Hochstuhl gesucht-geeigneter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dobbie0815 09.05.10 - 13:06 Uhr

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 7 Monate und ich möchte ihr jetzt einen Hochstuhl kaufen, aber das ist komplettes Neuland für mich. Welche könnte ihr empfehlen. Ich möchte gern einen ohne Tisch, so dass sie direkt mit bei uns am Tisch sitzen kann.
Es gibt ja soviele verschiedene, zB Hauck, Roba, Strokke Trip Trap (oder so).
Sie kann zzt noch nicht frei sitzen und schwankt noch viel, daher sollte der Sitzverkleiner auch sehr guten Halt bieten.

Wer hat Tips fü mich? Oder kann man sowas auch gebraucht gut kaufen?

LG und danke.
D.

Beitrag von nadine-tom 09.05.10 - 13:14 Uhr

Hi, wir haben den Prima Pappa von Peg Perego. Den kannst du etwas nach hinten kippen (falls dein Kind noch nicht gut sitzt) und den Tisch kannst du abnehmen. In der Höhe ist er auch verstellbar, so das er an jeden Tisch passt, er kostet glaub ich 150 Euro. Ich würde ihn immer wieder kaufen;-)

LG Nadine

Beitrag von teufelchendani 09.05.10 - 13:37 Uhr

hi!

mir persönlcih ist er zu wuchtig.

aber al ne andere frage: wie lange kann ein kind da drinne sitzen? würd mich mal interessiern.

wir haben eine stokke und der geht ja ewig. u bei meinen eltern einen von hauck ebenso.

kann mir nicht vorstellen, dass ein kind mit 2 jahren da noch gerne drinne sitzt.

lg dani

Beitrag von sally87 09.05.10 - 15:05 Uhr

Hallo,
warum sollte ein Kind mit 2 Jahren da nicht mehr so gern drin sitzen?Meine Tochter wird im Juli 3 Jahre und sitzt da noch sehr gern drin.Der Tisch kann abgemacht werden und so kann das Kind mit am Tisch sitzen.Wir haben so einen ähnlichen Hochstuhl(er ist von ABC-Design) und wir haben garkeine Probleme.

Lg
sally87

Beitrag von nadine-tom 09.05.10 - 19:44 Uhr

Hi, aus eigener Erfahrung kann ich ja noch nicht sprechen, aber hab gehört das die bis 4 Jahren da rein passen. Da wir ja ein 2. Kind planen, kommt das da auch noch rein und danach kann man ihn ja eventuell wieder verkaufen.
Mir persönlich hat der Tripp Trapp optisch nicht so zugesagt, aber das ist halt ne Geschmacksache;-)

LG Nadine

Beitrag von gaeltarra 09.05.10 - 20:58 Uhr

Hi

haben wir auch! Du hast vergessen zu erwähnen, dass er auch Gurte hat zum Festschnallen.

Tisch ist einer zum Essen, mit VErtiefung fürs Becherchen. Den kannst runter machen, dann ist ein "Tisch" noch drunter zum Spielen. Beide sind abmachbar.

Der Stuhl ist genial, ich würde ihn ebenfalls wieder kaufen! Schon die leichte Handhabung mit dem Hochstellen oder nach unten und das Zusammenklappen für platzsparend in die Ecke stellen! Klasse.

LG
Gael

Beitrag von beni76 09.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo D.
wir haben den Tripp Trapp von Stokke und ich bin sehr zufrieden damit #pro

Wir haben die Sitzverkleinerung und das Polster auch drin und damit konnte Chiara auch schon gut sitzen, als sie noch nicht so stabil saß!
http://www.skandic.de/de/STOKKE-Baby-Set-Natur-Holzausfuehrung/c-TRIPP-TRAPP-BABYSET/a-411.001?gclid=CNqXpen1xKECFU2S3wod82rhaw
Aber ich habe sie zu der Zeit ausschließlich zum füttern reingesetzt, danach sofort wieder rausgenommen!
Mittlerweile kann sie ja super sitzen und macht auch gerne Chaos auf unserem Esstisch ;-)

Lg und viel Spaß beim Aussuchen!

#blume beni

Beitrag von widowwadman 09.05.10 - 13:35 Uhr

Wir sind nach wie vor mit dem IKEA Antilop zufrieden. Laesst sich leicht reinigen und wenn man das Tablett abmacht kann das Kind auch problemlos ganz an den Tisch ran. Kostet auch nicht zuviel und der aufblasbare Sitzverkleinerer ist auch gut.

Beitrag von teufelchendani 09.05.10 - 13:42 Uhr

hi!

wir haben eine stokke trip trap mit sitzverkleiner und polster (jetzt aber ohne alles) und sind sehr zufrieden. die investition lohnt sich. zoe wird sicher die nächsten jahre noch glücklich drauf sitzen. haben einen gelben :-)

bei meinen eltern haben wir den von hauck in orange. ist auch super aber bisle billiger. und die füße sind nicht so schmal geschnitten. aber ganz toll-

ich wollte aus platz gründen keinen so wuchtigen stuhl und mein kind sollte von beginn an an unserem tisch sitzen.

grüße dani

Beitrag von eresa 09.05.10 - 14:25 Uhr

Warum postet du denn doppelt?

Ich war gerade total irritiert, weil ich dir doch geantwortet hatte und meinen Antwort nicht fand.

Aber das war bei Baby. #klatsch

eresa

Beitrag von dobbie0815 09.05.10 - 21:53 Uhr

sorry, ich dachte erst es ist besser bei kleinkind zu fragen, da die sicher schon einen haben und erfahrungsberichte nennen können. dann dachte ich aber vielleicht passt es auch bei baby,weil die ja auch berichten können ob und welcher schon für zwerge geeignet sind... :o)

Beitrag von jennyscasa 09.05.10 - 19:11 Uhr

wir haben den Chicco Hochstuhl Polly 2 in 1 Safari das ist der beste überhaupt total bequem fürs kind und selbst für dich den kann man bis zum 4 lebensjahr benutzen da man ihn von der größe verstellen kann höher tiefer und das tablett kann man abmachen und an der seite ist noch ein kleines unten extra damit du dort den teller abstellen kannst falls dein kind so was sonst runter wirft. also ich fin den einfach klasse

Beitrag von zahnweh 10.05.10 - 03:24 Uhr

wir haben den Tripp Trapp von Stokke und sind mehr als zu frieden
#pro

- der trip trap hat eine Z -Form bei den Stuhlbeinen. D.h. wenn sich das Kind vom Tisch abstößt, kippt er nicht nach hinten über. Aktiv wie meine ist, hat sie das tatäschlich mal probiert. Die Wucht war so groß, dass sie sich samt Stuhl ziemlich weit nach hinten geschossen hat. Umgekippt ist er nicht!

- meine konnte "erst" mit 11 Monaten frei sitzen. In der Kur saß sie nur im Trip Trap mit Verkleinerer + Sitzkissen im Rücken gut. Und auch zu Hause klappte es mit der Sitzverkleinerung sehr gut. Wichtig: nur für die Mahlzeiten reinsetzen und nicht länger als nötig, so lange sie noch nicht allein sitzen können

- er ist schwer zu tragen, schieben geht ganz gut auf Fliesen. Wenn sie meine seitlich dran hängt, kippt er auch dann nicht um.

- er wächst mit. meine ist jetzt 2 jahre 8 Monate und wir haben die Sitzverkleinerung weggemacht als sie anfing auszusteigen, sie klettert allein hoch und setzt sich hin. die bretter haben wir schon mehrfach auf ihre Höhe angepasst. ich kenne auch 5jährige, die noch gerne drauf sitzen. und selbst wenn ich mich mal schnell draufsetze, weil alle anderen stühle belegt sind, klappt das ganz gut.

- gut zu reinigen.

dann haben wir noch einen mobilen hochstuhl. eine art sitzkissen zum reinschnallen, das man an den normalen stuhl dran macht. ab 12 monaten. das ist praktisch. aber wenn sie sich am tisch abstößt, kippt sie schnell nach hinten. unsere stühle haben eben die gewöhlichen 4 beine (erwachsene gautschen ja selten; meine auch nicht, aber eben abstoßen und kippen) ... ist eben was für unterwegs und nur unter strenger aufsicht, aber dann ganz praktisch

auch gut finde ich einen der so ähnlich ist wie der Trip-Trap. er hat auch eine Z-Form was die Stuhlbeine angeht, nur dass er an den Seiten sowas wie Armlehnen hat oder jedenfalls erhöht ist, was zusätzlichen Halt gibt, wenn die Sitzverkleinerung wegfällt. wie er heißt weiß ich nicht mehr.

nicht so toll finde ich folgende #contra

den hochstuhl von ikea, wo man die stuhlbeine reinsteckt (reisehochstuhl?). als reisehochstuhl sehr unpraktisch und auch sonst eher kippelig und mal was für einen abend wenn gäste da sind als zusätzlichen. für jeden tag wäre er mir auch im ständigen beisein zu unsicher.

tisch-stuhl-kombination die man später zum kindertisch mit stuhl extra umbauen kann.
- für meine aktive zu unsicher
- in der kur hatte sie darin überhaupt keinen halt/ältere kinder stiegen deutlich leichter aus oder standen leichter auf
- wurde, wenn ich mich nicht falsch erinnere, als einer von den unsichereren eingestuft. eben etwas wackeliger.

#sonne Tipp
falls möglich direkt zu einem Babygeschäft hinfahren und das Kind in mehrere reinsetzen bzw. ausprobieren lassen. Sich mehrere im Geschäft zeigen lassen und auf verschiedene Merkmale achten (Kippsicherheit, Verkleinerung, Material, Verarbeitung, sinnvolle/überflüssige Zusatzfunktionen...)