Vorstellung und Fragen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 08:31 Uhr

Hallo und guten Morgen.

Möchte mich mal Vorstellen. Bin 29 Jahre alt und sind ende des 2 . anfang des 3 Monats Schwanger. ( Also meine Frau ) ;)
Haben Haustiere und Leben nicht schlecht also ich kann meiner Frau und den kommenden Kind schon etwas bieten.

Aber eine Frage habe ich mal.

Zur Vorgeschichte.:

Wir haben seit Jahren den Kinderwunsch und waren schon mal Schwanger Doch leider ein Abgang.
Jetzt nach über 2 Jahren des wartens und hoffen nach dem wir die hoffnung aufgegeben hatten endlich wieder Schwanger.

Sie ist jetzt in der 8. woche schwanger und ihr ist dauerhaft schlecht. Ständig Kreislaufprobleme und wenn sie essen sieht beziehungsweisen riecht dann ist ihr schlecht.
Das einzigste was sie zu sich nehmen kann ohne das sie sich fast übergibt ist trockenes Brot und obst.

Ich mache mir sorgen da sie gestern so viel nahrung zu sich genommen hat wie ein normaler mensch zu einer mahlzeit.
Der arzt sagt das es von der schwangerschaft kommt und das wir uns nicht verrückt machen sollen.

Kennt sich da jemand aus oder hatte ähnliche probleme?

Ich mache derzeitig auch alles im haushalt was anfälllt vom einkaufen über saugen ,staubwischen , bügeln und und und einfach alles damit sie sich nicht überanstrengt denn jedes mal wenn sie nur etwas kleines macht sackt ihr kreislauf in den keller.

wenn jemand die situation kennt oder selbst miterlebt hat würde ich mich über rat und tricks freuen.

gruss.



Beitrag von schatz.78 08.05.10 - 08:36 Uhr

Na du bist mir aber ein braver bald Papa:o)
Ich würde sagen das sind die Hormone, und es ist ganz normal!

Anfangs übel, dann wieder riesen hunger, alles ok!

Mach dir keinen Kopf, sobald es zum 4 monat zugeht wird es ihr und auch dir wieder besser gehen!

Alles Gute, lg michi

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 08:49 Uhr

danke für die schnelle antwort.
und guten morgen

wenn es mal so wäre ihr ist seit einem monat dauer übel.

weisst du was mann kochen kann was nach nichts schmeckt und nichts riecht aber satt macht?

Beitrag von schatz.78 08.05.10 - 08:58 Uhr

UI, das ist aber schwer, denn jeder hat ja andere gelüste!

bei meinem sohn hab ich non stop gemüsesuppen gegessen! Die war selbst gemacht , und lecker!
bei meiner Tochter, hab ich ständig tomaten und schafskäse gegessen:o)
Und bei dem 3 jetzt, hab ich ständig lust auf eis!
Das wär die alternative, ist erfrischend, und riecht nicht!

Mir war auch sehr sehr schlecht, konnte nichts riechen, und von allem wurde mir übel, bisher bei jeder ss! Aber wie gesagt, ab dem 4 monat ist alles easy!

Hat sie denn keine gusto auf irgendwas????

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 09:14 Uhr

was ist denn gusto?

Beitrag von sylle33 08.05.10 - 08:50 Uhr

Hallo und guten Morgen,

also Dich würde ich auch wohl als Mann nehmen ! :-p

Aber Scherz beiseite - meiner ist auch nicht übel ;-)

Zu Deinem/Eurem Problem:

Bitte keine Sorgen machen, das ist alles völlig normal.

Man sagt sogar, daß wenn einer Frau in den ersten Monaten der Schwangerschaft übel ist, dann bedeutet dies, daß die Schwangerschaft sehr stabil ist :-D

Also ganz herzlichen Glückwunsch und eine wunderschöne Kugelzeit..... #huepf

lg
Sylvia

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 08:54 Uhr

danke für den netten text aber glaube mir zur zeit würde mich keine zum mann nehmen wollen bin dauerhaft am machen und tun ich sorge mich so sehr das ich kaum schlafe und mein nervenkostüm rennt selbstständig in der wohnung umher .

bin dauerhaft auf der suche nach mir selbst. :)

gibt sich das dann mit dem kreislauf oder kann man was dagegen machen das er so niedrifg ist.

die kreislauftropfen darf man in der schwangerschaft auch nicht nehmen.

Es sollte doch die schönste zeit für sie werden doch leider spürt sie noch nicht davon.

Beitrag von sylle33 08.05.10 - 09:02 Uhr

Also, die sog. schönste Zeit wird noch kommen, warte es ab. Viele Frauen hier im Forum schreiben sogar: "Hilfe, meine Übelkeit und sämtliche anderen Anzeichen sind weg! Mir geht es gut! Bin ich noch Schwanger???". :-p

Bei mir war die Übelkeit und alles andere nach der 13. SSW weg! Kommt allerdings meistens wieder, und dann in geballter Ladung #schwitz So ca. ab der 35 SSW!

Wenn es gar nicht mehr geht, dann frage einfach mal in der Apotheke nach, was Deine Frau nehmen darf, die wissen in den meisten Fällen super Bescheid! Ansonsten warte bis Montag und fragt beim Frauenarzt nach. Es gibt auf jeden Fall Medikamente, die eine Schwangere nehmen darf!

Viel Glück
und alles Gute
Sylvia (37. SSW und absolut keinen "Bock" mehr auf schwanger sein hat);-)

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 09:09 Uhr

das ist ganz lieb von dir. vielen dank für die aufheiternten worte . es hat mir sehr geholfen und ich wünsche dir alles erdenkliche gute für dich und deinen mann und kinder.

wenn bei mir mal noch fragen sind melde ich mich einfach mal. werde meiner frau jetzt ein schönes wochenende vorbereiten. grüsse aus niedersachsen.

Beitrag von sylle33 08.05.10 - 09:19 Uhr

Das freut mich - sehr gerne kannst Du Dich jederzeit wieder melden - gerne auch über meine VK !


Wir wünschen Euch ebenfalls ein "trotzdem" schönes Wochenende
und auch grüsse aus Niedersachsen ;-)

Sylvia

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 09:21 Uhr

aus welchem teil niedersachsen kommst du denn?

Beitrag von wunschbaby-2010 08.05.10 - 08:57 Uhr

Guten morgen,

das was du über deine frau schreibst, kommt mir sehr bekannt vor. Bei mir ging es los in der 7. SSW mit der Übelkeit, den ganzen Tag lang ohne Unterbrechung. Da ich über Tage lang überhaupt nix mehr bei mir behalten konnte, habe ich die 8. SSW komplett im Krankenhaus verbracht. Dort habe ich VOMEX A als Infusion bekommen und noch Vitamine. Das tat mir ganz gut. Ab der 9. SSW war ich dann wieder zuhause. Die Übelkeit war zwar weiterhin unverändert, aber die woche im Krankenhaus tat mir gut.

Die Übelkeit zog sich bis zur 16. SSW ganz extrem. Ich habe Gott sei DAnk auch so einen lieben Mann wie Du es bist, der sich wirklich um alles gekümmert hat, Haushalt, wäsche (sowas konnt ich garnicht riechen), frühstück ans bett, Kind (4J.) in den Kiga gebracht usw.. so dass ich wirklich den ganzen tag nur im Bett liegen konnte und keinerlei Aufgaben zu erledigen hatte. Das hat mir sehr geholfen. Einfach zu wissen, dass ich keine aufgaben mehr hatte und nichts was mich belastet.

Das mit der Übelkeit ist wirklich normal. manche haben es extrem, manche garnicht oder nur wenig. Selbst heute (19. SSW) ist mir noch schlecht, jedoch nur ab spät nachmittags.
Irgendwann wird es aufhören bzw.besser. Sie muss einfach durchhalten. JEde Stunde was essen, und wenns nur trocken brot ist. Ich habe mich über einen Monat lang nur von vitamalz und fanta ernährt.. dem Kind schadet es nicht. Und wenns ganz schlimm ist, dann mit dem arzt sprechen und evtl in krankenhaus gehen.

Deine Frau leidet zur zeit wirklich sehr.. ich kann sie sehr gut verstehen. du kannst mir gerne nochmal schreiben, wenn du irgendwelche fragen hast.. augen zu und durch... bald wird es besser!!!

LIebe grüße,

Kerstin mit Würmchen 19. SSW

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 09:12 Uhr

hallo kerstin.

danke für deine nachricht.

bin froh endlich mal antworten zu erhalten alles andere vorher hatte mich auch nicht schlauer gemacht.

Bin froh jetzt hier einige getroffen zu haben denen es genauso geht wie meiner frau.
Denn am ende leide ich genauso wie meine frau. es ist schlimm geht es ihr schlecht so bin ich dann auch drauf.

kennst du einige gerichte die nach nicht riechen und schmecken aber satt machen?

gruss uwe

Beitrag von wunschbaby-2010 08.05.10 - 09:18 Uhr

Oh, das mit dem Essen ist echt schwierig... wenn man eh auf nix appetit hat.. ist echt ein problem. Wenn sie nur auf irgendwas ein kleinwenig appetit hat, soll sie es essen. Und wenn es die Lakritz Heringe von Katjes sind (davon musste mein Mann mir insgesamt zehn Tüten besorgen).
Ich habe meist getoasteten trockenen Toast gegessen. Auf was warmes hatte ich so gut wie keinen appetit. Wenn dann einfach trocken reis oder kartoffelbrei (schön salzig).

Und wenns ganz schlimm ist, könnt ihr es ja mal mit vomex tabletten versuchen, die kann man beruhigt nehmen. Bei mir haben sie leider nicht viel geholfen (außer halt als infusion im krankenhaus). Sie machen halt sehr müde. ABer wenn sie sich nur noch übergeben muss, ist es besser sie zu nehmen.

Beitrag von bald-papa 08.05.10 - 09:25 Uhr

gehe jetzt gleich einkaufen. wie die anderen tage auch also ich habe jetzt alles da. pizza reis kartoffeln vollkorn brot toastbrot roggenmischbrot alles käse sorten etc. pepe habe in den letzten 3 tagen 85 euro für lebensmittel ausgegeben und das meiste eingefroren damit ich es sofort zur hand habe wenn sie hunger hat.

vielen dank für deine hilfe und ich nehme das angebot gerne an mich bei dir zu melden sobald ich wieder fragen habe.

gruss uwe

Beitrag von wunschbaby-2010 08.05.10 - 09:29 Uhr

Du machst das echt ganz super!! Mein Mann hat in den zwei Monaten wo es mir so schlecht ging ebenfalls einige Kilos verloren.. es ist der totale stress, für beide!! Mach weiter so und sei für Deine Frau da. Bald bekommt ihr die Belohnung und alles ist vergessen (habe ich mir auch immer gesagt und mache ich heute noch!)

Selbst, wenn sie ein paar kilos verliert zunächst, ist überhaupt nicht schlimm. Das kind holt sich was es braucht.

Noch ein Tipp: Mein Mann hat Waschmittel ohne parfüm gekauft.. das hat mir auch sehr geholfen, dass die klamotten nicht mehr nach waschmittel gerochen haben... da war und bin ich sehr empfindlich in dieser schwangerschaft...)

Liebe grüße und ein trotzdem angenehmes und ruhiges wochenende!!