Deutliches ANzeichen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausic06 08.05.10 - 09:13 Uhr

Wenn unsere Maus anfängt zu quängeln, steck ich ihr immer den Schnuller in den mund hab sie auf dem Arm mache Schschsch und klopfe ihr sachte auf den popo. dann wird das geweine mehr und mehr. Aber sie macht zwischendrin immer mal die Augen zu. Außerdem dreht sie Ihren Kopf richtung meiner Brust... Ist/sind das Anzeichen für müdigkeit??? Hunger kann es denk ich nicht sein denn meistens ist sie erst gefüttert worden...

Beitrag von isa-1977 08.05.10 - 09:21 Uhr

Wenn sie den Kopf Richtung Deiner Brust dreht, dann denke ich mal, hat sie wohl noch Hunger...

Und wieso klopfst Du Ihr auf den Popo??

Beitrag von mausic06 08.05.10 - 09:31 Uhr

ich klopfe leicht über dem Popo damit das rytmische bewegungen macht. hat mir die Hebamme gezeigt...ist nur ganz leicht und das beruhigt sie ungemein...

Das mit dem Hunger glaub ich nicht, denn sie wurde ja erst gefüttert, war zufrieden und fängt dann an nörgelig zu werden und gähnt usw...

Sie hat das auch gemacht als sie noch 130 ml getrunken hat und dann hab ich ihr mal 150ml gemacht und und sie hat es trotzdem gemacht

Beitrag von waffelchen 08.05.10 - 09:43 Uhr

Die Brust der Mama ist nicht nur Nahrungsquelle, sondern auch Zufluchtsort
Vllt will sie nur kuscheln

Beitrag von mausic06 08.05.10 - 09:44 Uhr

ja das denke ich auch. denn wenn sie viel zu verarbeiten hat dann braucht sie ja die Nähe der Mama oder des Papas...

Beitrag von waffelchen 08.05.10 - 09:45 Uhr

Ja eben, dann gib ihr die Nähe auch

Beitrag von hatz09 08.05.10 - 10:57 Uhr

also für mich hört sich das ganz kla nach müdigkeit an.
mir wurde mal gesagt, dass es für Baby`s noch ein unangenehmes gefühl ist...sie kennen es ja nicht -woher auch-.
Trag sie doch dann ein bisschen durch die wohnung (ganz eng an deine brust gedrückt -natürlich sollte sie noch luft bekommen ;-)- )steck ihr den schnuller immer wieder rein, wenn er ihr rausgefallen ist und dann wird sie schlafen.Dunkle räume helfen auch immer ungemein.

LG

Beitrag von jekyll 08.05.10 - 11:02 Uhr

also das mit dem popo würde ich mal weglassen. würde mich auch nicht wirklich beruhigen....was soll das bitte bringen?

wenn sie den kopf richtung brust dreht heißt das nicht automatisch, dass sie hunger hat. wenn du sie gerade erst gefüttert hat kann sie das dennoch machen, da sie dich und somit die "milchbar" riecht und sich durch nuckeln beruhigen will. meiner ist auch so einer. ich hab ihn anfangs immer angelegt, egal wie lang die letzte mahlzeit her war und ende vom lied war, dass er sich so überfuttert hat, dass er nur noch am spucken war und schreckliche bauchkrämpfe hatte. seit ich ihn anders versuche zu beruhigen als mit stillen ist das besser geworden.

lg

Beitrag von waffelchen 08.05.10 - 11:21 Uhr

Das Klopfen auf den Popo wirkt sehr anregend. Die gleichmässige Vibration durch das leichte Klopfen beruhigt viele Babys.
Mein Kleiner findet das auch toll und wird sofort ruhiger.

Beitrag von jekyll 08.05.10 - 11:49 Uhr

ok wenn das bei deinem baby hilft ist ja gut. aber meiner ist da total ausgeflippt als der kinderarzt das bei ihm gemacht hat. da hatte ich mich schon gefragt wie er auf so eine idee kommt. aber scheinbar gibt es ja kinder, die das mögen...

Beitrag von jessi273 08.05.10 - 13:31 Uhr

hey,

das imtiert den herzschlag der mutter den das kind an seinem popo im bauch der mutter gespürt hat und wirkt auch bei meinen kindern so beruhigend, dass der kleine sogar davon einschläft;-)

*lg*