Bin gestern wieder richtig zusammen gebrochen

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von susann11 08.05.10 - 10:05 Uhr

Guten morgen ihr lieben, ich weiß nicht was mit mir gestern los war aber mir ging es gestern abend richtig sch.... ich wollte in bett gehen wo mein mann und janik schon lag und dann auf einmal muste ich richtig anfangen zu weinen habe mich garnicht mehr eingekriegt und bin dann ins wohnzimmer gegangen das ich meine männer nicht wecke, ich hatte solche schlechten gedanken alles kam hoch obwohl es 1 einhalb jahre her ist, wie Gian-Luca vor mir lag in den korb wie ich seine hand fest hielt, ich könnt schon wieder heuelen.... ich habe mein kind alleine gelassen alleine in dem sarg und habe ihn gehen lassen,ich bin doch seine mama und muss für ihn da sein, ich mache mir schreckliche vorwürfe.... das ich mein engel keine nähe gegeben habe, denn nach den ks bei 35+6 wurde Gian-Luca mir in einen korb gebracht ich habe ihn gestreichelt und die hand gehalten, ich konnte ihn aber nicht raus holen auf den arm nehmen mit ihm kuscheln da ich mich nicht bewegen konnte, ich mach mir vorwürfe das ich meinen engel all dies nicht gegeben habe, und jetzt habe ich die möglichkeit nie mehr nie mehr kann ich Gian-Luca auf den arm nehmen, ich bereue es so sehr, das ich einfach nicht die kraft hatte ihn aus den korb zu nehmen, zumal ich nach janik sein ks 4 stunden später aufgestanden bin um zu ihn auf its zu gehen, warum konnte ich das??? und bei meinen engel konnte ich mich noch nicht mal auf seite drehen um ihn raus zuheben, ich kann es doch nie mehe nie mehr, ich habe als mama versagt ich habe ihn seine letzte zeit bei uns meine nähe nicht gegeben...es tut so weh so verdammt weh,ich habe gestern seine bilder angeschaut wo er wie ein engel in seinem sarg lag,aber ganz alleine.... ich gebe euch einen guten rat wenn ihr könnt verabschiedet euch von euren engeln denn ihr werdet nie wieder die chance bekommen, und es wird euch immer wieder fertig machen warum ihr es nicht getan hat. es tut mir leid das es so viel wurde aber ich kann einfach nicht mehr, mit meinen mann kann ich nicht drüber reden denn sobald Gian-Luca sein name fällt rennt er weinend raus, und ich möchte ihn nicht runter ziehen. es ist einfach alles so ungerecht.
eine #kerze für unsere engel

Beitrag von syldine 08.05.10 - 10:11 Uhr

Liebe Susan,
erstmal #liebdrueck und eine #kerze für deinen kleinen Gian-Luca. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schlimm das alles für dich war. Aber eines kann ich mir vorstellen: auch wenn du vom KS zu schwach warst, um den kleinen Prinzen auf den Arm zu nehmen - er wird immer wissen, wie sehr du ihn geliebt hast! Meinst du, er wollte, dass du dich mit Selbstvorwürfen zerfleischst? Das ist einfach gesagt - aber ich bin mir hundertprozentig sicher, dass er deine Gefühle für sich kennt --- immerhin war er 35 Wochen und 6 Tage in deinem Bauch und war mit dir verbundenen. Vergiss nicht, dass er da deine Nähe spüren konnte.
Ich wünsch dir alles, alles Gute!

Beitrag von planetofice 08.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo Susan,

Auch von mir ein #liebdrueck und eine #kerze für deinen Gian-Luca.

Ich kann mich Syldin nur anschließen. Ich kann dich verstehen, aber ich weiß das dir dein Kleiner keine Vorwürfe macht deswegen. Gian-Luca weiß das du ihn liebst, egal wo er ist, und das du immer bei Ihm sein wirst. Und er wollte bestimmt nicht, dass du dir Selbstvorwürfe machst.

#liebdrueck

Beitrag von melli-4 08.05.10 - 13:58 Uhr

#heul:-(

Beitrag von cindy-78 09.05.10 - 11:51 Uhr

Es tut mir so leid das es dir so schlecht geht.
Aber glaube mir Gian-Luca, weis ganz genau wie sehr du ihn liebst und wie gerne du ihn berührt gstreichelt und in den Arm genommen hättest, wenn denn dein Körper es zu gelassen hätte.
Es weiß das du ihn immer in deinem herzen trägst und ganz oft mit so viel Liebe an ih denkst.
Leider können wir die Zeit nicht zurück drehen und würden mit der heutigen Erkenntnis manches anders machen, auch mir geht es so.
Ich war nach der stillen geburt meiner Zwillinge und anschließender Ausschabung einfach zu schwach, ich konnte nicht mal aufstehen ohne zusammen zu brechen.
Und habe dann am Tag der Entlassung aus dem Kranken haus auch nicht mehr den Mut gehabt, mir meine beiden Engel an zuschauen oder sie zu berühren. Mein Mann woll te sie auf keinen Fall sehen, er hätte es nicht gekonnt und alleine habe ich die Kraft nicht gefunden.

Es ist schwer aber wir wissen wie sehr wir unsere Babys lieben, und sie spüren dies ganz genau.

Drück Dich . Liebe Grüße Cindy mit Tim #stern und Leo #stern ganz fets im #herzlich Stille Geburt 14.1.2010 20 SSW