Gelbkörperschwäche??

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von novemberkruemel 08.05.10 - 19:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage. Habe soeben gelesen, dass eine verkürzte 2. Zyklushälfte auf Gelbkörperschwäche deuten könnte.

Ich hatte am 08. April die AS. Am 26. April hatte ich ein fürchterliches Ziehen im Unterleib, was ich für meinen ES halte. Jetzt habe ich am 6. Mai meine Mens bekommen. Das wäre ES+10. Also eigentlich ca. 4 Tage zu früh. Ich habe gelesen, dass man von einer verkürzten 2. Zyklushälfte sprechen kann, wenn man unter 12 Tagen liegt.
Hinzu kommt, dass bei meiner vergangenen Schwangerschaft ich direkt vom Arzt Progesteron verschrieben bekommen habe, da mein Hormonwert wohl etwas niedrig war, allerdings ist meine Schwangerschaft auch schon sehr früh (ca. 4. Woche) festgestellt worden.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich das untersuchen lassen soll, bevor ich wieder schwanger werde oder ob ich es einfach geschehen lassen soll. Ich bin damals im 4ÜZ schwanger geworden, was ja eigentlich doch wieder gegen eine Gelbkörperschwäche sprechen würde. Ich will mich nicht verrückt machen und daher möchte ich jetzt eigentlich nicht alles testen und ausrechnen und überprüfen ... würd mich nur unter Druck setzen. Aber ich möchte natürlich auch alles machen, um eventuelle FG zu verhindern...

Wir wollen jetzt halt wieder starten ... oder ist das jetzt einfach nur die Panik?? Was meint ihr? Mach ich mich nur verrückt oder ist der verkürzte Zeitraum wirklich sehr ungewöhnlich??

Beitrag von manja.25 08.05.10 - 22:34 Uhr

Hallöchen,
also ich glaube das ist nicht so schlimm. Ich hatte auch nur eine kurze 2. Zyklushälfte von 10 Tagen. Ich bin im 2. ÜZ schwanger geworden. Und ich hab es so verstanden, dass bei einer Gelbkörperhormonschwäche sich das befruchtete Ei nicht einnisten kann. Das war bei dir ja nicht der Fall, oder wann hast du deine Fg gehabt? Es wäre nur so wenn du die fg in der 4-5 Woche gehabt hättest. Ich hab mein Baby ende der 11. Woche verloren. Lag also wahrscheinlich nicht daran. Meine Fä hat auch kein Problem darin gesehen. Laut dem Internet ist es eine mögliche Reaktion des Körpers nach der Pille. Aber wenn du dir so unsicher bist dann frag deinen Fa. Der sollte ja wissen ob dies ein Problem darstellt.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
lg Manja

Beitrag von knutschibaer 09.05.10 - 14:03 Uhr

Hi!
Ich wollt dir nur sagen, dass mein FA der festen Überzeugung ist, das 10 Tage vollkommen ausreichen. Mach dir also keine Gedanken:-)
GLG