Frühkarenz ind Österreich!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie15 08.05.10 - 19:40 Uhr

Hallo.

Wer kennt sich mit der Frühkarenz in Österreich aus?
Wie schnell ist das durchsetztbar?
Mein Fa hat mir schon dazu geraten, da ich in der Gastronomie arbeite und ständigen Rauch und langen Stehen/Laufen ausgsetzt bin.
Am Dienstag muss ich eh zum FA und er will die Frühkarenz mit mir besprechen und einleiten.
Doch wie schnell kann ich dann wirklich in Frühkarenz gehen?

Sorry fürs lange#bla

Julie

Beitrag von linschi84 08.05.10 - 19:50 Uhr

Hallo!

Meine Schwester wurde im Herbst in Frühkarenz geschrieben. Die Frühkarenz war sofort gültig, sie musste also gar nicht mehr in die Arbeit. Dann musste sie zum Amtsarzt um das zu bestätigen und das wars. Wenn du allerdings sehr früh in Frühkarenz geschrieben wirst bekommst du sie nur auf ein paar Monate vom Amtsarzt befristet und dann musst du wieder hin um sie wieder zu verlängern.

Lg Caro

Beitrag von lilly7686 08.05.10 - 21:17 Uhr

Hallo!

Bei mir wars so: 7.SSW in Krankenstand, weil ich Kreislaufprobleme hatte, 9.SSW FA-Termin und dort Bestätigung für Frühkarenz bekommen, 10.SSW Amtsarzt. Der hat sofort die Frühkarenz (Beschäftigungsverbot) bestätigt und ich bin mit der Bestätigung zur Krankenkasse. Fertig.

Wie meine Vorrednerin geschrieben hat, kann es sein, dass das BV befristet ist. Meist bis zur 20.SSW etwa. Kommt halt drauf an, warum du in Frühkarenz gehen willst/musst.
Wenn du schon eine Fehlgeburt oder Blutungen hattest, ist das BV meistens gleich fix bis zum Ende der SS. Ansonsten kanns halt sein, dass du dann in der 20. Woche oder so nochmal zum Amtsarzt musst. Ist aber reine Formalität dann.

Mein Amtsarzt hat mich damals gefragt, ob ich nicht eine Fehlgeburt oder sowas mal gehabt hab. Ich hab gesagt nein, aber eine Abtreibung vor ein paar Jahren (bin nicht stolz drauf, gehört aber leider zu meiner Geschichte :-( ). Er hat gemeint, super, dann können wir ein BV bis zum Ende der SS machen und wir ersparen uns beiden Arbeit bzw. einen Weg. Also der Arzt hat gleich nach allem möglichen gefragt, nur damit er weniger Arbeit und ich weniger Wege hab (wobei ich glaub, es ging ihm eher um weniger Arbeit für ihn).

Hoffe ich konnte dir helfen!

Lg

Beitrag von secret007 08.05.10 - 21:17 Uhr

ich bin seid montag in frühzeitigen Mutterschutz bin in der 16. Woche, war davor die ganze Zeit krank geschrieben, wegen starken Rückenschmerzen, tiefsitzender Placenta und 2x Blutungen mit 1x stationären Aufenthalt im KH, war beim Amtsarzt am Montag und der hat sofort seinen stempel drauf getan .....

Beitrag von lenjadagny 08.05.10 - 23:00 Uhr

du musst dann nur mit dem beleg vom arzt zum amtsarzt und dann ist alles eredigt.ich musste in der 18.woche aufhören bei der 1.sw
viel Glück für dein zwergerl und dich!