Frisch getrennter, noch verheirateter Ehemann...Chancen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von saarbunny 07.05.10 - 23:04 Uhr

Hallo ihr Lieben,

als wäre meine Schwangerschaft nicht schon kompiziert genug, spielen wohl jetzt auch die Hormone mit mir verrückt ;-).

Zur Situation:
Ich (20), habe vor 2 Wochen einen supernetten Mann (35) kennengelernt. Wir haben uns den ganzen Abend unterhalten und ich hab einfach gemerkt, dass sofort sympathien von beiden Seiten da waren. Nunja als ich dann mal bei nem Kumpel von mir nachhakte wer das denn ist, da er ihn kennt, meint er, dass er erst vor 3 Monaten von seiner Frau verlassen wurde, da die sich auf eine Affäre mit nem Stundenten eingelassen hat. Die beiden waren 9 Jahre zusammen, 2 davon verheiratet. Nun soll im September die Scheidung stattfinden.
Da ich aber nicht wusste, ob es wirklich so gut ist ihm in dieser SItuation näher zu kommen, habe ich mir erst mal mein Köpfchen zerschlagen was ich machen soll. Wusste ja auch nicht, ob ich ihn wieder sehe, wobei er seit der Trennung ziemlich oft in dem Cafe ist, wo auch ich regelmäßig hingehe.
Nunja ich habe mich dann dazu entschlossen ihm einen Brief zu schreiben (weiß wohnt, er kennt auch schon meine Eltern, die haben seine Hochzeit damals musikalisch umrahmt, mein Opa hat früher auch bei ihm auf dem Hof gearbeitet...also mal wieder ganz viele dumme Zufälle ;-) ), indem lediglich stand, dass er mir positiv aufgefallen ist, ich ihn sympathisch finde und ob es vllt. ein weiteres treffen zu nem cafe gibt...im ANschluss meine Handynummer drangehängt und weggeschickt. Da er beruflich momentan viel Unterwegs ist, wusste ich dass es wohl dauert bis er den Brief liest. Es kam aber keine Rückmeldung. Genau eine Woche später war ich wieder im Cafe und er kam herein...tat so als hätte er den Brief ned bekommen und ich machte auch so als hätte ich ihm nie was geschickt ;-).
Nunja er brauchte ziemlich lange bis er an dem abend nach Hause ging, wir haben uns wieder super unterhalten. Ich wollte jedoch vermeiden mit ihm aus dem Cafe zu gehen. Kurz nachdem er nach Hause war, klingelte mein Handy mit einer mir unbekannten Nummer. Da es aber schon spät war und ich auch gerade auf dem Nachhauseweg habe ich nicht mehr abgehoben. Am nächsten Morgen habe ich eine SMS geschrieben wer der Anrufer denn sei. Eine halbe Stunde später hat er mich dann angerufen und wir haben 2 Stunden telefoniert. Er hat mir seine ganze Lebensgeschichte erzählt. Zudem fand er es toll und stilvoll dass ich im einen handschriftlichen Brief gesendet hätte, er mir aber offen gestehen muss, dass er im Moment kein offenes Ohr für eine Beziehung hat, da ihm die Trennung von seiner Frau viel ausgemacht hat, auch wenn er nicht mehr zurück möchte und die Scheidung schon eingereicht hat. Er möchte nicht eine übergangslösung sondern eine Partnerin, die er liebt und mit der er alt werden kann. Wir haben schon gleich festgestellt dass wir nicht nur die gleichen Interessen haben sondern auch emotional auf einer Ebene liegen...es war so vertraut als würden wir uns schon Jahre kennen.
Er weiß auch von meiner Schwangerschaft sieht das jedoch im allgemeinen nicht als Problem, da er sich auch über alles eine Familie wünscht. Ich möchte alle Zeit und Geduld dran setzen irgendwann mit diesem Mann eine Beziehung führen zu können, weiß nur momentan nich wie ich mich verhalten soll, aufgrund seiner Aussage, die meiner Meinung nach aber noch ein Schutzschild ist, weil er wieder Angst hat verletzt zu werden. Wir haben uns nach dem Telefonat auch noch getroffen, er hat mich eingeladen. Da wir beide aber nicht so viel Zeit hatten, da ich im Prüfungsstress bin und er wieder auf Geschäftsreise musste meinte er, wir sehen uns spätestens SOnntag wieder im Cafe.
Jetzt weiß ich nicht mehr was ich machen soll...mach mir nicht wirklich große Hoffnungen um mich ned verrückt zu machen, aber er geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Doch denke ich wenn ich ihm mit Gefühlsduseleien komme, macht er direkt dicht, da er wirklich ja auch keine schöne Zeit hinter sich hat.
Ich will nix falsch machen und ihm seine Zeit lassen, ich merke ja dass er mich auch sehen will nur halt alles wohl langsam angehen lassen will.
Warten ist für mich sowieso das schlimmste ;-).

Wie soll ich mich ihm gegenüber weiter verhalten?
Sorry dass es so lang wurde...aber das musste mal raus :-)

Ganz liebe Grüße

Beitrag von jeannylie 07.05.10 - 23:11 Uhr

Hi,
die Fronten scheinen ja geklärt. er will nichts von Dir!
Wenn er sich mit Dir trifft, dann nur freundschaftlich. Wenn Du Dir davon zuviel versprichst, dann solltest Du den Kontakt besser meiden. Sonst wirst Du nur unglücklich.

Ich finde auch die ganze Konstellation nicht besonders gelungen, du 20, schwanger....er 15 Jahre älter, gerade getrennt... das sind für meinen Geschmack zu viele Stolpersteine...

LG und alles Gute #klee

Beitrag von janamausi 08.05.10 - 00:14 Uhr

Hallo!

Ich glaube auch, dass er dich momentan als "gute Freundin" sieht, aber nicht als zukünftige Partnerin.

Der Satz "wir sehen uns spätestens am Sonntag im Cafe" sagt viel aus, nämlich das es nett mit dir ist, aber es weiter unverfänglich/unpersönlich bleiben soll.

LG janamausi

Beitrag von Irrlichtchen 08.05.10 - 00:18 Uhr

Ich glaube nicht, dass du (20 Jahre alt, schwanger) in sein Beuteschema passt, zumal er momentan nicht auf Beute aus ist.

Beitrag von ohjeohjeohje 08.05.10 - 07:04 Uhr

Guten morgen,

zuerst einmal, wenn die beiden sich vor 3 Monaten getrennt haben, kann im September noch keine Scheidung stattfinden (Trennungsjahr)...soviel dazu-.

und zum anderen, ich glaube er hat dir ganz deutlich mitgeteilt das er nichts von dir möchte...

darauf solltest du es beruhen lassen, du verrennst dich in irgendwas und macht dich dann traurig!!!

mal abgesehen davon bist du 20, er 15 jahre älter, was eig. keine Rolle spielt...

aber darf ich fragen was mit dem Kindsvater ist???


Beitrag von nick71 08.05.10 - 09:05 Uhr

"wenn die beiden sich vor 3 Monaten getrennt haben, kann im September noch keine Scheidung stattfinden (Trennungsjahr)"

Wenn beide angegeben haben, bereits seit einem Jahr "von Tisch und Bett" getrennt zu sein, könnte sehr wohl im September die Scheidung stattfinden...von daher ist deine Aussage nicht pauschal korrekt.

Beitrag von guppy77 08.05.10 - 09:34 Uhr

hm..ist aber komisch. bei meiner scheidung musste ich als ich mich trennte zum einwohnermeldeamt rennen und die trennung angeben. wurde da im computer vermerkt. ohne die meldung hätte man nicht einfach sagen können man war so und so lang getrennt. weiß nicht obs überall so ist, aber in unserer stadt ist es so.

weil sonst könnte es jeder so machen wie du es schreibst.
denke so gehen die auf nummer sicher damit.

also das heißt würden die beiden in unserer stadt leben,
hätte also im september die meldung der trennung da eingehen müssen,
sonst gäbe es im september keine scheidung sondern im folgendem jahr erst.

Beitrag von guppy77 08.05.10 - 07:11 Uhr

Huhu,

für mich klingt es als machst du dein leben jetzt schon abhängig von diesem mann. denn du schreibst ja selber: >>>Ich möchte alle Zeit und Geduld dran setzen irgendwann mit diesem Mann eine Beziehung führen zu können, weiß nur momentan nich wie ich mich verhalten soll<<<

das heißt du inverstierst zeit / geduld und überlegst dir jeden schritt den du tust um ihn zu gefallen, um dass er dir hoffentlich irgendwann sagt ja ich will dich. und du sagst jetzt schon das du mit ihm irgendwann eine beziehung willst, wie kann das sein wenn du ihn nicht wirklich kennst ?

also bei mir ist das so, dass ich nen menschen erst ne weile kennenlernen will, und dann kommt überhaupt irgendwann erst der gedanke einer beziehung. nur von anfänglicher symphatie reime ich mir nicht gleich ne beziehung aus. männer wollen von natur aus erobern und nicht, das frau sich vor den füßen legt und sagt nimm mich !

wie war denn das telefonat, wie kommt er drauf das er kein problem hat wegen deiner schwangerschaft ? hast du ihn gefragt ob er sich ne beziehung mit dir vorstellen kann mit dir und kind ?

also sorry, aber ich seh zwischen euch kaum bis keine zuknunft.

lg

Beitrag von connie36 08.05.10 - 09:55 Uhr

hi
deine aussage, das er das wohl als "schutzschild sieht um nicht wieder verletzt zu werden" ist wohl eher dein schutzschild die wahrheit nicht sehen zu wollen- er will dich als gesprächspartner nciht als lebensgefährtin.
du bist schwanger, meinst du nciht, das du alles ersteinmal langsam angehen solltest?
warte doch das baby ersteinmal ab, das fordert dir genug zeit ab, die du dann ersteinmal nicht in eine neue partnerschaft investieren kannst.
das ist das los von alleinerziehenden.
lg conny

Beitrag von bruchetta 08.05.10 - 10:02 Uhr

Er ist einsam und er hat die Trennung noch nicht verdaut.
Vielleicht mag er einfach die Gespräche mit Dir!?
Ich würde mir nicht zuviel davon versprechen, kannst ja ins Cafe gehen, wenn Dir danach ist.
Aber eine Beziehung sieht darin weder er noch ich! ;-)