woran erkennt man eine eileiterschwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miasophie00 09.05.10 - 11:18 Uhr

hallo :-) ich bin ab heute in der 6 ssw (5+0 ) ich war bei 4+4 beim FA aber er hat noch nichts gesehen , ich habe aber irgendwie angst vor einer eileiterschwangerschaft ,also das ich nachts aufwache und fürchterliche schmerzen habe und blute . merkt man irgendwie das man eine eileiterschwangerschaft hat ??
also ich habe schon manchmal ganz schön ziehen in den eierstöcken und in der leiste , aber entweder abwechselnd oder auf beiden seiten.
lg

Beitrag von kimberlie2602 09.05.10 - 11:21 Uhr

ich hatte genau die gleichen symtome und auch die gleichen ängste aber ich war bemi arzt und alles gut bleib ruhig das sind die mutterbänder
und eine eileiter ss erkenntman dran das habe ich so gelesen das man ab der 6 woche blutet

Beitrag von mellj 09.05.10 - 11:30 Uhr

hi

also ich hatte 2005 eine elss und hab schon beim ss test komisch geblutet!!!

schmerzen hatte ich gar keine! dan in der 7 ten woche als man immer noch gar nichts in der gebährmutter sah der hcg wert aber stetig stieg war klar eine elss!wurde sofort operiert!

also solltest du blutungen bekommen oder starke schmerzen nicht nur ein ziehen dann fahr ins kh!

alles gute

lg mellj

Beitrag von meram 09.05.10 - 12:30 Uhr

Also, für mich klingt das nach Mutterbändern und nicht nach ELSS. Dass man bei 4+4 nichts sieht ist absolut normal, da war bei mir jetzt, bei intakter Schwangerschaft ausser der aufgebauten Schleimhaut auch nix zu sehen. Mach dir mal keine Sorgen!

Aber, ohne dir Angst machen zu wollen - man MUSS nicht bluten bei ner ELSS, das ist Quatsch! Ich hatte vor 1 1/2 Jahren selbst eine, am Ende ist der Eileiter geplatzt und ich hatte richtig viel Blut im Bauchraum, habe aber nach außen nie geblutet. Allerdings hatte ich höllische Schmerzen und einen halben Kreislaufzusammenbruch, also das macht sich dann schon anders bemerkbar. Ziehen und stechen hab ich jetzt - bei nachgewiesen richtig sitzender SS - auch die ganze Zeit.

Ich wünsch dir nen entspannten Sonntag und eine schöne Schwangerschaft.

Beitrag von sahvas 09.05.10 - 13:11 Uhr

hallo,

ich hatte im febraur 2009 eine eileiterschwangerschaft. erstmal hat sich alles wie eine normale schwangerschaft angefühlt, test positiv, brustschmerzen. beim ultraschallbild war nichts zu sehen und ich hatte in der 6 woche ein paar blutstropfen im schlüpfer. in der 7 woche dann aufeinmal ganz schlimme bauchschmerzen, frauenarzt, krankenhaus, notop.
das ziehen das du spürst, kann nicht von einer eileiterschwangerschaft kommen. wenn hat man unterbauchschmerzen. schmerzen und kein ziehen, wenn du welche bekommen solltest sofort zum arzt gehen, mein eileiter konnte so erhalten bleiben.
aber hört sich eher nicht so an, abwarten und ablenken,
l.g. und alles gute