Bekommt sie trotzdem genug??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von widderbaby86 08.05.10 - 13:05 Uhr

Huhu,

nachdem unsere Stillprobleme überwunden sind und das Stillen seit ein paar Tagen hundertprozentig und bestens klappt, frage ich mich seit gestern dennoch, ob Emily auch genug Milch bekommt. Sie trinkt zwar immer noch beide Seiten bei den Mahlzeiten, aber eine Seite ca. 10 bis 15 Min. mit vielen kleinen Pausen und eben nicht durchgehend, die andere dann wenn überhaut 5 bis 10 Minuten... Hatte mich ja durch unsere Startschwierigkeiten an eine Stillberaterin gewandt und die meinte, ein Baby sollte schon möglichst 7 Min intensiv saugen besser aber 10 bis 20, um an die dicke Milch ranzukommen... Emily lässt sich aber auch nicht weiter animieren, entweder "hängt" sie nur noch so an der Brust und nuckelt zwischendurch oder sie schlägt wild mit dem Kopf und quengelt. Dann ist auch nichts mehr zu machen...
Bekommt sie trotzdem genug Milch? Sie ist nach dem Stillen ruhig und meckert nicht, aber die Frage stellt sich mir halt...

Lg, Steffi mit Emily Sophie die am Mo schon 6 Wochen alt wird... #verliebt

Beitrag von angel2110 08.05.10 - 16:34 Uhr

Hallo.
Ich denke sie bekommt genug. Wenn es nicht so wäre, dann würde sie öfter kommen oder länger trinken.
Was ich am Anfang gemacht habe... Ich hab mich alle paar Tage einmal mit und einmal ohne Isabell auf die Waage gestellt um zu sehen ob sie zunimmt.
Wenn sie nämlich zunimmt oder wenigstens nicht abnimmt ist wohl alles in Ordnung.
Du kannst sie auch nicht zwingen mehr oder länger zu trinken.
LG angel mit Isabell (schon fast 6 Monate)

Beitrag von katrin.-s 08.05.10 - 18:46 Uhr

hi, du. nach wievielen std. hat sie denn wieder hunger? meine mausi trinkt 20-25 min an jeder sete, sie trinkt aber auch seeehr langsam. haben dann aber 3-4 std ruhe. wenn deine mausi jede std kommt, hat sich wohl nicht satt gegessen. sonst würde ich sagen, wenn sie weiter zunimmt, reicht ihr das eben.;-) toll, dass du zur stillberaterin gegangen bist, und nicht einfach flaschennahrung gegeben hast.#pro#pro#pro
lg katrin (die auch stillprobleme hatte)

Beitrag von widderbaby86 08.05.10 - 20:56 Uhr

hey, also es liegen immer so 2 bis 4 stunden auch mal länger zwischen den mahlzeiten und emi ist auch danach immer zufrieden und quengelt nicht! manchmal nehme ich sie mir nach 3 stunden auch einfach so und probiere und dann trinkt sie eben...

Beitrag von lucie.lu 08.05.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

ich denke schon, dass sie genug bekommt. Diese Vorgaben sind halt trotzdem nur verallgemeinernd, jedes Baby ist doch anders.

Meiner hat beide Brüste in jeweils 5 Minuten geschafft, weil er sehr schnell getrunken hat - und dabei so viel geschafft, dass noch einiges wieder raus kam *lach*. Das Baby einer Freundin trank 20 Minuten an jeder Brust, weil es ein "Genießer" war.

Wenn sie mit dem Kopf schlägt, kann es auch sein, dass sie ein Bäuerchen machen muss. Hältst Du sie zwischen den Brüsten mal hoch?

Wenn sie nicht genug bekommen würde, würde sie meckern oder öfter kommen.. ich hatte und habe bis heute viel zu viel Milch (ich hätte Drillinge stillen können *lach*), trotzdem gab es Phasen, wo unser Sohn stündlich kam, weil er eben einen Wachstumsschub hatte - das merkst Du dann.

LG und lass Dich bloß nicht verunsichern.

Lucie