ist jemand durch utrogest schwanger geworden?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von assal2 08.05.10 - 23:58 Uhr

schreibt mir doch bitte!!!
nehme utrogest um den zyklus zu regulieren das hat auch diesen monat mit der periode geklappt nun soll ich es weitere 3 zyklen nehmen und tempi messen und natuerlich ueben;

meint ihr das klappt ???

Beitrag von luoda 09.05.10 - 00:07 Uhr

Hallo assal2.

Also, ich habe gehört, dass Utrogest mindestens 2-3 Tage nach dem ES genommen werden muss, da das #schwimmer es sehr schwer habt zum #ei zu kommen.

Ich habe vorherigen Monat gleich nach der Ei-Auslöse spritze Urtogest genommen und das war laut meiner Ärztin falsch. Habe da nämlich was durcheinander gebracht.

So sind meine Erfahrungen gewesen. Ich kann mich aber vielleicht auch täuschen.

Gruß Luoda

Beitrag von vivi0305 09.05.10 - 00:24 Uhr

Hallo,

unbedingt das Utro erst nach dem ES nehmen, wenn du Tempi misst dann nimm das Utro bitte erst wenn du die Balken im ZB hast denn sonst kannst du deinen Eisprung kaputt machen#zitter

viel Glück und liebe Grüße vivi0305#herzlich

Beitrag von rotes-berlin 09.05.10 - 00:30 Uhr

bei uns hat es damals leider nichts gebracht :)

Beitrag von kesha-baby 09.05.10 - 03:19 Uhr

Hallo

Mann nimmt das Utro etwa 1-2 Tage nach dem ES für 14 Tage !! Dann Schwangerschaftstest machen oder zum Frauenarzt zum Bluttest !!


Utrogest hat NICHTS damit zu tun den Zyklus zu regulieren, das macht Möp= Mönchspfeffer= Agnus Castus !!
Utrogestan soll dem Einnisten helfen, wegen GKS = Gelbkörperschwäche !!

Hast du dich nicht richtig informiert?? Hat dein FA dich nicht richtig informiert???

Für weitere Fragen stehe ich gerne zu verfügung #blume

Beitrag von sunnyloca 09.05.10 - 13:16 Uhr

Na ja, aber dadurch, dass Utro die 2. ZH verlängert, reguliert es doch den Zyklus oder nicht? Wenn die 1. ZH okay ist und man auch einen ES hat, nur die 2. ZH nicht so richtig mitspielt, dann braucht man doch kein Möpf o.ä. #kratz

Aber richtig ist, dass Utro nicht schwanger macht! Es ermöglicht vielleicht eher eine SS.

Beitrag von connie36 09.05.10 - 08:25 Uhr

utro ist doch soweit ich weiss, kein mittel zur eireife, sondern nur ein progesteronmittel. dh. das ist das was der körper ausschüttet nach dem es, damit die gebärmutterschleimhaut weicher wird, für die einnistung und zu einer ss vorbereitung.
und das macht utro auch, wenn zb. der progesteron wert in der 2.zh zu niedrig ist, nimmt man das vaginal zur unterstützung ein, aber durch utro selber kann man nicht ss werden.
lg conny