schminkpuppe fuer 3 jaehrige?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von perlita81 07.05.10 - 22:31 Uhr

im juni wird unsre maus 3 und ich wuerde ihr gerne so etwas wie eine schminkpuppe schenken. gibt es sowas?sie will immer sich und andre schminken und hat dabei einen riesen spass.

lg nina

Beitrag von aenni 07.05.10 - 23:06 Uhr

Hallo,

genau weiß ich es nicht hab nen Sohnemann, aber ich weiß das ich früher so einen Schminkkopf hatte, das ist im Prinzip nen überdimensionaler Barbiekopf, mit Lippenstift und Kamm und allem drum und dran, zum Schminken und Frisieren, die gibt es doch bestimmt heute auch noch!

Grüße annika

Beitrag von janamausi 07.05.10 - 23:08 Uhr

Hallo!

Wir haben so einen Schminkkopf daheim. Ich dachte auch, dass es meiner Tochter gut gefällt, weil sie auch gerne schminkt etc.

Der Kopf wurde so gut wie nie benutzt, da es sehr umständlich ist. Beim Schminken muß man den Kopf festhalten sonst rutscht er weg, auch die Farben lassen sich nicht gut auftragen und man muß fester aufdrücken. Für ein 3jähriges Kind finde ich es absolut ungeeignet.

Da würde ich dir eher zu einer normalen, billigen Puppe raten, die deine Tochter anmalen darf, wobei es für ein 3jähriges Kind sicherlich auch nicht leicht ist die Puppe zu halten und anzumalen.

LG janamausi

Beitrag von perlita81 07.05.10 - 23:13 Uhr

das hab ich mir auch ueberlegt, ob ich ihr nicht einfach so billige schminke kaufen soll mit der sie sich, die oma, mich und ihre puppen schminken darf.sie hat da eine wahnsinnige freude dran.neulich ist sie auf die toilette geklettert, um an meine wimperntusche ranzukommen.sie kam mir auf einmal entgegen und hatte die wimperntusche von der den augenbrauen bis runter auf die backe und fan sich sowas von schiiiiik.#schock ich kann mir ja schon kaum labello draufmachen ohne das sie lippenstift schreit.ist ja ganz suess aber ich will das auch nicht zu arg unterstuetzen.am ende geht sie ohne nagellack und lippenstift nimmer aus dem haus ;)

Beitrag von janamausi 07.05.10 - 23:22 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hatte mit ca. 4 Jahren auch mal eine Phase, da ist sie nicht ungeschminkt aus den Haus :-) Ich hab halt darauf geachtet, dass die Schminke dezent ist, also nur ein glänzender Lippenstift und kein knallroter, ganz wenig Wimperntusche und nur bißchen Glitzer auf den Wangen anstatt Rouge etc. Nach paar Wochen war es aber wieder vorbei :-) Auch hat die Schminke nie lange gehalten, weil sie sich eh ständig ins Gesicht gelangt hat :-)

Ich glaube daran oder wenn die Kinder hin und wieder Mama, Oma etc. anmalen dürfen haben sie viel mehr Freude als mit einem Schminkkopf etc.

LG janamausi

Beitrag von shakira0619 08.05.10 - 08:36 Uhr

Hallo,

ich hatte früher einen Schminkkopf (ich muß älter gewesen sein, denn mein Bruder ist 6 Jahre jünger als ich und es "gab" ihn schon).

Meine beiden Brüder haben den ganzen Kopf mit Wimperntusche schwarz angemalt. #heul

Also wenn Du Deiner Tochter so einen Kopf schenken möchtest, würde ich erstmal die Wimperntusche wegnehmen. Das ging nämlich nicht mehr ab. #schwitz

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von anyca 08.05.10 - 09:51 Uhr

Warum darf sie sich nicht einfach selber schminken? Meine mag ihre Schminkstifte sehr gern, neulich hatte sie das gesamte Gesicht blau und war Käpt'n Blaubär ;-)

Beitrag von perlita81 08.05.10 - 11:24 Uhr

#kratz darf sie doch!!sie will aber auch gerne andere schmicken und da ich nicht immer zeit noch lust habe mich schmicken zu lassen ( vorallem wenn wir noch weggehen) dachte ich waere so ein schminkkopf gut,