extrem langer, unregelmäßiger Zyklus - Schwangerschaft unwahrscheinl.?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von danat 08.05.10 - 22:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen sehr langen und eher unregelmäßigen Zyklus. So 40-50 Tage. In letzter Zeit hatten wir auch verdammt viel Stress (Hochzeit, neuer Job). Obwohl ich eigentlich ein ruhiger und gelassener Mensch bin, scheint mein Zyklus sehr stressanfällig. Vor der Hochzeit musste ich eine viertel Faustan-Tablette nehmen (sonst hätte ich den Tag nicht überlebt ;-)#hicks), davon habe ich dann umgehend menstruiert.

Nun wollen wir schwanger werden. Meine letzte Regelblutung hatte ich am 16.3. Seit dem 25.4. verhüten wir nicht mehr. In den letzten zwei Wochen hatte ich häufig ein leichtes Ziehen im Bauch (eigentlich tagelang) und meine Brüste spannen und schmerzen zum Teil. Viel wahrscheinlicher werde ich aber demnächst menstruieren. Geruchs- und Geschmackssinn wirken etwas empfindlicher als sonst ... wahrscheinlich alles psychosomatisch. Werd nächste Woche einen SSTest machen, trau mich irgendwie noch nicht.

Grundsätzlich beschäftigt mich, ob ich mit meinem langen und unregelmäßgem Zyklus überhaupt "problemlos" schwanger werden kann. Wie ist es euch ergangen - falls ihr auch so einen lang gezogenen Zyklus habt? War es "schwierig" schwanger zu werden? Eigentlich möchte ich nicht gleich mit Chemie eingreifen, sondern die Natur machen lassen ... aber, warten wir dann bis wir schwarz sind?

Würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen.
Liebe Grüße, Dana.


Beitrag von bloodymary12 08.05.10 - 23:00 Uhr

Hallo Dana,

ich kann dich beruhigen.
Ich habe sonst auch immer Zyklen von 41-55 Tagen gehabt. Beim letzten Mal hat es dann auch geklappt. Obwohl ich absolut keine Ahnung hatte wann der ES sein kann.
Mein Arzt hat mir auch Tabletten verschrieben, diese ünterstützen den Zyklus ab der 2 Hälfte.

Vorallem sollte ihr erst mal alles in Ruhe angehen lassen.
Wenn man es erzwingen will, dann klappt es sowieso nie.

Also Kopf hoch :-)


LG

Beitrag von rotes-berlin 08.05.10 - 23:15 Uhr

40-50 ZT ist nicht sooo schrecklich lang ;) am besten mal zum Arzt gehen und abckecken lassen woran es liegt. Aber an und für sich ist es nicht unmöglich damit schwanger zu werden.

Beitrag von danat 08.05.10 - 23:51 Uhr

... ich glaub, im Moment ist mir nach Zuspruch, Beruhigung und Zuversicht. Danke euch beiden.