auf die Seite drehen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jekyll 08.05.10 - 10:56 Uhr

Mal kurz eine Frage:
ist das normal, dass ein 4 Wochen altes Baby sich aktiv auf die Seite drehen kann?

LG
Jekyll

Beitrag von cherry19.. 08.05.10 - 11:23 Uhr

naja, was is schon normal ;-)

ich hab auch so nen räuber gehabt. mein sohn hat sich sogar mti 7 wochen allein auf den bauch gedreht #schock
er is dann mit 6 monaten gekrabbelt und bereits mit 10 monaten gelaufen. seit er 2 ist kann er ALLE farben #schock, singt das ABC und seit er 2,5 ist, spricht er fließend mit wenigen gramatischen fehlern. jetzt ist er seit ein paar tagen drei und fängt an, sich die zahlen beizubringen #schock. er kann schon alleine bis 14 zählen und mit hilfe bis 20 #schock

er macht mir immer mehr angst!!! ;-)

Beitrag von jekyll 08.05.10 - 11:37 Uhr

ja mein großer war was das intelektuelle speziell die zahlen angeht auch total schnell. der konnte auch schon mit 2,5 bis 15 zählen....aber er ist erst total spät gelaufen und war auch sonst was seinen bewegungsdran betrifft nicht soo schnell....sein bruder scheint da etwas anders gestrickt zu sein. hab eben nur so einen schock bekommen, weil er sich fast von der couch gerollt hätte. viel hätte nicht gefehlt und er hätte sich komplett umgedreht.....das kann ja noch was werden...

Beitrag von nana141080 08.05.10 - 13:16 Uhr

#kratz Ich finde das nicht unnormal!
mein 2 1/2 Jähriger heute (und auch men Großer damals) konnten Farben und Zahlen. Miene Nichte und mein Neffe konnten mit 18Monaten ganze Sätze sprechen. Mein Kleiner ist ein Bewegungstalent.

Aber deswegen glaube ich noch lange nicht das es unnormal sei oder er mir "angst" macht. Denn das läßt alles nicht auf einen hohen IQ schließen;-)

Beitrag von cherry19.. 08.05.10 - 14:15 Uhr

ungewöhnlihc ist es schon, dass ein kind unter zwei ALLE farben kann, denn normal muss es gerade mal mit 4 jahren 4 grundfarben können. bei der u damals haben arzt und helferinnen nicht schlecht geschaut. beim sprechen wurde ich im kindergarten gefragt, was ich mit dem kind gemacht hätte, so eines hätten sie noch NIE gehabt. von daher tipp ich auch mal drauf, dass es eher selten ist, dass kinder so gut sprechen in dem alter.

ich habe dieses ANGST auch eher ironisch gemeint. mal davon abgesehen.

aber trotz alle dem bin ich davon überzeugt, ein sehr kleveres kerlchen daheim zu haben, denn arzt, helferinnen und kindergärtnerinnen haben mir dies mit ihrem verhalten auf ihn bezogen auch bestätigt. is doch schön, wenn ein kind superfit is im köpfchen. ich bin stolz drauf!

Beitrag von nana141080 08.05.10 - 17:37 Uhr

Nun, dann kenne ich wohl zu 80% nur clevere kleine Kinder#gruebel

Kein Kind sollte erst mit 4 Jahren erst 4 Grundfarben können.

Ich denke alle Eltern sind stolz auf ihr Kind und manche loben dies oft ein bisschen zu hoch.

Beitrag von cherry19.. 08.05.10 - 18:04 Uhr

du kannst mir nicht erzählen, dass alle kinder, die du kennst, mti zwei die farben können und mti 18 monaten fließend sprechen. da lügst du dir wohl selber in die tasche.

und zu deinem "zu hoch loben". man kann ein kind nicht oft genug loben, denn dadurch gewinnt es selbstbewusstsein.
ich behaupte sicher nicht, dass mein kind hochbegabt oder sonstetwas ist, aber ich sage schon, dass es eindeutig zu schnellbegreifern tendiert. es gibt kinder, die brauchen etwas länger und kinder, die begreifen schneller.

ich versteh gar nicht, dass du dich so angepinkelt fühlst. kommt da etwa neid hoch bei dir??? anders kann ich mir dein provozierendes getue nicht erklären!

ich habe lediglich der TE geantwortet und eine ironische antwort eingebaut. dass es da leute gibt, der dermaßen darauf anspringen, finde ich schon fast bemerkenswert! #augen

ach im übrigen können die kinder, die du kennst wahrscheinlch auch alle zu 80 prozent mit 5 lesen und schreiben!

#augen

Beitrag von nana141080 08.05.10 - 18:31 Uhr

Ich rede nicht davon das man KINDER zu hoch lobt, sondern MÜTTER ihre Kinder bei anderen. DAS ist ein feiner Unterschied.

Ich kann es nciht leiden wenn man Kinder, die normal sind (vielleicht ein wenig schneller als die norm) so hoch lobt als seien sie Genies.

Und nein, ich bin nicht neidisch. Das hier ist das Internet, ich glaub hier niemandem wirklich was:-p

Und, dein Ton ist unter allerste Schublade. Diskutier lieber mit anderen weiter die auch hochbegabte Kinder haben nur weil sie Kinder haben die gut reden und Farben kennen mit 2!
#rofl

Beitrag von cherry19.. 08.05.10 - 20:16 Uhr

du bist mir ne banane! ehrlich! wer hat hier behauptet, dass mein kind hochbegabt ist?!
ich sicher nicht!
dass er nicht dumm is, dass is fakt. und warum soll ich das nicht erzählen?! verstehe überhaupt nicht, was daran falsch ist! wenn dir das nich passt, dann überlies solche sachen und lass es, deinen senf dazu zu geben.

ICH kann zum beispiel keine leute leiden, die zwanghaft ärger suchen und sticheln, um sich die zeit zu vertreiben! :-p