Frage an euch Männer

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ########## 08.05.10 - 19:02 Uhr

Hi!

Habe mich vor 6 Jahren in einen Mann verliebt.Ihm nach 2 Jahren auch gestanden,was ich für ihn fühle.Er meinte,daß von seiner Seite auch mehr da wäre...er aber momentan viele Probleme habe...

Habe den Kontakt dann abgebrochen.

Vor gut einem Jahr hab ich ihn wieder angeschrieben.(konnte ihn nicht vergessen) War zu der Zeit noch gebunden-mittlerweile bin ich Single.
Seitdem schreiben wir uns,telefonieren und verstehen uns super...#verliebt

Jetzt frage ich mich,was er in mir sieht?Ob er auch interressiert an mir ist?

Was sagt ihr dazu? Hätte er weiter mit mir Kontakt,wenn er mich nicht mögen würde?!

Beitrag von wohersollendiedaswissen 08.05.10 - 19:21 Uhr

Hallo,

ich bin zwar nur ne Frau, aber ich hab ne Gegenfrage ;-)

Was machst du, wenn dir 100 Männer hier antworten würden: Ich hätte nur mit dir Kontakt, wenn ich dich mögen würde; der Typ um den es aber geht, auch Kontakt mit dir hätte, obwohl er dich nicht so mag wie du ihn?

Du kannst jeden Mann auf der Welt fragen, wieso weshalb und warum der Typ mit dir Kontakt hat, können sie nicht wissen und auch nicht vorhersagen (ausser, der Typ würde es einem anderen Mann erzählen).

Aber da könntest du ihn auch selbst fragen ;-)

Einfach ein: und? was ist es für dich? Eher freundschaftlich? Könnte es mehr werden? Bist du dir noch nicht sicher?

Und schon weisst du woran du bist.

Reden kann so einfach sein - und schnell die gewünschte Antwort bringen ;-)

Meine Story zu der Geschichte:
vor gut 10 Jahren Jemanden kennengelernt. Waren auch wirklich sehr kurze Zeit "zusammen" bis er dann sagte, momentan passt in sein Leben keine feste Beziehung.
Dennoch weiterhin sexuellen Kontakt, ich doofe Kuh hab mir gedacht, naja vielleicht merkt er ja, was er an dir hat und will dich wieder ganz.
Na wollte er halt nicht, weil er bekam ja auch ohne feste Beziehung, was er wollte ;-)

Irgendwann hab ich den Absprung geschafft. Sah ihn nur noch als besten Freund. Er war es von Anfang an. Er ist einer der wenigen Menschen, denen ich 100%ig vertraue und auch das Leben meiner Kinder und mir blind anvertrauen würde. Über all die Jahre hatten wir sporadisch Kontakt. Mal regelmässig, mal mehrere Monate nicht.
Jetzt befindet sich mein Leben im Umbruch. Trennung vom Partner und und und. Er ist wieder derjenige, der für mich da ist. Mich unterstützt, mir aufhilft, wenn ich am Boden liege.
Aber bei ihm hat es wohl "Klick" gemacht. Er hätte jetzt erst kapiert, was er all die Jahre verdrängen wollte.
Was aus uns wird - keine Ahnung
Er drängt mich nicht und ich überstürze nichts.
Im Vordergrund stehen meine Kinder. Nichts liegt mir ferner als ihnen direkt einen neuen Partner vor die Nase zu setzen.

Er sah mich aber die ganze Zeit nur als Freundin, nie als mögliche Partnerin. Obwohl wir uns auch blind verstanden.
Erst jetzt wo ich wieder "zu haben bin" sieht er mich anders.

Vielleicht ist es bei deinem Typ genauso, vielleicht ist er auch einfach nur zu feige dir zu sagen, dass er dich nicht so sehr mag, wie du gerne hättest.

Also: Arschbacken zusammenkneifen und fragen. Dann weisst du wenigstens voran du bist ;-)
Glaub mir - du ersparst dir ne lange enttäuschende Zeit voller Hoffnungen und Träumereien, sollte seine Antwort nicht so ausfallen, wie du erhoffst.

Alles Gute dir

LG

Beitrag von luci82 08.05.10 - 20:30 Uhr

Stimme ich komplett zu...allerdings wäre ich auch beim Fragen etwas vorsichtig, wenn du zu direkt oder forsch an die Sache gehst, kann es sein, dass eine langsam aufkeimende Zuneigung im Sande verläuft, weil der Kerl panik bekommt. Soll ja bei Männern immer mal vorkommen....


Beitrag von wohersollendiedaswissen 08.05.10 - 21:20 Uhr

Naja, ein bissle Feingefühl muss man da schon haben ;-)

Aber ich bin eigentlich immer so am besten gefahren.

Wenn ich an einem Punkt angelangt bin, wo es bei mir einen Wendepunkt gab, hab ich einfach gesagt, wie es mir geht und ihn gefragt, was bei ihm so los ist.

Letztendlich ist es doch so: entweder es macht zack oder aber es wird zumindest zu dem Zeitpunkt nichts.

Wenn dann solche Ausreden kommen wie: "ich bin noch nicht bereit" oder "ich weiss noch nicht", dann habe habe ich sowas geantwortet wie: "Okay, aber erwarte von mir nicht, dass ich ewig warte. Ich hab Verständnis, dass du Zeit brauchst, aber irgendwann ist auch vorbei".

Das hat eigentlich immer was gebracht.
Vorallem, wenn die Männer wussten, woran sie bei mir sind. Da mussten sie sich nämlich nicht doppelt Gedanken machen, sondern konnten sich komplett auf ihre Gefühlswelt beschränken :-D

Vereinfacht in dieser Hinsicht einiges ;-)

Ich glaub für Männer gibt es nichts schlimmeres, wenn sie nicht wissen, was bei ihnen los ist und zusätzlich auch nicht zu wissen, was im Gegenüber los ist.

Da kommen dann solche Gedankengänge wie:

Wenn ich ihr jetzt sage, dass ich mehr will, sie aber nicht - was mach ich dann? Dann bin ich der Volldepp und steh dumm da.
Oder
Wenn ich ihr jetzt sage, dass ich nicht mehr will, aber sie aber mehr will - was dann? Dann bin ich der Volldepp und steh dumm da ;-)

Und als Volldeppen wollen Männer nun mal überhaupt nicht gerne angesehen werden ;-) Männer brauchen klare Anweisungen.

So nach dem Motto: ich will dich, mach dir Gedanken, ob du mich auch willst. Wenn ja, isses okay, wenn nicht komm ich auch drüber hinweg.


LG
wohersollendiedaswissen

Beitrag von bongobongobongo 08.05.10 - 20:19 Uhr

Was heißt denn "mögen"? Wie schon erwähnt: Rede mit ihm. Nur er wird dir sagen können, was er für dich fühlt.

Beitrag von k_a_t_z_z 08.05.10 - 22:59 Uhr



Äh - seit einem Jahr nur quatschen?!

Meinst Du nicht da wäre schon längst mehr passiert wenn er mehr "Interesse" hätte?!


LG, katzz

Beitrag von schniefnase 09.05.10 - 10:12 Uhr

Hallo!

Das kommt mir seeehr bekannt vor!

Klar ist es gut,ihn direkt zu fragen-wenn du dich das traust!
Aber wie meine Vorredner auch schreiben,kann es ihn auch "in die Flucht" schlagen-vor allem,wenn er auch eher zu den schüchternen Typen gehört.

Hast du schon mal versucht,bei euren Treffen etwas Körperkontakt herzustellen (Umarmung,Einhaken...)? Dann merkst du ja,wie er reagiert...

Oder du schreibst ihm ne Brief! Würd ich mich zwar niiieee trauen,aber vielleicht bist du ja mutiger!;-)

Drück dir die Daumen!