Was sollte man Katzen babys füttern?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mamamia1988 09.05.10 - 11:57 Uhr

Hallo,
ich bekomme in 4 Wochen 2 kleine Katzenkinder.
Ich habe mich jetzt schon viel belesen und erkundigt,aber die Sache mit dem Fressen ist noch unklar..
Was sollte man denn füttern? Trockenfutter ja oder nein?! Sollte man noch Katzenmilch geben und muss es Juniorfutter sein?
Ich würde mich sehr über antworten freuen.
Danke!
lg

Beitrag von k_a_t_z_z 09.05.10 - 12:19 Uhr



Ich hoffe Du bekommst sie erst wenn sie lange genug bei der Mutter waren, also 12 Wochen?!

Ab da kannst Du ihnen ganz normales, hochwertiges (also nicht Sheba, Kitekat etc..) Nassfutter geben.
Und natürlich immer zwischendurch kleingeschnittenes rohes Fleisch, alles ausser Schweinefleisch.

Bitte keinesfalls Trockenfutter, das ist nicht artgerecht, Katzen sind Rohfleischfresser.

Juniorfutter ist nur Geldmacherei und vollkommen unnötig, Katzenmilch ebenso.
Beides gibt's in der Natur auch nicht.


Viel Freude mit den beiden, LG, katzz

Beitrag von mamamia1988 09.05.10 - 12:53 Uhr

Ja,die beiden sind dann 12 Wochen.
Rohes Fleisch hab ich auch schon oft gelesen. Einfach so wie man es an der Fleischtheke kauft füttern?Also nur noch klein schneiden?
Was ist denn hochwertiges Futter? Ich hatte Royal Canin im Auge.Ist das hochwertig?

lg

Beitrag von k_a_t_z_z 09.05.10 - 17:58 Uhr


Genau, so wie Du es kaufst.

Ich würde es auch nur zu anfang kleinschneiden, sonst ruhig einen "mausgroßen" Brocken pro Mahlzeit, wenn sie den zersäbeln müssen ist das gut für die Zähne.

Royal Canin ist nicht besonders gut, ich würde Grau, Ropocat, Bozita o.ä. nehmen, je höher der Fleischanteil desto besser.

Rohes Fleisch (Hühnerherzen etc.) ist übrigens nicht teurer als gutes Dosenfutter.

LG, katzz

Beitrag von maddytaddy 09.05.10 - 17:07 Uhr

Babyfutter brauchst du nicht. Schau einfach mal im Zoogeschäft und lass dich da beraten. Problem mit Whiskas, KiteKat und sonstigem Supermarktfutter ist, dass dort sehr wenig Fleisch, dafür aber Farb- und Konservierungsstoffe und auch Zucker drin ist. Vom Trockenfutter solltest du die Finger ganz lassen. Da ist meistens viel Getreide drin und die Katzen müssten Unmengen an Wasser trinken, was sie sonst im Nassfutter so aufnehmen würden.

Ich bestell immer online Futter für meinen Hund und da gib es auch gutes Katzenfutter. Wenn du magst schick ich dir den Link per PN, da es glaub ich verboten ist Werbung zu machen.

LG

Beitrag von mamamia1988 09.05.10 - 20:04 Uhr

Ja sehr gern!
Danke