentlich. Nachmittags hat Kathleen nochmal etwas gespuckt, aber gegen Nachmittag gings dann bei Leandra richtig los.

Alles was sie getrunken hat, kam wieder raus. Essen wollte sie auch schon nicht mehr, später auch nichts mehr trinken.

Um 20:30 Uhr bekam sie wie aus heiterem Himmel 40°C Fieber. Da das Fieber auch mit einem Zäpfchen nicht zurück ging, sind wir noch ins Krankenhaus (ähnliche Strecke).
Soweit war aber alles in Ordnung.

Dennoch blieb bis Mittwoch kaum was drin. Mir ging es auch richtig dreckig (zwar nicht übergeben, aber Durchfall).

Erst in der Nacht zum Donnerstag ging es uns beiden soweit wieder gut, dass zumindest bei ihr Flüssigkeit drin geblieben ist. Ich konnte zwischendurch schon was trinken/essen.

Donnerstags tagsüber war dann alles ausgestanden.

Lieben Gruß und gute Besserung
Sandra

Beitrag von angelinchen 08.05.10 - 13:26 Uhr

Hallo
hört sich eher nach Magen-Darm-Virus an als nach Gastritis...naja. wenns MD ist dann ist der Spuk in 1-2 Tagen vorbei!!!

LG

Beitrag von linibini84 08.05.10 - 13:33 Uhr

Hallo, ich kann das total nachempfinden #liebdrueck

unsere große Tochter hatte das auch vor einiger Zeit, das ging nachmittags um 15Uhr los das sie erst alle 30min und dann alle 10min gebrochen hatte.

Es blieb bei ihr auch nichts drin, wir sind dann abends auch ins KH gefahren und da bekam sie einen Tropf angelegt und irgendwas zum schlucken, von da ging es besser.

Wir sollten dann eine Nacht im KH bleiben um das zu beobachten und konnten am nächsten Tag wieder nach Hause. Da hatte sie dann noch 2x gebrochen und dann ging es ihr wieder gut.

3 Tage später hatte ich es und dann mein Mann.

Das war auch ein Magen-Darm Infekt...

Ich wünsche Euch gute Besserung, LG.

http://lileli-design.blogspot.com/