Sterilisation: Wie läuft das ab?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von donaldine1 08.05.10 - 17:21 Uhr

Hallo,
ich bin jetzt 42 und habe drei Kinder, weitere Kinder sollen es difinitiv nicht werden. ;-)
Nun habe ich überlegt, mich evtl. sterilisieren zu lassen.
Kennt sich jemand damit aus? Wie läuft das überhaupt genau ab? Was kostet es? Uns was sind evtl. Nachteile (mal abgesehen davon, das es nicht rückgängig zu machen wäre) ?
LG
donaldine1

Beitrag von kemo69 08.05.10 - 21:57 Uhr

Hallo....

Ich habe mich vor knapp 14 Monaten beim KS sterilisieren lassen, und brauchte nix zu bezahlen, sonst kann es bis zu 600 € kosten.
Bei der Steri direkt wurden 2-3 cm von jedem Eileiter entfernt, da sowieso nen KS hatte und im KH lag, hatte ich knapp 24h eine Wunddrainage , beachten musste ich sonst nix....

Ich will aber dazusagen, das ich diesen Schritt bisher bereue....ist ne Kopfsache ... aber NIE wieder SS ...so dieses endgültige ....schlimm...was hab ich schon geweint ! Und wie ich weiss bin ich nicht die einzige der es so geht !
Also tue diesen Schritt NUR wenn Du es wirklich zu 100 % willst, hast Du auch nur einen Zweifel , lass es sein, oder warte erst einmal ab!!!!
Weisste das ist so entgültig !!!

LG !

Beitrag von haeschen_77 11.05.10 - 19:54 Uhr

Hallo!

Ich bin 32 Jahre und habe morgen meine Op zur Sterilisation. Wir haben 2 Kinder, 10 und 5 Jahre alt und wollen keine Kinder mehr.

Ich war zum Beratungsgespräch, dort wurde ich auch gleich untersucht und Labor wurde gemacht (Blut, Urin, Bluckdruck usw.). Dann wurde ich aufgeklärt über den Eingriff und noch zum Narkosearzt wegen der Vollnarkose.

Tja, und nun ist es morgen soweit. Die Sterilisation kostet mich 400 Euro und ich habe überhaupt kein Problem damit, keine Kinder mehr bekommen zu können. Achja, der Eingriff wird ambulant gemacht.

Falls du noch Fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben.

Morgen weiss ich mehr...!

Achja, ich hatte vorher immer eine Spirale und die hätte jetzt erneuert werden müssen. Aber die wird leider auch immer teurer und wir wollen keine Kinder mehr, von daher ist dieser Schritt für uns genau richtig!

Viele Grüße von hier!

Birte

Beitrag von august2004 28.05.10 - 21:50 Uhr

Hallo,
statt des geplanten 4. Kindes bekomme ich Drillinge. Bei dem dabei standardmäßig durchgeführten Kaiserschnitt werd ich mich gleich mit sterilisieren lassen (wird gratis mitgemacht), denn Kinder will ich dann definitiv keine mehr.
Der Spezialist, bei dem ich wg. Fehlbildungsultraschall war, hat mir dringend davon abgeraten, so nach dem Motto, ich soll das mit "klarem Verstand" entscheiden und nicht in dieser psychischen Ausnahmesituation. Er hat schon Frauen, die KEINE Kinder wollen, trotzdem wieder "zusammenflicken" müssen, weil sie das sterilisiert Sein nicht ertragen haben.
Aber ich bin ein ganz rational denkender Mensch, für mich steht die Entscheidung fest. Ein 7. Kind wäre absoluter Quatsch und wann hab ich mit 6 Kindern Zeit für eine separate OP, die ich dann auch noch bezahlen müßte.
Ich kenn 2 sterilisierte Frauen, beide haben es nicht bereut.
Viele Grüße
Jana