Wie denn nun anlegen...?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ronja001 09.05.10 - 14:16 Uhr

Hallo ihr Lieben und einen schönen Muttertag!

Also,bin etwas verwirrt, was das Anlegen betrifft. Und zwar hab ich in meinem "Stillbuch" gelesen, dass man, wenn man bei einer Mahlzeit beide Brüste gegeben hat, man dann bei der nächsten Mahlzeit wieder die zuletzt angebotene Brust als erstes füttert...Warum eigentlich?#gruebel

Dann hatte meine Hebamme gesagt ich soll immer im Wechsel anlegen, also NICHT wie in dem Buch beschrieben die zuletzt gereichte als erstes!

Jetzt lese ich hier bei urbia, dass man das doch so macht wie in dem Buch beschrieben!#kratz

Was stimmt denn jetzt nun? Wie macht ihr das denn? Ich hab ja jetzt die ganze Zeit immer im Wechsel also immer erst links, dann rechts und bei der nächtsten Mahlzeit wieder mit links begonnen. Hab ich meine Kleine dadurch vielleicht durcheinander gebracht? Weil ich zwischendurch das Gefühl hatte dass aus der Linken nicht mehr genug rauskam, was sich dann aber durch häufigeres Anlegen wieder gegeben hatte aber dann nach 3-4 Tagen wieder aufgetreten ist...:-[

Sorry, für das Durcheinander, bin aber gerade bissl unter Zeitdruck...#schwitz

Danke schon mal für eure Antworten!

LG ronja

Beitrag von eresa 09.05.10 - 14:19 Uhr

Hallo,
deiner Kleinen ist es egal, welche Brust du ihr anbietest.

Es geht darum, dass die Milch in beiden Seiten angeregt wird und beide Seiten auch mal leer getrunken werden, um einem Milchstau vorzubeugen.

Wenn dein Kind beide Seiten trinkt, dann trinkt sie wahrscheinlich die erste leer und von der zweiten noch so viel, wie sie braucht.
Beim nächsten Mal würdest du dann mit der zweiten Seite anfangen, damit die auch leer getrunken wird.

Wenn du immer nur mit der einen Seite beginnst, kann es sein, dass die andere im Laufe der Zeit weniger Milch bildet.

lg,
eresa

Beitrag von tragemama 09.05.10 - 14:46 Uhr

Mach Dir nicht so viel Kopf. Ich fass mir vor dem Stillen (in der Öffentlichkeit möglichst unauffällig ;-)) an beide Brüste, wenn eine sich voller anfühlt, kommt die dran, sonst die nächstbeste. Bisher fahre ich damit gut.

LG Andrea

Beitrag von hej-da 09.05.10 - 19:00 Uhr

Ich habe auch versucht, immer mit der anzufangen, mit der ich aufgehört habe, aber ständig vergessen, welche dran war.#rofl
Hab dann auch immer den "Fühltest" gemacht.

LG

Beitrag von tabi 09.05.10 - 20:50 Uhr

Meine Tante hat sich auch immer so einen Stress gemacht, sie hatte so Mini- Postits(zum Buchseiten makieren) die hat sie sich immer auf die Seit geklebt die als letzte dran war und somit beim nächsten Mal als erstes #rofl
Ich kann mich heute noch drüber kaputtlachen und ihre Töchter sind 15 und 10 Jahre #rofl
Lg Tabi
P.S. ich habe auch immer den Fühltest gemacht so wichtig ist das aber nicht. Theoretisch kann man sein Kind auch nur mit einer Brust problemlos stillen.

Beitrag von qrupa 09.05.10 - 21:04 Uhr

Hallo

mqch es so wei es sich für dich richtig anfühlt. Ein Falsch gibt es da nicht. Achte ein bißchen drauf, dass du eine Seite nicht viel häufiger anlegst als die andere, weil die MIlch in der selteneren Seite sonst weniger wird, aber ansonsten mach wie du dich wohlfühlst. mache Babys sind mit eienr Seite immer völlig zufrieden, andere brauchen noch die zweite zum Nachtisch.

LG
qrupa

Beitrag von sunflower.1976 09.05.10 - 23:17 Uhr

Hallo!

Mach Dir nicht so viele Gedanken! Deiner Tochter ist es egal, mit welcher Seite Du beginnst. Für die Milchbildung bzw. auch die Verhinderung eines Milchstaus kann es wichtig sein, mit welcher Seite man beginnt.
Anfangs habe ich z.B. immer mit der Seite begonnen, mit der ich bei der letzten Mahlzeit aufgehört habe (die also nur "angetrunken" wurde). Aber mit der Zeit hab ich da gar nicht mehr drauf geachtet.
Probier aus, wie Du am besten zurechtkommst!

LG Silvia