Kindermund auf dem Spielplatz

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mysterya 08.05.10 - 19:40 Uhr

#rofl

Heute haben mein Ex und Ich uns auf dem Spielplatz verabredet, um mit unserer Tochter mal wieder zusammen buddeln zu gehen. Gott sei Dank, geht das bei uns trotz Trennung gut.

Mit Julie buddelte im Sandkasten noch ein blondes Mädchen (ca. 5) fleißig mit. Wir saßen daneben und schauten den Kids beim "Kuchen backen" zu und redeten über dies und jenes.

Plötzlich brüllte das blonde Mädchen über den gesamten großflächigen Spielplatz:

"Jetzt wird EIN KIND GEMACHT!" #schock#schwitz

Da wir direkt neben ihr saßen, waren natürlich alle funkelnden Eltern-Augen auf uns gerichtet. Echt alle! Ich bin sogar rot geworden und mein Ex und ich haben uns irritiert angeschaut. #schwitz#schwitz

Und dann klatschte das Mädchen eine Sandform (Meerestier oder so) neben einen fertigen "Kuchen" und sagte: "Und jetzt die Mutter."

*lol* #schein#rofl#rofl#rofl#rofl

Puh! #schein :-p Ich hab voll gelacht.



Die Situation hat sich dann schnell wieder entspannt.

Kinder machen auf dem Spielpatz läuft eben etwas anders ab.. ;-)

Beitrag von densi 08.05.10 - 19:59 Uhr

hi du,



ich finde es total toll, dass du dich so locker mit deinem ex verabredest!!


super schön für deine kleine!!

densi :-)

Beitrag von mysterya 08.05.10 - 21:17 Uhr

Oh...naja wir hatten auch andere Zeiten...so direkt nach Trennung wars schon schwierig damals. Und er gibt natürlich auch jetzt durchaus Probleme. Aber eigentlich ... es hat sich ganz gut gelöst... Und ist für alle besser so.

Die Beziehung ist defintiv vorbei. Aber wir haben eben ein Kind; nur dieses eine, und ein gemeinsames Interesse daran, dass unsere Tochter glücklich aufwächst...

und das geht auch getrennt... wenn man einigermaßen vernünftig ist und Streitigkeiten nicht auf Kosten der Kinder austrägt...

Ich find sowas ganz schrecklich, wenn Eltern sich so überhaupt nicht unter Kontrolle haben und der Sprache nicht auch mal miteinander mächtig sind. Da gehen Kinder kaputt dran... *schüttel* ...

Und es ist ja gut, dass sie so klein ist. Sie wächst eben mit auf, dass Papa eben woanders wohnt und sein Leben hat und sie ihn halt an 2-3 Tagen die Woche sieht. Sie hats nie anders gekannt.