Wie gegen Stalker vorgehen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von spatzl27 09.05.10 - 10:43 Uhr

Hallo zusammen,

meine beste Freundin wird derzeit sehr stark via Handy und Festnetz belästigt. Egal um welche Uhrzeit, es wird angerufen und wieder aufgelegt. Es zeigt eine Mobilfunknummer an, die jedoch in keinem Verzeichnis zu finden oder zu ergoogeln ist. Ruft sie bei dieser Nummer zurück (mit ihrer unterdrückten Nummer, um zu wissen wer am anderen Ende ist, bekommt sie Droh-sms, sich nicht nochmal zu erlauben diese Nummer anzurufen. (wir gehen davon aus, dass es eine Prepaidkarte ist, welche nur zu diesem Zweck gekauft wurde)

Die Anrufe und sms erfolgen in keinerlei Regelmäßigkeit. Da es wechselt zwischen Festnetz und Handy, ist ne Fangschaltung auch unsinnig. Gibts ne Möglichkeit sicher raus zu bekommen, wer dahinter steckt? Sie hat einen Verdacht, aber den zu äußern und zur Anzeige zu bringen ist riskant, wenn sich der Verdacht als falsch erweist.

Danke für Eure Hilfe.
LG Spatzl

Beitrag von happy-eva 09.05.10 - 10:55 Uhr

Wenn sie nicht zur Polizei will, dann würde ich es erstmal mit neuen Telefon-Nr. versuchen!

Ist zwar aufwendig und wahrscheinlich auch nicht gerade billig, aber das wäre es mir auf jeden Fall wert!

Alles Liebe für deine Freundin,
Eva

Beitrag von spatzl27 09.05.10 - 11:05 Uhr

Danke Dir, das mit Nummer ändern hab ich ihr schon vorgeschlagen. Aber es betrifft mindestens 3 Geräte. Festnetz, Ihr Handy und das Geschäftshandy ihres Mannes. Denke wohl, dass der Weg zur Polizei das einzig Richtige ist, um dauerhaft Ruhr zu haben....

LG

Beitrag von piep1988 09.05.10 - 11:01 Uhr

Wenn sie ne Rufnummer mitgesendet bekommt, dann kann sie doch Anzeige erstatten, gegen den Teilnehmer mit dieser Rufnummer, die Droh-SMS würde ich ebenfalls speichern und bei der Anzeige mit vorlegen.

Das die Rufnummer nicht im Telefonbuch und in Google vermerkt ist, heißt nicht, dass die Polizei den Teilnehmer nicht trotzdem ermitteln kann, selbst bei Prepaid Handys ist die Chance sehr groß dabei Erfolg zu haben.

Außerdem ist über den Netzbetreiber, selbst wenn die Karte beim "ruf-billig-nach-hause-an-türken" an der nächsten Ecke gekauft wurde und somit sicherlich kein Perso vorgelegt wurde beim Kauf (wie es eigentlich Pflicht ist), durchaus möglich bis auf wenige Meter genau zu ermitteln, von wo aus der Anruf kommt.

Beitrag von spatzl27 09.05.10 - 11:03 Uhr

Meinst Du, dass man das Tel orten kann???

Beitrag von dini2508 09.05.10 - 11:03 Uhr

Hallo,
habe ähnliches durch, allerdings war mir bekannt, wer der Jenige war.
Ist aber ganz einfach, sie nimmt ihr Handy mit zur Polizei, und hat somit schon mal einen Beweis zur Hand.
Dort kann sie sich dann beraten lassen, habe mit einem pensioniertem Kripobeamten zur Zeit Unterricht, und der riet mir damals dazu mit einer Beamtin zu sprechen, da diese mehr Verständnis auf bringen;-)!
Bei mir wurde Anzeige erstattet, da es eine Straftat ist!
Geht also zur nächsten Wache, schildert den Sachverhalt, und besteht auf eine Anzeige.
Dann würde ich mir an ihrer Stelle auch eine neue Nr. zu legen. Ist zwar wirklich mit Kosten verbunden, aber es wird ihr helfen, wieder zur Ruhe zu kommen!

Fragen?Fragen!

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von spatzl27 09.05.10 - 11:08 Uhr

Ich finde auch, es ist der sicherste Weg. Da sollte man keine Rücksicht nehmen. Zudem sie mittlerweile Angst hat, weil permanent irgendwelche Drohungen kommen.

Liebe Grüße

Beitrag von odetta 09.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo

Habe ähnliches durch.
Ich hatte meinen Exfreund in Verdacht, konnte aber nichts beweisen.
Kaum einer von unseren Freunden hat es geglaubt weil sie es ihm nicht zugetraut haben.
Unsere Freunde haben dann als er an einem gemeinsamen Abend auf Toilette war sein Handy kontrolliert, und Bingo immer meine Nummer obwohl wir keinen Kontakt mehr hatten.
Dann haben sie ihn sofort darauf angesprochen, und er ist wütend gegangen.
ab da hatte ich Ruhe.
Das ist fast 10 Jahre her und damals gab es das Stalkergesetz noch nicht.
Heute würde ich ihn auf jeden Fall anzeigen.

LG Claudia

Beitrag von manavgat 09.05.10 - 12:56 Uhr

Bei kriminellen Handlungen (Stalking gehört dazu) gibt es eine kompetente Stelle, die sich darum kümmert.

Sie nennt sich: Polizei!


Gruß

Manavgat

Beitrag von y-l-m-r-t 09.05.10 - 14:19 Uhr

mein bester freund ist SEK beamter.

habe mit ihm grad gesprochen.

speicher alles was du hast und leg ein protokoll an. also richtig mit uhrzeit, datum, und ob es handy oder FN war.

und gehe dringend zur polizei.

stalking ist eine straftat!!!



guck dass du dir ne neue handynr machen lässt und ne neue FN.


bei fragen, meld dich einfach über VK

Beitrag von woodgo 09.05.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

sie soll sich neue Nummern geben lassen, es gibt Telefongesellschaften, die machen das wohl sogar kostenlos.

LG

Beitrag von spatzl27 09.05.10 - 17:43 Uhr

Ich danke Euch ganz sehr. Ich treffe meine Freundin heute Abend noch und rede mit ihr nochmal in Ruhe drüber und bekräftige sie, zur Polizei zu gehen. Biete ihr auch an mit zu gehen. Sie hat die sms alle gespeichert, das ist das Gute daran...

Danke nochmal.. Liebe Grüße Spatzl