Bin ich eine Rabenmutter,

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ninchen27 09.05.10 - 11:44 Uhr

nur weil ich meinen Sohn 2 Jahre alt für 1 Woche zu seinem Papa gebe?

Das bekomme ich jetzt von meiner Mutter zu hören, sie meinte, er hat uns soviel angetan, betrogen und belogen, hat eine Neue, seit Mai 09.

Niels liebt seinen Papa über alles und ich will auch, dass der Kontakt bestehen bleibt, auch wenn wir nicht mehr zusammen sind, soll der Kleine nicht drunter leiden.

Ich werde in dieser Woche von Mo-Freitag Wellness-Urlaub machen, um mich von den Strapazen der vergangen Monate zu erholen, mein Ex fragte mich, ob er ihn dann bis Sonntag haben könnte.

Wie seht ihr das?
LG Nina

Beitrag von mama.ines 09.05.10 - 12:10 Uhr

ach quatsch lass dir doch sowas nicht einrededn.
er mag den papa und du brauchst mal urlaub ist doch alles ok du bist doch kein monat weg!!!
entspann dich schön und hab viel ruhe

Beitrag von arienne41 09.05.10 - 12:11 Uhr

Hallo

Ich finde du machst es genau richtig.

Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub.

Ja, du bist eine gute Raabenmutter, denn Raabenmütter sind gut.;-)

Beitrag von mysterya 09.05.10 - 12:14 Uhr

Quatsch. wenn dein Sohn sich freut, der Papa sich freut und Du dich auf deinen urlaub freust, was bitte soll dann daran falsch sein.

Lass dir nicht so einen Stuss einreden.

Beitrag von matata 09.05.10 - 13:17 Uhr

PLÖÖDSINN und sooo plöd , dass es nicht mal die Rechtschreibung wert ist....

viele hier schauen sicher gerade mit neid, auf diese vater-kind beziehung, ihr macht das super und erhol dich für uns mit !!!!!!

und nun ab in den urlaub!

Beitrag von hanna0815 09.05.10 - 13:41 Uhr

Was Mütter sich nicht immer alles so erlauben:-[

Nur weil du Differenzen mit dem KV hast/hattest, gibt es keinen Grund dass das Kind darunter leidet.#contra

Du hast das schon richtig gemacht....

Beitrag von planetofice 09.05.10 - 15:45 Uhr

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Du bist ganz bestimmt keine Rabenmutter. Lass dir sowas nicht einreden. Du brauchst auch mal eine Auszeit und wenn die Beziehung zwischen Papa und Sohn so toll ist und der Papa sich auch noch anbietet Ihn zu nehmen, dann ist das doch toll. Und du weißt das er in guten Händen sein wird.

Also genieß deinen Urlaub. :-D

Beitrag von raffi 09.05.10 - 15:55 Uhr



Ich finde es richtig toll, was du machst!!!!!!!!!!!#pro#pro

Du hast bestimmt viel durch mit dem KV,aber stehst darüber ermöglichst deinem Sohn seine Ihm zustehende Papazeit zu haben. Und Du weißt das es Ihm gut geht und tust was für Dich........um dann deinen Sohn wieder mit Tatenkraft entgegen zu nehmen!!!!!!!!!!

Du bist keine Rabenmutter........sondern ne unglaublich weitsichtige Mama!!!!

Gut Du bist auch das Kind Deiner Mutter und nach allem was vielleicht war,will Sie nur das es dir und Deinem Kind gut geht,Sie hat es sicherlich nicht so gemeint...Mamas halt!!!!!!!

Aber chapo,wie Du das machst!!!!!!!

Einen schönen Wellness-Urlaub!!!!!!!!

LG claudi

Beitrag von ppg 09.05.10 - 19:05 Uhr

Nein, Du bist keine Rabenmutter.

Ich würde, wenn sich mir die gelegenheit bieten würde, sofort mit beiden Händen zugreifen!!!

Mach dir eine schöne Zeit ohne schlechtes Gewissen.

Ute

p.s. Ich fahre in den Sommerferien, wenn meine Kids bei den Großeltern sind, für eine knappe Woche nach Wien *freu*

Beitrag von dini2508 09.05.10 - 19:08 Uhr

Hallo Nina,

nein!!!
1. Hat Dein Kind ein Umgangsrecht (was vom Vater ausgeübt wird).
2. Hast auch Du ein Recht auf Freizeit!

Meine Tochter ist z.B. diese Woche erst bei Oma und Opa (Papas Eltern) und ab Mittwoch dann bei Papa, da ihr kleiner Bruder Geburtstag hat.
Bei uns war es ähnlich, er hatte ein Verhältnis mit seiner jetzigen Freundin, ich bekam es raus- Trennung...
Es war für uns alle nicht einfach, doch ich muss sagen, nachdem wir uns auf einen geregelten Umgang einigen konnten (er hat sich fast 1 Jahr davor gedrückt, weil er mir nicht begegnen wollte), läuft es super!

Also, lass Dir kein schlechtes Gewissen machen!

Viel Spaß beim "Wellnessen";-)

Liebe Grüße
Nadine

Beitrag von emideluxe 09.05.10 - 19:14 Uhr

hallo,

also ich finde es auch überhaupt nicht schlimm...meine kleine geht auch ab und zu zu meiner mutter nach bayern und dann auch für eine woche...ich finde das überhaupt nicht schlimm auch mütter brauchen mal ihre ruhe...und solange es ihm bei seinem vater gut geht ist doch alles klar:-)

Schlimmer würde ich es finden wenn du es ihm verbietest zu seinem vater zu gehen nur weil ihr nicht mehr zusammen seid...solange sein vater ihm gut tut bring ihn doch dahin...

der vater meiner tochter will gar nichts von uns wissen...also muss oma her:-)

lg sarah

Beitrag von grundlosdiver 09.05.10 - 21:27 Uhr

Du bist keine schlechte Mutter!!! Es zeichnet Dich aus, dass Du es NICHT auf dem Rücken Deines Sohnes austrägst, dass der KV DIR so viel angetan hat!
Denn auch wenn er Dich belogen und betrogen hat, was ich sehr schlimm für Dich finde, so hat das NICHTS mit dem Vater-Sohn-Verhältnis zu tun!
Wenn Dein Sohn seinen Vater liebt und dort gut ufgehoben ist, ist es egal, ob er 2 oder 6 oder wie alt auch immer ist!!!
Er ist der Vater, wird es immer bleiben und wenn er sich kümmert, kann das nur gut für Deinen Sohn sein!!!

Meine 22monatige Tochter war von gestern Nachmittag bis heute Abend bei ihren Großeltern! Sie hatte einen tollen Tag und ich hab mir einen faulen Tag gemacht ;-)

Genieße Deinen Urlaub und gib Deinem Sohn weiterhin die Chance zu seinem Vater ein gutes Verhältnis aufzubauen!
Viele AE können sich da eine Scheibe bei Dir abschneiden!!! #liebdrueck

Beitrag von ninchen27 09.05.10 - 22:06 Uhr

danke für eure Antworten, mal gespannt, wann meine Mutter es endlich akzeptieren wird.

Sie denkt halt nur noch schlecht über ihn, waren sehr lange zusammen, 11 Jahre, davon 6 verheiratet.

Sie denkt sich halt, wenn sie an seine Freundin denkt, ach hat sie wieder gewonnen, erst nehme ich mir den Mann, dann das Kind.

Sie meinte zu mir, du bist zu naiv, zu tolerant etc.

Aber egal, ich weiss, ich tue das richtige, auch wenn Niels am Anfang wenn er heim kommt, ein wenig durcheinander ist, schiebe ich das nur bedingt auf meinen Ex, ich kenne ihn gut genug.

LG Nina, die sich auf ihren WEllness-Urlaub nächste Woche freut.

Beitrag von bettilein 10.05.10 - 15:55 Uhr

Oh, das kenn ich....den Spruch hatte meine Mutter damals bei meinem Großen auch immer drauf...wenn ich nur mal am WE wegwollte...
Aber ich hab mich immer durchgesetzt...und das war gut so!!

Bin grad gestern von einer 4-Tages-Fahrt aus der Tschechei wiedergekommen...und hatte meinen Großen bei meinem Bruder, und meine Kleine bei ihrem Papa "geparkt"...und sie haben keinerlei Schaden erlitten :-p

Laß dir bloß nix einreden und wellnesse bitte für mich mit, ok????

Ganz viele, neidische Grüße
Betti mit Luis und Lana

Beitrag von guglhupf22 11.05.10 - 21:05 Uhr

HÄ? Wiso solltest du eine Rabenmutter sein.
Er hat doch auch einen Vater und der kann ich ja auch kümmern um den Kleine, ist ja immerhin sein SOHN!
Ich meine...wenn du ihm vertraust und dein Kleiner gerne bei ihm ist, ist das doch das beste was du machen kannst....
Es ist sein Vater.....egal was zwischen euch war, er hat vielleicht Mist gebaut, aber warum sollte dein kind darunter leiden. Ich finde deine Einstellung gut, denn ihr solltest das was passiert ist unter euch ausmachen und nicht auf dem Rücken des kindes austragen!

Also genieß deinen Urlaub und lass es dir gut gehen!

LG Karin