Ein wenig Respekt - zu viel verlangt?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von zuvielverlangt 08.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo,
ich bin seit 2 1/2 Jahren mit meinem Mann verheiratet, fast 10 Jahre zusammen.
Vor gut 10 Wochen habe ich unseren Sohn zur Welt gebracht - ein absolutes Wunschkind, für das wir einiges auf uns genommen haben, da es nicht auf Anhieb geklappt hat (18 Monate geübt, dann war ne OP bei mir nötig).
Er hat bereits eine Tochter (11 Jahre) aus einer früheren Beziehung.

Über die SS haben wir uns tierisch gefreut, ebenso unsere Familien. Als mein Bauch zu wachsen begann, war ich sehr stolz - er hat immer nur gesagt: "na hoffentlich bekommst du die Kilos wieder runter" - das war seine einzige Sorge. Der Spruch kam sehr oft... ausser wir waren mit anderen Leuten zusammen, dann war er der liebevolle, treusorgende Ehemann. Sonst hat´s ihn nicht interessiert.
Gsd hatte ich eine unkomplizierte SS.
Bis zum MuSchu habe ich gearbeitet... Kellnerin, nicht gerade einfach, aber ich zog´s durch.

Seit der Kleine da ist, bin ich natürlich zu Hause. Habe mich nach der Geburt gut gefühlt, trotz Wochenbett den Haushalt geschmissen usw. Er war ja arbeiten - frei genommen hatte er sich die Zeit, als ich im KH war, wollte ja feiern, selbst den Abend, als ich nach Hause kam - da fuhr er zu seinen Freunden in unsere alte Heimat, um auf seinen Sohn zu trinken.

Im Prinzip hat er alle Freiheiten, die er möchte. Ist fast jedes WE unterwegs, Freitag Nachmittag hat er seine Tochter (was völlig ok ist), meist trifft er sich abends mit Freunden.
Das alles ca 250 km von uns zu hause entfernt, ich fahre nicht immer mit, obwohl meine Eltern dort wohnen.

D.h. ich bin die meiste Zeit alleine. Unser Kind ist zwar relativ pflegeleicht, aber den Haushalt wie früher schaffe ich einfach nicht, da bleibt die Bügelwäsche mal liegen, oder halt der Staub usw.
Dann kommen seine Sprüche: "die Bude ist zugemüllt", "hier sieht´s ja aus", "die Fenster könnten auch mal wieder geputzt werden", "du hast doch so viel Zeit". Und setzt sich dann an den Laptop, um Skat zu spielen...
Gestern abend haben wir mit seiner Tochter UNO gespielt, der Verlierer musste immer Kniebeugen machen - bei mir kam der Satz: "die Fetten können ein paar mehr machen"
Ich habe die SS-Kilos längst runter, wiege bei 1,68m 69 kg. das sind sogar 4kg weniger als vor der SS.
Er ist übrigens kein Adonis...

Ach ja, Sex hatten wir das letzte Mal anfang November - dann war ich ja zu dick.
Und jetzt? Ich weiß auch nicht, aber manchmal wäre ich einfach nur mit nem netten Kompliment zufrieden.
Oder dass er mal Zeit hat... immer ist alles andere wichtiger.

Sorry, ist alles etwas verwirrend geschrieben, aber ich hätte gerne den Mann wieder, der mich mit liebevollen Zetteln überrascht und mir sagt, dass er mich liebt und stolz auf mich ist.
Zum Glück entschädigt mich mein Sohn jeden Tag mit unzähligen Lächeln.

LG & euch ein schönes WE

Beitrag von unilein 08.05.10 - 13:51 Uhr

Gott - und mit diesem Mann wolltest du unbedingt ein Kind? #schock Mehr fällt mir dazu nicht ein, sorry.

Er wird sich doch nicht erst seit der Schwangerschaft so verändert haben?

Beitrag von zuvielverlangt 08.05.10 - 14:03 Uhr

doch... irgendwie erst seit der SS.
Hätte mir das auch nie träumen lassen. Er wird im Januar 40 - vielleicht ne Midlife Crisis?
#kratz

Beitrag von DY 08.05.10 - 14:02 Uhr

Hallo,

also wenn er vorher nicht so war kann ich es kaum verstehen,.. meiner Meinung nach sieht er dich zur zeit nicht als frau, sondern ledeglich aus mutter seines Sohnes den er entweder nicht wollte oder auf den er gerade eifersüchtig ist!

dich so runterzuputzen in einer Phase in der man eh schon sehr sensibel ist und eigentlich viel zuspruch und eine schulter braucht ist schon ziemlich fies!

vielleicht solltest du einmal mit ihm reden was dies sollte?? bist du dir sicher, dass er das kind wollte? abgesehen davon wird er ja wohl genug gefeiert haben du kannst ihm mal sagen, dass er daheim bleiben sollte, schließlich hat er eine Familie..

ich wünsche Dir auf jeden FAll alles Gute und dass sich dein man nwieder einrkeigt #liebdrueck

lg DY

Beitrag von limo0910 08.05.10 - 14:03 Uhr

Oh mein Gott, kann ich da nur sagen. Ich glaube du solltest ihm mal zeigen wo der Hammer hängt bzw. ihm zeigen was er an dir hat.

Also wenn das meiner wäre, dann würde ich ihm aber.... :-[

Warum wollte er denn nur ein Kind mit dir, wenn ihm feiern gehen mit Kumpels wichtiger ist? Und solche Arschl.... (sorry) die dann noch meckern, weil man in der Schwangerschaft zunimmt, die müsste man echt....:-[:-[:-[

Kann dir nur raten, lass dir das nicht gefallen, bist doch nicht seine Hausputze. Wenn es ihm zu dreckig ist (was bestimmt nicht an dem ist), dann soll er selber putzen.

Ich glaube ich würde das keinen Tag mit dem aushalten.

Zeig ihm, was er an dir hat. Mach dich rar, sitz nicht immer zu Hause und warte auf ihn. Zieh dir was Hübsches an und nimm deinen kleinen Schatz und dann auf in die Stadt oder sonst wohin. Damit er sieht das du nicht nur auf ihn wartest und sein Hausmuttchen bist.

Was anderes kann ich dir leider auch nicht raten. Viel Glück

Angie

Beitrag von issy1 08.05.10 - 15:26 Uhr

Ich bin entsetzt !!! #schock
Warum lässt Du Dir soetwas gefallen ?
Wenn mein Mann soetwas auch nur andeuten würde, wäre hier die Hölle los und das ohne wenn und aber !

Beitrag von witch71 08.05.10 - 15:39 Uhr

Wie reagierst Du denn auf seine Angriffe? Hoffentlich schluckst Du das alles nicht kommentarlos runter..

Beitrag von lillimilli 08.05.10 - 15:55 Uhr

Hallo,
was hält dich bei diesem Mann?

Gruß
Lilli

Beitrag von alpenbaby711 08.05.10 - 20:30 Uhr

Also dem Idioten würde ich dann aber als Retourkutsche mal an den Kopf knallen das er auch nicht der Hit ist oder fühlt er sich wie Beckham?
Dann frag ihm mal wieso er immer an dir rumkritisiert er soll dir mal ehrlich sagen was er eigentlich noch empfindet.
Ela