Sie schläft nicht mehr ein...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xxninaxx 09.05.10 - 10:56 Uhr

Hallo ihr Lieben...

Wir sind langsam echt am Verzweifeln!
Unsere "Große" (fast 2 Jahre alt) hat immer brav geschlafen, wir haben sie ins Bett gebracht, es gab eine Gute Nacht Geschichte, Küsschen und dann ist sie von selbst eingeschlafen! Bis vor 5 Tagen. Gleiches Ritual, Tür zu, und 1 Minute später steigt sie aus ihrem Bett (2 Stäbe entfernt - da sie sonst drübersteigt) und kommt zu uns ins Wohnzimmer. Das wiederholt sich dann ein paar mal.
Haben uns dann mir ihr ins große Bett gelegt, aber nix. Sie schläft dann erst wenn wir auch ins Bett gehen. (22:30-23:00)

Bin echt ratlos!
Wer kennt das und was könnten wir versuchen um wieder einen Rythmus zu finden?

Danke und einen schönen Muttertag euch Allen! #herzlich

Nina mit Anna *27.06.2008 und Gabriel *29.01.2010

Beitrag von scura 09.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
ich würde bei ihr bleiben bis sie eingeschlafen ist. Oder wenigstens schon so müde ist, das es abzusehen ist das sie gleich schläft.

Beitrag von mucki74 09.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo Nina!!

So eine kleine Terror Schnecke haben wir auch hier!!! Aber unsere Lösung war so nah und doch bin ich leider erst nach 2 Wochen Einschlafterror drauf gekommen.
Eigentlich freut sich Jana auf ihr Bett und hat bis jetzt in ihrem kleinen Leben immer super geschlafen -dürfen uns eigentlich echt nicht beschweren.
Aber unter 2 Stunden schreien, gegen das Bett treten usw. lief gar nicht mehr. Sie schläft seit 8 Wochen ohne Schlafsack, hatte bis dahin auch ganz gut geklappt. Deshalb hat es vielleicht auch so lange gedauert bis ich mir dachte: probiere es doch nochmal mit Schlafsack ........ und siehe da unser Kind schläft wieder wie eh und jeh.
Hatte wohl irgendwie eine Eingebung den nochmal ans Licht zu holen.

Hast Du vielleicht auch irgend etwas verändert was für uns Erwachsene vielleicht gar nicht so ersichtlich ist??

Liebe Grüße und einen schönen Muttertag
Christiane und Jana *18.03.2008

Beitrag von nirhtakka123 09.05.10 - 21:42 Uhr

Ist sie denn abends müde?

Vielleicht ist der Schlafbedarf nicht mehr so hoch, dann würde es helfen, den Mittagsschlaf zu verkürzen.

LG