ohne ihn gehts nicht

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von morgaine01 09.05.10 - 12:22 Uhr

Hello Mädels!
Ich bin sooowas von gefrustet!!!Hatte am 17.03 eine AS nach MA#schmoll
und war nach der ersten roten Tante beim Gyn.Der meinte,dass wir wieder loslegen könnten.Nach meiner Berechnung hatte ich die Tage meinen ES und so schmusig,wie ich war,stimmt der ES-Kalender.Seit einiger Zeit bin ich aber in der Rolle der Bittstellerin,die aber immer nur weggeschickt wird:-(Schon länger strotzt mein Mann nur so vor Lustlosigkeit,alle meine bisherigen Verführungskünste liefen ins Leere:-[ ,nicht mal schöne Wäsche hilft da noch...
Er meinte gestern nur,och lass mal,ich hab nun wirklich keine Lust,usw.!
Ich glaub,ich bin die einzige Frau,bei der der Mann regelmäßig "Migräne"schiebt..
Was nützt es mir,auf mich zu achten,schön schlank und gepflegt zu sein und ich hab auch noch nie gehört,dass ich nicht gut wäre in bestimmten Lebenslagen.Ausserdem fühl ich mich mittlerweile sooo weggestossen und ungeliebt,dass es nicht mehr schön ist.Natürlich hab ich auch schon mit ihm geredet,doch ohne Erfolg.
Sorry für meine offenen Worte,aber mir reichts schön langsam.Ich bin eine junge Frau und habe normale Bedürfnisse#schein
Aber nicht nur,dass ich wie eine ungegossene Rose verwelke,es wird auch zunehmend schwierig,schwanger zu werden,da ich mich leider nicht selbst bestäuben kann und seine#schwimmer benötige,an die ich nunmal nur durch#sex komme!
HILFEEE!!!
Eure frustrierte Patricia

Beitrag von nuckenack 09.05.10 - 12:36 Uhr

ne du
du bist nicht alleine, ich hab grad auch so ein Exemplat zu Hause. Ist schon totak frustrierend wenn man höchsten ein-oder zweimal im Monat mit einander schläft, und das dann "nur" weil ich unbedingt will. Er behauptet er vermißt nichts.

Ich hab die letzten Monate immer versucht diese eine mal zum perfekten Zeitpunkt auszunutzen...natürlich mit noch größerem Frust wenn er dann überhaupt nicht wollte:-(

Mal schiebt er es auf die Arbeit, mal auf mein (Über-)gewicht, mal auf die (un-)romantische Situation...

nuckenack

einmal hatte es geklappt aber leider hab ich es verloren:-(

Beitrag von morgaine01 09.05.10 - 15:40 Uhr

Hey nuckenack!
Es ist beruhigend,zu wissen,dass ich nicht allein dastehe mit meinem Problem!
Vor ein paar Monaten noch hat er wenigstens ab und an mal Lust verspürt und mit dem Fummeln angefangen,das hat aber jetzt aufgehört:-)
Ich bin seit 10 Jahren treu,und ich habe auch nie Lust verspürt auf einen anderen Mann!
Ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende,denn alle herkömmlichen Tips und Tricks habe ich bereits ausgereizt und ich bin es leid in meiner Reizwäsche dazuhocken und abgewiesen zu werden,Du verstehst das sicher...
Ach Süsse,es wird hoffentlich wieder!
Deine Patricia

Beitrag von daisydonnerkeil 09.05.10 - 12:55 Uhr

Na ja, vielleicht muss dein Partner die FG mehr verdauen, als du denkst.

Davon abgesehen scheint es viele Männer zu frustieren, wenn sie das Gefühl bekommen, dass ihre Partnerin vor allem rund um den ES schmusig wird. So wie du es schreibst, klingt es schon so, dass du es mehr auf sein Sperma abgesehen hast als auf ihn als Mensch, wenn ich das mal so deutlich ausdrücken darf.

Mir vergeht ehrlich gesagt auch die Lust, wenn ich das Gefühl habe, dass es meinem Partner beim Sex nicht so sehr um mich geht, sondern um seine Interessen.

Ich würde sagen: Gönn ihm Zeit, gönn ihm sein Lustlosigkeit. Je mehr du drängst, umso weniger Lust wird er haben. Und wenn dann ein Zyklus ungenutzt bleibt, ist es eben nicht anders.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von xyz74 09.05.10 - 14:17 Uhr

Kann es sein, dass Dein Mann sich zum Samenspender degradiert fühlt?
Hört sich für mich zumindest so an.
Wäre ich er, hätte ich auch keine Lust.

Stell Dir mal vor (D)ein Mann würde sich so über Dich äußern:

-------
es wird auch zunehmend schwieriger,sie zu schwängern,da ich mich leider nicht selbst bestäuben kann und Ihre #ei #ei benötige,an die ich nunmal NUR #sex durch komme!
-------

Würdest Du da nicht auch das Gefühl haben, nur Deine Gebärmutter ist interessant?

Beitrag von morgaine01 09.05.10 - 15:33 Uhr

Hello nochmal!
Ich versteh total,dass ihr denkt,dass ich es nur aufs Zielschiessen abgesehen habe,aber Tatsache ist,dass es nur so klingt,weil ich mich falsch ausgedrückt habe#kratz
Ich liebe meinen Mann sehr und ich begehre ihn total,definitiv nicht nur an meinen fruchtbaren Tagen,nur ist es so,dass ich fast immer zurückgewiesen werde und es nur ein unangenehmer Nebeneffekt ist,dass es zunehmend schwer wird,schwanger zu werden.
Eigentlich ist nämlich mein Hauptproblem,dass ich mich überhaupt nicht mehr begehrt fühle,er mag mich nicht küssen und kaum noch anfassen und das ist sehr zermürbend.Ich fühl mich leer und ausgelaugt und ich habe Ur-Angst,dass er mich vielleicht nicht mehr liebt#schmoll
Wenn es mal zum Zusammensein kommt,dann nur deswegen,weil ich anfange und es ist einfach nicht mehr so wie früher,als er noch Spass daran hatte,mir Erfüllung zu verschaffen:-(
Ich begehre ihn so,dass es schon wehtut und ich leide sehr unter seiner Zurückweisung.
Ich hoffe,ihr versteht jetzt,dass es mir nicht nur um seinen Saft geht,denn das stimmt so nicht ganz,O.K.?!
Kann es denn sein,dass Antidepressiva lusttötend wirken,denn auch,wenn ich durch seine mangelnde Begierde an seinen Gefühlen zweifle,weiß ich doch letzendlich,dass er mich liebt?!

Beitrag von daisydonnerkeil 09.05.10 - 15:46 Uhr

Verstehe ich das richtig, dass dein Mann die Antidepressiva bekommt?

Beitrag von hot--angel 09.05.10 - 17:53 Uhr

nein die einzige bist sicher nicht,
mein mann hat genauso wie ich phasen wo er echt keine lust auf sex hat.

das macht mir aber nix, weil er akzeptiert meine phasen und ich siene und aus :-)

aber bei dir hört es sich an als ob du nur wegen einer ss mit ihm schlafen wollen würdest.
kann es sein dass er sich unter druck gesetzt fühlt??


Alles Liebe
Isabelle mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von mena38 11.05.10 - 21:55 Uhr

Hallo Patricia,

hast du mal überlegt, dass dein Mann die Fehlgeburt auch erst verkraften muss! Vielleicht hat er unbewusst Angst, wenn er dich wieder schwängert, geht es wieder schief. Außerdem würde ich mich nur als Samenspender fühlen und darauf hätte ich keinen Bock.

Mein Mann hat diese Probleme nach meiner Eileiterss nicht, aber jeder Mensch, auch Mann ist anders. Lass ihm die Zeit, die Situation zu verdauen und dräng ihn nicht.

Liebe Grüße
Mena