Wann wurde eure Schwangerschaft festgestellt??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shadow-91 08.05.10 - 17:48 Uhr

Hey Mädels,

Frage steht ja oben.
Am 3.5 war ich s zweite ma beim FA weil man beim ersten ma (am 22.4.) nichts sehen konnte. Auf dem ertsten Ultraschallbild (das ich am 3.5. bekam) stand 4+6, also muss ich ja am 22.4. wo meine Schwangerschaft bemerkt wurde so 3+2 gewesen sein. Bei meiner Schwester wurde die Schwangerschaft auch so sehr früh festgestellt.

LG Stephie

Beitrag von lilli1980 08.05.10 - 17:56 Uhr

Hallo du,

ich war bei 4+2 (also NMT+2) das erste Mal beim FA und da konnte man schon die Fruchthöhle erkennen #verliebt
Da er Urintest ebenfalls positiv ausgefallen ist hab ich sogar gleich den Mutterpass bekommen ;-)

LG, Lilli

Beitrag von s.klampfer 08.05.10 - 18:04 Uhr

Also ich wusste schon innerlich das ich schwanger bin. Habe (glaube ich) 1 woche oder gar mehr nach nmt gestestet Positiv, 5 tage drauf nochmal positiv, meine Tage blieben aus also wusste ich sowieso das ich schwanger bin.
Zum arzt bin ich erst (rechnerisch) in der 9ssw. Wurde damals aber zurückgestuft auf 7+2 . ;-)

Beitrag von co.co21 08.05.10 - 18:17 Uhr

Hab bei 3+6 getestet und da wurde dann sie SS auch vom Doc per Test bestätigt (musste so früh hin, da ich Heparin bekommen habe), erster US war bei 5+6, da hat man dann erstaunlicherweise schon das Herz schlagen sehen.

Bei den SS vorher hatte ich immer erst nach NMT getestet, und war bei der 1. Ende der 7. SSW und bei der zweiten mitte 6. SSW zum ersten Mal beim FA.

LG

Beitrag von 72010 08.05.10 - 18:43 Uhr

Habe 9 Tage nach meinem Eisprung positiv getestet und bin dann 3 Wochen später zum Gyn. da war ich dann 6+1 ssw und das Herzchen hat schon gebubbert. Dann wurden alle notwendigen Blutwerte abgenommen und beim nächsten Besuch bekam ich den Mutterpass.

Lg Carmen 30.ssw

Beitrag von sith1 08.05.10 - 19:13 Uhr

Ich hatte ca 3-4 Wochen lang stechen und ziehen im Unterleib war nach ca 2 Wochen beim Arzt und der hat das Blut, den Urin und den gesammten Bauch per Ultraschall untersucht. Ergebnis: evtl zu viel Luft im Darm. Dann 1 Woche schmerzfrei und 2 Tage eine leichte Blutung (da ich immer wieder meine Schilddrüsentabl. veressen habe kam so etwas aber öfter vor und ich habe es nicht weiter beachtet). Dann wieder eine Woche Schmerzen, neuer Termin Freitags beim "Arzt". Antibiotika gegen Harnwegsentzündung verschrieben bekommen und einen Termin für Samstags (da hatte er Notdienst und mehr Zeit für ein neues Ultraschall). Samstags dann zum Ultraschall da stellte er dann fest das der linke Eierstock vergrößert war. Diagnose des Arztes und weitere Behandlung: ein Tumor! Ich sollte Montags zum CT und möglichst Dienstags unters Messer.
Bin völlig panisch nach Hause und dort vor Angst zusammengebrochen. Meine Mutter rief dann im Krankenhaus auf der Gyn an und sprach mit dem Chefarzt. Ein sehr netter Mann der mich sofort kommen ließ und untersuchte. Ergebnis der Untersuchung und des Ultraschalls: Eierstock ok, Hausarzt ein totaler Versager! Zur Abklärung machte er noch einen Urintest und der war positiv, Dann noch ein Ultraschall weil der Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft bestand und er das genau abklären wollte. Dabei fand er dann unseren Zwerg in der Gebärmutter (war aber kaum sichtbar auf dem Monitor). Da bei Eileiterschwangerschaften häufig Bläschen in der Gebärmutter gebildet werden musste ich zur Kontrolle im KH bleiben. Am Montag musste ich noch auf die Innere zum Ultraschall um das mit den ständigen Schmerzen abzuklären aber da war beim US nichts sichtbar. Dann noch einmal Blutkontrolle ob sich der Hormonanteil verdoppelt hatte. Dann noch einmal US um zu sehen ob der Punkt gewachsen ist. Er war gewachsen das Blut super (bis auf meine Leberwerte) und somit war ich schwanger und durfte wieder Heim. Das alles war in der 4 Woche

Beitrag von pregnafix 08.05.10 - 20:30 Uhr

4+2: positiver test
5+2: 1. FA-Termin, Fruchthöhle von 4,1mm zu sehen
7+0: 2. FA-Termin, Krümel 4,8mm mit Herzaktivität, Mutterpass erhalten

:-)

Beitrag von happy.young.mum 08.05.10 - 21:12 Uhr

Guten Abend,

Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich in der 5ten Ssw, und beim 2ten Krümel war ich schon in der 7ten ssw :-D

Lg

Alexandra #blume