Muß eine Scheidung wirklich sein

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von einerwiekeiner 08.05.10 - 16:19 Uhr

Hallo,

also ich musste mich vor kurzem von meiner Frau Räumlich trennen da es vom Gericht her so angeordnet wurde.

Ich war heute in der Wohnung und habe mir ein paar sachen geholten die man halt so braucht .

Als ich heute in der Wohnung war habe ich gemerkt das meine Frau eigentlich froh war mich wieder zu sehen wir können auch gut über msn schreiben das problem ist ihre tochter die hatte die ganze zeit zu mir papa gesagt und ich konnte mir die tränen nicht verkneifen es war echt schwer für mich auch wieder zu gehen.


Ich muß dazu sagen ich habe viel falsch gemacht in der Ehe ich war nicht immer ehrlich zu meiner Frau aber immer treu na ja als es zu viel mit dem lügen wurde was ich eigentlich auch gar nicht wollte haben wir uns darauf geeinigt das ich mal zur beratung gehe und daran arbeite am montag war ich das erste mal da bei der beratung und es war auch sehr gut das gespräch was wir hatten es kommen noch mehr gespräche auf mich zu weil ich will es meiner frau beweisen das ich es schaffe mich zu ändern weil ich sie wirklich sehr doll liebe und ihre tochter auch na ja und am donnerstag hatte ich dann vom amstgericht den bescheid bekommen das ich die wohnung räumen muß sie hat mir nicht mal die chance gegeben es ihr zu beweisen das ich mich ändern will und auch kann


bitte gibt mir doch ein paar tips wie ich meine ehe retten kann



DANKE

Beitrag von nick71 10.05.10 - 20:58 Uhr

"am donnerstag hatte ich dann vom amstgericht den bescheid bekommen das ich die wohnung räumen muß"

Sorry...aber ich finds schon hammerhart, dass du nicht FREIWILLIG ausgezogen bist. Damit hättest du dir wahrscheinlich einen größeren Gefallen getan, wenn du um deine Frau kämpfen willst. In dem du ihren Wunsch nicht respektiert hast, hast du ihr nur (mal wieder?) gezeigt, dass du SIE nicht respektierst. Im Übrigen kann man auch in getrennten Wohnungen gemeinsam "neu anfangen", wenn beide dazu bereit sind.

Beitrag von einerwiekeiner 10.05.10 - 21:06 Uhr

na ja da hoffe ich mal das es mit ein neuen anfang klappt hast du da viellecht ein paar gute tips für mich