FB-Kind und bald Übernachtung bei Oma,Angst!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tschanna01 08.05.10 - 10:50 Uhr

Hallo,

Philipp schläft am Anfang immer in seinem Bett ein und wenn ich ihn nachts gg zwölf stille, schläft er nur noch im FB weiter.
Nun haben wir am 20. Polterabend und der kleine Mann schläft dann ( im gleichen Ort vor der Polterabend ist) das erste Mal bei Oma im Reisebett.
Habe jetzt schon Angst, dass er da am Rad dreht!!Tipps??

LG Jana und Philipp 3,5mon.

Beitrag von angelinchen 08.05.10 - 12:06 Uhr

hallo
wie habt ihr das denn geplant wegen dem stillen??? du wirst ja da sicher wieder da sein, und er schläft dann eben dort bei dir im Bett weiter...

Das Reisebett würd ich ihm vor der Übernachtung ein paar Mal schon "vertraut" machen, ihn quasi mal so reinlegen, damit er sich an die anderen Maße und Bezüge "gewöhnen" kann...

ansonsten würd ich mir nicht so viel Stress vorher machen, das wird sicher viel besser klappen, als ihr es euch vorstellt, er ist ja doch noch seeehr klein...und wenn es gar nicht geht, dann schläft er halt den einen Abend mal gleich in eurem Bett ein, mit Kissen und Decken abgeschottet wird er da sicher schön schlafen können, hab ich auch immer so gemacht...

LG Anja
wünsch euch nen schönen Polterabend

Beitrag von tschanna01 08.05.10 - 12:11 Uhr

hi,

habe abgepumpt und das füttert dann oma.
ich bringe ihn ins bett incl. stillen und hoffe,dass er so 3-4 stunden furchhält ,mache eh nicht lang, da ich ja auch für sa. dann fit sein muss!!

danke
jana

Beitrag von angelinchen 08.05.10 - 13:08 Uhr

hallo
kennt er die Flasche schon? macht ihr das öfter? wenn ja, dann dürfte die Oma da keine großen Probleme haben...ausserdem kann sie dich zur Noit ja sicher auch anrufen, wenn du eh im selben Ort bist...

mach dir nicht zuuu viele Gedanken, auch wenn sowas leichter gesagt als getan ist!

LG

Beitrag von bine3002 08.05.10 - 13:42 Uhr

Kinder schlafen in anderer Umgebung auf wundersame Weise völlig anders als zu Hause.

Mach dir nicht so einen Kopf. Übe alles, was man üben kann, also Flasche, Reisebett und Beruhigung durch Oma und dann ist gut.

Beitrag von nana141080 08.05.10 - 18:44 Uhr

Hallo,
und ginge es nicht das die Oma bei euch zu Hause aufpaßt. Du stillst ihn wie immer in eurem Bett und Oma versucht dann die Flasche und wenns nicht klappt kommst du eben nach Hause.
Das wäre nicht allzuviel Veränderung auf einen Schlag.
Er ist ja schon noch sehr klein.

Meine Kinder haben im Reisebettchen immer schlechter geschlafen. Und dabei hatten sie zu Haus ein Gitterbettchen.

VG Nana

Beitrag von blefabu 08.05.10 - 20:16 Uhr

Hi,
wir hatten letztes jahr diese situation.
Wir haben uns dann dazu entschieden ein Probeschlafen zu machen, was auch super geklappt hat.

Wir dann vollen Mutes, aber am Polterabend war natürlich alles anders, es war laut durch die Musik, er war unruhig. Es gestaltete sich etwas schwieriger, bis wir ihn dann einfach in ein Zimmer auf der anderen Seite der wohnung gelegt haben, so dass er die musik und den Krach nicht mehr hörte und promt schlief er und als wir ins Bett sind haben wir ihn zu uns geholt die Flasche gegeben und alles war perfekt.

Also mach Dir nicht so große Gedanken, dass klappt schon :-)
LG