ET-2 unk Köpfchen noch ganz weit oben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .zwergi. 08.05.10 - 11:26 Uhr

hey ihr

sagt mal habt ihr einen tipp für mich?
ich bin am grübeln warum mein zwerg nicht ins becken rutscht
meine FÄ meinte das das köpfchen noch sehr weit oben ist kaum zu ertasten
aber warum will er nicht ins becken habe doch übermorgen eigentlich ET

hab so viel wasser im körper hände sind taub handgelenke tun weh
ich möcht so gern das der zwerg kommt

wisst ihr was ich machen kann???
kann so eigentlich die geburt eingeleitet werden oder muß n kaiserschnitt gemacht werden????

lg zwergi ET-2


Beitrag von sheena87 08.05.10 - 11:38 Uhr

Hallo,

also mir ist bei 36+1 ssw damals die Fruchtblase gerissen und der Kopf war auch noch nicht im Becken, also die Wehen begonnen habe rutschte der Kopf innerhalb einer Nacht ins Becken.

Ich würde viel spazieren gehen, vielleicht hast du einen Peziball (so einen großen) und kannst dich drauf setzen und Beckenkreisen?

Denn wenn dir jetzt die Blase reißst musst du halt sofort liegen... ich fand liegen während der Wehen unangenehmer:-)

Alles Gute!

Beitrag von bunny007 08.05.10 - 11:39 Uhr

hallo,
mach dir keinen gedanken.. wenns losgeht mit wehen rutscht dein zwerg auch ins becken..

meine tochter ist erst nach platzen der fruchtblase tief ins becken gerutscht und das war ca 2.5 std vor geburt!
eine normale sache!

lg bunny007

Beitrag von axaline 08.05.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

bei mir wurde letzet Woche die Geburt eingeleitet, weil ich soviel Wasser eingelagert hatte und die Blutwerte nicht in Ordnung waren.

Bis zu dem Zeitpunkt war das Köpfchen auch nicht richtig im Becken. Nach der Einleitung kamen leichte Wehen aber der Kopf blieb oben, erst nachdem die Fruchtblase geöffnet wurde rutschte das Köpfchen ins Becken. Und dann ging alles soooo schnell (45 Minuten).

Mach Dir keine Sorgen ! Selbst wenn der Kopf noch nicht fest im Becken sitzt ist alles in Ordnung und das Baby kann pünktlich kommen.

Ich wünsch Dir alles Gute !

Gruß Janine mit Paul (7Tage)
die heute eigentlich ET hätte

Beitrag von .zwergi. 08.05.10 - 15:28 Uhr

hey danke für eure beruhigenden worte
ich denke das ich am montag ins krankenhaus komme
auch wegen dem wasser
denke und hoffe das sie dann einleiten

lg