NMT 02.05., aber ungewisser Zyklus, Test negativ

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von .-.naya.-. 08.05.10 - 15:36 Uhr

Hallo zusammen,
ich muss meine Verwirrtheit runterschreiben.
Ich bin seit 6 Tage überfällig, allerdings weiß ich die Länge meines Zyklus nicht wirklich, da ich nach einer Fehlgeburt im Januar nur einen Zyklus hatte und der dauerte 32 Tage.
Nun habe ich dadurch, dass meine Tage nicht kamen im Laufe der Woche immer mehr das Gefühl bekommen, dass ich vielleicht doch tatsächlich wieder schwanger sein könnte, obwohl wir erst im ersten ÜZ sind..
Der SST gestern war allerdings negativ. Gestern abend hatte ich etwas Ziehen im Unterleib. Aber heute ist nix mehr..
Ich fühl mich immer noch "bisschen schwanger" und hab mir nun nochmal sichheitshalber einen Frühtest geholt für die nächsten Tage, falls die Mens nicht kommt. Den Test mach ich dann am besten mal am Morgen, denn gestern war es später Nachmittag.
Eigentlich denk ich, bin ich auf Grund des negativen Tests nicht schwanger, aber ein bisschen Hoffnung bleibt nun doch.. Diese Ungewissheit ist furchtbar. :-(
Denke es wäre besser noch mind. 3 Tage mit dem nächsten Test zu warten, aber am liebsten würd ich morgen früh direkt schon. Was meint ihr?
Grüße
naya

Beitrag von twokidsmum 08.05.10 - 15:39 Uhr

Hm am sichersten ist der NMT immer wenn man seinen ES zu 100% weiß!

Aber teste am Montag nochmal und wenn er negativ ist ab zum FA!

lg und #klee