seit heute Nacht extremer Drehschwindel--> HILFE!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 08.05.10 - 12:16 Uhr

Hallo zusammen!

Gerade geht es halbwegs, deshalb muss ich mal schnell schreiben.

Also gestern war wieder mein Putztag (80 qm Wohnung = 3 Stunden), auch bin ich zweimal zur Kita hin und zurück (jeweils 1/2 Fußweg). So fühlte ich mich nicht schlecht, klar in der nun mittlerweile 35. SSW ist es sicherlich kein Vergnügen.

Bin gestern Abend dann 22:30 Uhr ins Bett, mir ging es gut.

Kurz nach 0 Uhr wache ich auf und wollte zur Toilette aber es ging garnichts mehr. Auf dem Rücken liegen ging, sobald ich meinen Kopf nur drehte, kam ich mir vor wie extrem zu viel getrunken. Aufsetzen ging garnicht! Habe dann meinen Mann geweckt und wir haben es noch ein paar Mal erfolglos versucht. Jedenfalls hat er einen Arzt gerufen und die haben mich zurerst mit Infusion versorgt und dann ins KH gefahren.
Im KH wurde ich in der Frauenklinik gecheckt. Baby geht es gut, liegt auch nicht irgendwo drauf. Die meinte das einzige was noch wäre HNO! Um 4 Uhr wollte ich aber lieber heim als noch 2 Stunden in der HNO Aufnahme zu sitzen (wir haben noch ein fast 4jähriges Kind was ja auch irgendwann wieder aufsteht= Oma war als Bewacher zu Hause!).

Jedenfalls bin ich dann gegen 5 Uhr wieder ins Bett, mit zwei großen Kissen ging es irgendwie und ich bin eingepennt um ca. 6:30 Uhr bin ich wieder aufgewacht und konnte vor Übelkeit nicht schlafen. Habe dann Korodin Tropfen (weiß sind eigentlich nicht so toll in der SS #hicks) genommen. Habe dann noch mal von ca. 9-11 Uhr geschlafen.

Nun ist es aktuell so, dass ich wenn ich hier sitze mich benommen fühle aber es nicht dreht. Sobald ich jedoch meinen Kopf in den Nacken lege oder mich bücke oder mich hinlege und hochkommen will, dreht es wie verrückt.
Habt ihr ne Idee wo das so plötzlich herkommen kann und wann das wieder weggeht? Hören tue ich wie immer, habe auch keine Hörsturz oder sowas (hatte ich früher mal, von daher weiß ich wie das ist!), Blutdruck und Sauerstoffzufuhr waren auch total okay.

Da einzige was mir noch einfällt, habe gestern gegen 20 Uhr zum Abendessen so ne blöde Salami gegessen, die schon ne Woche offen in der Wurstdose lag, die habe ich dann im KH-Klo zurückgelassen.

Ich fühle mich so scheiße, dabei hatten wir heute eigentlich den Babybauch - Fototermin #heul, der ja nun erstmal ausfällt.

Oder söllte ich gar mal meine Beleghebi anrufen? Gut es ist Samstag....

#danke für wertvolle Hinweise und liebe Worte,
Nudelmaus

Beitrag von jill1979 08.05.10 - 12:19 Uhr

Oh,mir geht es aber heute ähnlich..mein Kreislauf geht hoch und runter,mir ist Schwindelig und ich sehe kleine Pünktchen..vielleicht das Wetter oder so???
Dir gute Besserung..

Beitrag von shadow-91 08.05.10 - 12:19 Uhr

Beine hochlegen und viel trinken hilft mir immer wenn mir scheindlig ist. Und Traubenzucker essen.

Beitrag von mama2006i 08.05.10 - 12:22 Uhr

Hallo!

Hast ich gestern beim putzen vielleicht einfach doof bewegt und was an der Halswirbelsäule eingeklemmt?Passiert bei mir ständig.Drückt auch teilweise auf die Ohren und somit auf den Gleichgewichtssinn.

Leg dir mal was warmes in den Nacken!

LG Mary(38ssw)

Beitrag von frifri10 08.05.10 - 12:33 Uhr

Das wollte ich auch gerade vorschlagen. Ich habe die selben Probs wenn ich einen Halswirbel oder oberen Brustwirbel verschoben habe...!


Lg fri

Beitrag von nudelmaus27 08.05.10 - 12:37 Uhr

Bekommt man das nicht mit, wenn sich irgendwas verschiebt? Ich meine ja mir ging es beim Zubett gehen noch ganz normal, bin halt so drehend aufgewacht #schmoll.

Danke für eine Antwort, Nudelmaus

Beitrag von mama2006i 08.05.10 - 12:54 Uhr

Nö,das merk ich meist erst,wenn die symptome da sind.

Wenn es Montag nicht besser ist,geh mal zur Physio!

Alles Liebe

Beitrag von mama2006i 08.05.10 - 12:57 Uhr

Hallo Leidensgenossin!

Bei mir genauso.Hws und Bws betroffen.Hab das in der Woche 1x.

Ist einfach nur nervig...:-[

Alles Gute für dich!

Mary

Beitrag von lavendel68 08.05.10 - 12:29 Uhr

Ist es eher eine Benommenheit (allgemeiner Schwindel) oder ein Drehschwindel (alles dreht sich nach rechts oder links) Hast du dabei Brechreiz ? Wenn es vom Kreislauf kommt dürfte es eigentlich nur beim Aufstehen und rumlaufen sein und im Liegen deutlich besser werden. Wenn es trotzdem bleibt muß es HNO-ärztlich gesehen werden, denn dann könnte es auch was im Ohr sein und damit würde ich nicht spaßen.

Gruß, Lavendel

Beitrag von nudelmaus27 08.05.10 - 12:35 Uhr

Also ich versuche es mal zu beschreiben.

Wenn ich hier so sitze, fühle ich mich eher benommen. Gut ich hatte nun auch nicht gerade ne erholsame Nacht ;-).

Brechreiz hatte ich dabei aber seit die Salami nun restlos raus ist, geht das wieder.

Wenn ich einmal liege geht es, nur wenn ich mich dann aufsetze (besonders über die rechte Seite), dann dreht es total, fühlt sich an als ob in meinen Kopf ein Riesenrad im Turbogang fährt, ob links oder rechtsrum kann ich garnicht sagen, es dreht wie verrückt. Erst wenn ich ne Weile sitze und durchatme, geht es halbwegs wieder. Und wie schon geschrieben, wenn ich meinen Kopf in den Nacken lege und hin- und her bewege, dann dudelt es ohne Ende.

LG, Nudelmaus

Beitrag von 19karin78 08.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo,
ich kenn das leider auch das könnte glatt ich geschrieben haben.
Bei mir kommt das immer von der Halswirbelsäule da "springt" dann ein Wirbel nach links oder rechts raus drückt da dann etwas ab und macht solche Beschwerden. (wenn man das unten am Rücken hat sagt man Hexenschuß dazu)
Da kann ich dir nur einen Orthopäden empfehlen damit der das wieder einrenkt. Aber der wird eine Röntgenaufnahme vermutlich machen.
Ich lasse mir das immer von einem Heilpraktiker nach der "DORN Therapie" machen - geht ohne röntgen.
Wünsch der eine schnelle gute Besserung.

Beitrag von linschi84 08.05.10 - 15:00 Uhr

Hallo!

Schau mal unter Vestibularisausfall nach, hört sich sehr danach an!!! Kann aber nur ein HNO Arzt prüfen. Ursachen sind die selben wie bei Hörsturz, Stress,...

Lg Caro