Kindsbewegungen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babytraum26 08.05.10 - 17:30 Uhr

Hallo ihr lieben,

kennt ihr das auch..........???
Ich bin jetzt in der 15.SSW und habe absolut keine Schwangerschaftsanzeichen mehr, also keine Übelkeit+Erbrechen. Nun, da ich ja noch keine Kindsbewegungen spüre mache ich mir jeden Tag Sorgen das es dem Baby nicht mehr gut geht.

Ging es euch auch so?

Beitrag von trieneh 08.05.10 - 17:32 Uhr

mir ging es genauso.hatte zwar nur mit leichter übelkeit zu tun,aber urplötzlich waren meine schmerzen in der brust weg.da war ich in der 13.ssw.ab der 17.ssw hatte ich dann aber die ersten kindsbewegungen und alles war gut.brauchst dir keine sorgen machen.sei froh,dass es dir wieder besser geht.geniesse diese zeit.....

Beitrag von babytraum26 08.05.10 - 17:33 Uhr

Ich danke dir!!!!!

Beitrag von betzedeiwelche 08.05.10 - 17:35 Uhr

Nee Sorgen hab ich mir nicht gemacht. 1. war ich froh die Übelkeit und Migräne Atacken hinter mir zu haben und hab es einfach genossen
2. ist es in der 1. SS ganz normal das man teilweise sehr spät erst etwas von dem KLeinen merkt erstrecht wenn man wie ich ne VWP hat. Hab meinmen Wurm auch erst in der 18. SSW langsam gespürt. Meine Freundin ist in der 22. SSW und kann es immer noch nicht richtig zuordnen ob ER es nun ist oder nicht. Alles völlig normal es soll ja auch Frauen geben die erst im 7.-8. Monat merken das sie SS sind, hab ich jetzt wieder erzählt bekommen. Vorstellen kann ich mir das nicht aber wer weiß. Geniese die Zeit denn wenn sie ermal loslegen........ LG Betzy

Beitrag von nsd 08.05.10 - 17:38 Uhr

Man weiß ja auch nicht wie sich das Anfühlen soll die Kindsbewegung. Meine Mutter ist bei mir bald närrisch geworden, da meine Oma immer gefragt hat "Und? Spürst du es schon? Wird langsam Zeit." Meine Mama meint nichts gespürt zu haben, dafür habe ich mich später immer beschwert, wenn sie Schreibmaschine (die alten mechanischen) geschrieben hat. Da hat nicht nur die Schreibmaschine geruckelt....

Beitrag von kirayellow 08.05.10 - 17:42 Uhr

Mach dir keine Sorgen.
Mir gings ähnlich.
Ich hatte nur ca. 2 Wochen mit Übelkeit zu kämpfen.
Ansonsten habe ich auch nichts gemerkt;-)
Man macht sich immer viel zu viele Gedanken.
Wenns das Eine nicht ist, ist es das Andere:-D
Ich kenns von mir, mach mir auch immer Gedanken.
Und am Ende ist doch alles gut.
Schönes Wochenende
Kira

Beitrag von stef68 08.05.10 - 18:18 Uhr

Das ging mir genauso. Ich habe mir dann den Angelsound gekauft, womit ich die Herztöne hören konnte und das hat mich dann immer sehr beruhigt! Um das Kind möglichst nicht zu stören habe ich auch immer nur gaaaaanz kurz rein gehört, möglichst nicht jeden Tag, aber manchmal eben auch täglich. Da ich zuvor 4 Fehlgeburten hatte, war das für meine Nerven einfach perfekt, wäre ohne dieses Teil ansonsten wohl wahnsinnig geworden oder jede Woche beim Arzt gestanden.

Alles Gute!#klee

LG
Stef

P.S.: Hier mal ein Link, falls es auch für Dich in Frage käme:
http://www.amazon.de/JPD-100S-Ultraschall-Doppler-Fetalen-Anglesounds-Original/dp/B001NWDUE2/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=baby&qid=1273335292&sr=8-1

Beitrag von kugelzwerg 08.05.10 - 18:41 Uhr

he du,

mir gehts genauso.Ich bin jetzt 15+3 und mach mir auch jeden Tag so meine Gedanken.Ich hatte von Anfang an fast keine Beschwerden...ist zwar auf der einen Seite schön,aber man hat auch immer die Angst nicht wirklich schwanger zu sein bzw. nicht mehr.du bist mit deinen Ängsten also nicht allein.Aber alles wird gut.#liebdrueck